WLan Empfänger & Ethernethub in einem?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Yen, 23.09.2006.

  1. Yen

    Yen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.09.2006
    Huhu Gemeinde,

    ich habe folgendes Problem:
    In meiner Wohnung gibt es nur einen Telefonanschluß im Vorraum. An diesem hängt splitter, dsl-Modem inkl. WLan & Router. Im Arbeitszimmer stehen mehrere Rechner von den mehrere kein WLan-Adapter besitzen. Damit kein blödes Kabel durch die Wohnung laufen soll, hätte ich gerne im Arbeitszimmer einen EthernetHub der Zugang zum Dsl-Router aufbaut und hält und dadurch allen Rechner ein Zugang zum Internet gewährleistet. Dadurch könnte ich auch größere Daten zwischen Rechner flott austauschen

    Es soll so was von Freecom mit Festplatte allerdings rauskommen, und das Teil soll 360 € kosten. :mad:

    Kennt einer ein günstigeres Gerät ohne Festplatte? :o
     
  2. sDesign

    sDesign MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Nimm doch einfach noch einen WLAN Router, welchen du als Bridge INS netz einfügst. Dann kannst du deine Rechner ganz normal am Router per Kabel connecten ;)

    Das geht z.B. mit diesem Router, den hab ich selbst zu Hause
     
  3. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Einfach einen beliebigen Netzwerk-Switch kaufen und das Ethernetkabel von Router in den Uplink des Switches stecken und fertig.

    Bei bedarf so viele wie gewollt per Netzwerkkabel an den Switch anschließen und fertig.
     
  4. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Die Asus WLAN HD und Yakumo Wireless Storage sind deutlich günstiger, haben WDS-Funktionalität und es läßt sich auch — muß aber nicht — eine Festplatte einbauen. Ab 40 € und läuft auch als AP.
     
  5. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003

    Stimmt, das ist die bessere Variante. Hast dann ein Kabel-Netz im Arbeitszimmer und per WLAN-Bridge Internet-zugang
     
  6. Yen

    Yen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.09.2006
    ja genau das wollte ich ja wegen des Kabels vermeiden :)
     
  7. sDesign

    sDesign MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Dann sollte dir meine Lösung gefallen ;)
    Das geht wirklich alles problemlos und mit WPA2 verschlüsselt sogar recht sicher.
     
  8. Yen

    Yen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.09.2006
    Klasse, genau so was habe ich gesucht.

    Bin ziemlich unerfahren was WLan angeht. Ist das ne großer Act den Router per Bridge ins Netz einzufügen?
     
  9. sDesign

    sDesign MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    21.05.2006
    Nö du gibst in dem neuen Router einfach die WLAN-Daten ein und beim alten noch die MAC-Adresse des Bridge-Routers und schon ist alles installiert ;)
     
  10. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Muss der alte Wlan Router den Bridge Modus unterstützen oder reicht das wenn der neue das tut?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen