Wireless Keyboard + jedes Mal neu paaren beim Systemstart

DieTa

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
3.389
Servus,

vielleicht hat einer von Euch eine Idee um das Problem zu lösen.
In meinen Mac Pro hatte ich bisher eine BT-Antenne verbaut (http://www.klein2.de/2010/12/14/mac-pro-bluetooth-hack/). Das klappte soweit auch ganz gut, sofern der Mac Pro ziemlich genau an der gleichen Stelle stand wie die Maus (also direkt unter dem Tisch). Stelle ich den Mac Pro etwas weiter weg, kommt es zum Ruckeln.

Gestern habe ich dann einen Nano-BlueTooth-USB-Stick gekauft und siehe da: Problem gelöst. Die Maus arbeitet sauber wie an einem MacBook oder iMac - die interne Antenne habe ich ausgebaut (s. Konstruktion oben) und das "Daughterboard" abgesteckt, damit es nicht zu BT-Empfängern kommt.

Das Problem ist nun aber, dass ich bei jedem Start des Systems erstmal die Tastatur mit dem Mac Pro neu paaren muss um diese verwenden zu können. Das klappt übrigens auch NUR, wenn ich die Batterien einmal rausnehme und wieder einsetze. Ausprobiert mit 2 verschiedenen externen Tastaturen (beides A1314).

Das Paradoxe ist allerdings, dass sowohl die Magic Mouse als auch das Magic Trackpad sofort beim Start funktionsfähig sind. :confused:

Jemand 'ne Idee?

Ciao
Dennis
 

DrunkenFreak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.06.2005
Beiträge
1.035
Idee nicht aber ähnliches Verhalten.

Schnulose Tastatur von Microsoft mit einem Nanoempfänger. Nach einem Neustart kommt immer wieder dieser Dialog. Ich muss allerdings nicht die Batterien rausnehmen, sondern kann sofort arbeiten.
 

dereperaner

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
678
das scheint ein Treiberproblem zu sein. Ich hatte das Problem mit einer Kensington BT Maus am IMac. Seit 10.6. koppelt sie sich direkt mit dem Mac. Vielleicht suchst Du mal im Netz nach weiteren Lösungen.
 

DieTa

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.09.2003
Beiträge
3.389
Danke für die Tipps :/ Eigentlich ist der ja "Plug & Play" - was bisher ja auch ganz gut so klappt, abgesehen vom neu "paaren" des Keyboards. Aktuell habe ich mein kleines USB-Keyboard (Rarität - gibt's nicht mehr ;)) angeschlossen, das geht zwar auch, aber mit dem BT Keyboard wäre es schon schöner. Ich google mal ne Runde und lasse Euch wissen, wenn ich eine Lösung gefunden habe.

PS. http://www.speedlink.com/?p=2&cat=1B1&pid=20182&paus=2 das ist die Seite vom Hersteller - der geht scheinbar davon aus, dass es unterm Mac einfach läuft, denn es gibt KEINE Treiber (wobei die Frage ist, wer der Originalhersteller ist).
 
Oben