WLAN _ unterschiedliche Werte im Haus

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.663
Hossa zusammen.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand mal in ein paar Worten auf die Sprünge helfen kann.
Ich verstehe nämlich nicht, warum ich so unterschiedliche Messergebnisse bekomme.
Nachfolgend in Stichpunkten mein Anliegen und meine Situation.
Here we go:

Ich habe in der ersten Etage meine Multimediadose an der Wand kleben, daran hängt eine Fritzbox 6490 Cable.
Uniymedia 2Fly 400.
Mein iMac hängt per LAN dran, gemessen 440 Mbit.
Alles andere ist per WLAN verbunden.
Ich liste hier nur meine Download-Ergebniswerte.

Büro, 1. OG, gleicher Raum wie der Router:
Messung am iphone X per Fritz WLAN App: 160 Mbit
Messung am iphone X per Speedtest von CHIP: 290 Mbit

Erdgeschoss:
Messung am iphone X per Fritz WLAN App: 0 bis 160 Mbit
Messung am iphone X per Speedtest von CHIP: 11 bis 70 Mbit

Erdgeschoss, Wand mit Smart-TV
Hier habe ich ständig Verbindungsabbrüche beim Streamen.

Messung am iphone X per Speedtest von CHIP: 11 Mbit
Messung am MacBook per Speedtest von CHIP: 8 Mbit
Messung am Smart TV per Speedtest von CHIP: 8 bis 11 Mbit


Ich switche gerade auf eine 1 Gbit-Verbindung für den gleichen Preis bei Unitymedia.
Per LAN für mein Büro im Haus ist das super.
Ich denke mal, im WLAN wird mir das kaum etwas bringen bei unveränderter Konstellation.
Ich möchte mal einen Fritz Repeater ausprobieren, aber in erster Linie möchte ich diese unterschiedlichen Ergebnisse verstehen. Und freue mich über Euer Feedback.

Besten Gruß, Al
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.921
Die FritzApp ist Müll. Muss man so sagen. Die misst Mist.
Zeigt bei mir 200 Mbit an, nutze ich dann Speddtest.net komme ich auf über 700 Mbit.

Ansonsten generell ist WLAN nun mal nicht überall gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.323
Die Test unterscheiden sich und es hängt auch fft von noch mehr Faktoren ab.
- in den Paketgrößen (kann man manchmal einstellen), das hat entscheidenden Einfluß auf die Geschwindigkeitsmessung, nicht so sehr auf die Praxis später…
- Ausrichtung der Antennen zum Sender (Fritzbox) und Stellung der Fritzbox (die älteren hatten nur 2 Antennen…)
- Störfaktoren zwischen Sender und Empfänger (dicke Wände, Spiegel, Armierungen etc.)
- für Tests sollten alle anderen Geräte inaktiv sein/deaktiviert sein, auch die verfälschen Messergebnisse

Bei mir reicht eine Fritzbox 7590, installiert in einer Ecke des Hauses um 250 m^2 über zwei Etagen fast vollständig und ausreichend zu bedienen (100 mBit/s DSL Leitung, mehr ist nicht), sogar noch HD zu streamen in der gegenüberliegenden Hausecke. (ca. 17m entfernt) auf der gleichen Ebene wie die FB, dazwischen liegt eine armierte Betondecke die im unteren Geschoss den Empfang deutlich dämpft, Streaming in HD ist aber auch hier bis etwa 9-10m ohne Abbrüche möglich

Empfehlung: Nimm eine App die die Empfangsstärke misst (entweder als Zahlenwert oder graphisch) und überprüfe mal die ganzen Räumlichkeiten, danach werden dann Sender und eventuell auch Empfänger ausgerichtet. Dazu muss man nicht ganze Zimmer umräumen, bei mir hat es gereicht die Fritzbox in 1,5m Höhe, 1m versetzt an die Wand zu hängen, statt auf ein kleines Schränkchen zu stellen an den Einstellungen musste ich nichts ändern.
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.663
Yep, vielen Dank an Euch beide, das sind schonmal gute Hinweise.
Eins noch: Kann ein Repeater sinnvoll sein oder eher Mumpitz?
 

AgentMax

Super Moderator
Registriert
03.08.2005
Beiträge
48.921
Ich habe hier 5 Repeater im Haus laufen. Allerdings alle per LAN mit dem Switch im Keller verbunden. Sie repeaten also nicht in
dem Sinne wie Repeater funktionieren sollen.

Ansonsten kannst du natürlich durch gezielten Einsatz von Repeatern, welche auch nur per WLAN kommunizieren, die Reichweite und den Durchsatz verbessern. Gerade mit dem 3000er Repeater welcher dazu einen extra Funkkanal nutzt
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.663
Ah, OK, ich habe aktuell diesen Fritz (weil passend zur Box) 1750 E auf dem Schirm. Aber dann schaue ich mir diesen 3000er auch mal an. Dachte, diesen Umfang bräuchte ich nicht bei max. 1000 Mbit demnächst. :)
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.476
Ah, OK, ich habe aktuell diesen Fritz (weil passend zur Box) 1750 E auf dem Schirm. Aber dann schaue ich mir diesen 3000er auch mal an. Dachte, diesen Umfang bräuchte ich nicht bei max. 1000 Mbit demnächst. :)
ich habe den 1750E gerade durch den 3000 ersetzt.
Der 3000 ist schneller, hat zwei Gbit LAN Ports und belegt nur eine Steckdose, da separates Netzteil. Der 1750 blockierte bei mir in der Steckerleiste mehrere Dosen. Dafür ist der 3000 größer so der 1750E.
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Registriert
09.12.2005
Beiträge
11.697
…und wenn, dann den 2400er (der den 1750er ablöst).
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.663
Danke und OK. Die beiden von Euch genannten sind leider keine Leichtgewichte, die mal eben unauffällig im Wohnzimmer in die Steckdose glänzen, sondern brauchen Stehplatz und ein Netzteil mit Kabelkram. Hach ja, manchmal kann man es auch keinem Recht machen, ich weiß. Ich schau mal, was ich mache, danke für die Tipps. :teeth: Cheers!
 

Al Terego

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
02.03.2004
Beiträge
4.663
Schalömmchen zusammen.
Ich habe von einem netten Kollegen einen Fritz Repeater 1750 E bekommen, den er nicht mehr brauchte. Ein schöner Zufall, man muss auch mal Glück haben.
Angeschlossen et voila: Ich habe nun akzeptable Werte auch in bisher stillen Ecken des Hauses, das TV-Streaming fluppt erschreckend flüssig, das kannte ich bisher nicht. Ich habe nun auch im Garten, durch die geschlossenen Scheiben der Türen, bis ca. 20 m ein ausreichendes Signal, wo ich vorher schon 1 m hinter der geschlosssenen Terrassentüre kein WLAN-Signal mehr hatte.
Insofern: Danke für Eure Tipps, dieser Repeater zieht erstmal bei mir ein.
Besten Gruß, Al
 
Oben