Windows PCs sind viel besser weil sie dem Verbraucher freie Wahl lassen

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Carsten1973, 15.01.2004.

  1. Carsten1973

    Carsten1973 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Ich wäre ja fast vom Stuhl gefallen als ich diese Meldung bei golem gelesen habe:

    http://www.golem.de/0401/29233.html

    Zitat:
    Microsoft zeigt sich erwartungsgemäß wenig erfreut über die jüngst bekannt gegebene Kooperation zwischen Apple und HP, nach der die iTunes-Software von Apple zukünftig auf allen neuen HP-Desktops und -Laptops vorinstalliert sein soll ...
    Das britische Online-Magazin Macworld zitiert Fester mit den Worten: "Bei Windows geht es um die freie Auswahl - man kann diverse Software und portable Player miteinander kombinieren. Unserer Meinung nach sollte es bei Musik-Diensten dieselbe Wahlmöglichkeit geben." Fester sieht es als bedenklich an, dass nicht nur Apple die Kunden des iTunes-Service zwingt, den iPod einzusetzen, sondern nun auch HP durch den Einsatz der iTunes-Software diese Limitierung unterstütze.


    Vollzieht nicht Microsoft gerade die totale Befreiung der Anwender durch das Mitliefern von DigitalRightsManagement im Mediaplayer und ihrem eigenen Audio- und Videoformat, oder irre ich mich da?

    Carsten
     
  2. HAL

    HAL

    Wen wundert es wirklich, das Verhalten von MS. Ist der Konzern
    doch generell gegen alles, was nicht von ihm kommt, weil es kann
    schwer kontrolliert, und vor allem nichts daran verdient werden...

    edit: die abbildung, die bill gates in hitler-pose zeigte, haben
    einige nicht ertragen, deshalb habe ich sie wieder entfernt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.2004
  3. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Hab ich auch gelesen, fands zum Brüllen :D
     
  4. Guro

    Guro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2002
    Tja, so ist das wenn auch andere mal sehr viel Erfolg mit ihrer Vermarktung haben! Da kann Microsoft ja nur noch "bocken"! ;-)
     
  5. vorace

    vorace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.03.2002
    , wenn und solange sie auf einem Windows PC laufen und wir daran verdienen.
     
  6. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Die realsatirische Verlautbarung von Microsoft könnte bald überholt sein: dann nämlich, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, dass Apple und HP den iPod WMA-tauglich machen wollen :D
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Freie Auswahl unter den neuesten Windows-Versionen und Office-Versionen, sowie den neuesten Tools zum Digital Rights Management! :D
     
  8. TrainSpoTtinG

    TrainSpoTtinG MacUser Mitglied

    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Microsoft sollte froh sein das nicht noch mehr iLife Produkte in die windows - welt eindringen - ich denke auch Programme wie iPhoto, iMovie, iDVD, GarageBand hätten grossen erfolg - auch wenn ich gegen weitere portierungen bin :)
     
  9. krusty

    krusty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Dazu mal ne Frage: Lassen sich die Songs von iTunes NUR auf nem iPod spielen und nicht auf jedem x-beliebigen MP3-Player?
     
  10. cahal

    cahal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.08.2003
    itunes songs sind ja keine mp3's, sondern aac's
     
Die Seite wird geladen...