WLAN Probleme mit MBA Retina 13" i5 2018

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiter Helfen, mein MBA Retina 13" i5 2018 hat sei einigen Tagen /Wochen sehr schlechten WLAN Empfang, die Seiten brauchen ewig Lange bis sie sich Aufgebaut haben, manchmal klappt es auch überhaupt nicht!
Ich habe eine 100 Mbit DSL Leitung der Telekom, mein iPad 2019 läuft Problemlos im gleichen WLAN!
Die DSL Leitung wurde geprüft und gemessen, Ergebnis : 108,0 Mbit daran kann es also nicht liegen, die Fritz!Box 7590 ist auch überprüft worden, wäre da etwas dran würde ja das iPad und das TV mit Fire TV Stick auch nicht laufen, richtig?

Sind irgendwelche Störungen des WLAN Empfangs beim MBA 2018 bekannt ?
Was kann ich tun?

Vorab vielen Dank für Eure Mühe.
 

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
Ich habe keinerlei Externe Geräte angesteckt!

Das MBA ist von der Fritz!Box ca. 2,5 Meter entfernt im selben Raum
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.568
Was soll daran passen, wenn es getrennte SSID sein sollen?

Du musst im Punkt WLAN 2 getrennte Namen für 2,4 und 5 GHz einrichten.
 

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
Wenn beide WLAN getrennte Namen haben, wechseln die Geräte dann immer noch von selber von 2,4 auf 5 GHz und umgekehrt?
 
Zuletzt bearbeitet:

VictorS

Neues Mitglied
Mitglied seit
31.08.2020
Beiträge
9
lisanet hat es schon angesprochen: Du solltest als erstes das 2.4 und 5 GHz WiFi voneinander trennen und dann beide SSIDs getrennt voneinander mit deinem Macbook überprüfen. In den macOS Einstellungen einfach beide Netzwerke entfernen und dann, nachdem Du die Netze voneinander getrennt hast bzw. individuelle SSIDs vergeben hast, erneut hinzufügen. Falls nur eine Frequenz gestört ist, kannst Du als nächstes mit deinem Mobile oder einem Tablet checken, ob es am Router liegt. Falls der Fehler beim Macbook zu suchen ist, würde ich als ersten Schritt einen SMC und PRAM Reset machen und ggf. Catalina neu installieren.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.568
Wenn beide WLAN getrennte Namen haben, wechsen die Geräte dann immer noch von selber von 2,4 auf 5 GHz und umgekehrt?
Nein. Aber gerade die Einstellung, dass beide Freqenzbwreiche den gleichen namen haben, gibt bei der FB in Verbindung mit Apple-Geräten immer wieder gerne solche Probleme. Trennst du die Netze, sind diese Probleme weg. Und, das 5 GHz ist bei der FB meiner Erfahrung nach nicht sonderlich gut.
 

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
@lisanet,
ich habe die Einstellungen in der Fritz!Box jetzt mal geändert und den Namen lediglich mit 2,4 bzw. 5 GHz verlängert.
Ich habe in dem Zimmer in dem der Router ca. 2,5-3 Meter vom MBA entfernt hängt noch weitere Geräte und zwar:
Smart TV, Fire TV Stick, iPhone und iPad.
Den Smart TV und den Fire TV Stick, iPad, sowie das MBA habe ich jetzt mal auf 2,4 GHz gesetzt und das iPhone auf 5 GHz kann man das so lassen oder sollten alle Geräte dann auf 2,4 GHz laufen?
 

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
Bin dabei, es funktioniert zumindest schonmal soweit das die einzelnen Geräte auf den Verschiedenen Kanälen laufen können, im Moment habe ich alles auf 2,4 GHz und das iPhone auf 5 GHz.
Nur gut das ich nicht auf AVM gehört habe, was die für eine Meinung / Tip haben seht ihr auf dem Bild unten, genau das Gegenteil von Euren Tips.
Erstmal vielen Herzlichen Dank an alle, Ihr seid Super
Sollte es doch noch nicht klappen melde ich mich wieder(y):)
64BC138C-4CC6-4F3D-A36C-302AC0F75912.png
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.568
Ich kenne diese "Empfehlungen" von AVM. Meine Erfahrung mit AVM hat mir aber auch leider gezeigt, dass AVM zwar einen sehr guten Ruf hat und die Teile auch viele Features haben, aber die Kernfunktionalität WLAN ist im Vergleich zu anderen Geräten nicht so toll. Für mich ist AVM gestorben. Es hat fast für mich den Anschein, dass die auf Biegen und Brechen ihre Mesh-Geräte zustätzlich verkaufen wollen. Die Antennen in vielen FB-Modellen halte ich nicht für sonderlich leistungsstark. Aber mit dieser Meinung ecke ich immer wieder an, gerade in Foren. Naja, probiere es einfach aus, was ich sage und mache dir selbst ein Bild.

Ich hatte zuletzt eine FB 6590 Cable und regelmäßig Probleme mit dem WLAN in zwei Bereichen: zum einen war die Abdeckung bei mir in der Wohnung schlechter geworden als die angeblich so schlechte Connect-Box von Unitymedia, zum anderen hat sich iPhone, MacBook Air und ein WLAN-Client (TP-Link W902ac) regelmäßig Probleme der Art, das zwar Vollausschlag angezeigt wurde, und / oder keine Internetverbindung / kein Routing bestand.

Alle anderen Router an der identischen Stelle positioniert, funktionierten problemlos und hatten eine bessere Abdeckung. Die anderen Router waren eine Connectbox von Unitymedia, die Vodafone Station, ein TP-Link Archer C7 und ein D-Link Dir882.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.940
So unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Wir gaben überall Fritzboxen mit einer SSD für beide Netze und nirgendwo Probleme.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.940
Alle möglichen Geräte. Vom iMac über einige MBp, iPads, iPhones, PI-High-Res-Player, Kodi-Pi, FireTV Stick.....
 

Hennaman

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
148
Ich habe für unseren Mieter einen Kostenlosen Gastzugang in der Fritz!Box eingerichtet,
gestern habe ich gesehen das in der FB für mein Heimnetz eine Bandbreite von 10% ab Werk eingerichtet war.
Ich habe diese auf 70% hoch gesetzt, ist das OK so?
PS.: mein MBA läuft immer noch Stabil im WLAN
1CD0AB7C-7402-4C87-8DDE-8F7A41AF83EE.png