Windows aktivieren unter Parallels?

eintausendstel

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2001
Beiträge
1.531
hallo an alle ...
muss man eigentlich XP aktivieren (also über internet oder telefon) oder kann man das legal umgehen?
ich hab natürlich eine legale version von XP gekauft - ich hatte allerdings des öfteren probleme mit XP - oder besser XP unter parallels und hab es des öfteren neu installiert, so daß jetzt beim aktivieren ständig die meldung kommt, ich hätte diese version von XP schon zu oft mit der original nummer benutzt.

muss ich da jetzt tatsächlich jedesmal anrufen um für die eine installation eine neue nummer zu bekommen? :(
 
T

trepidus

Ich hätte mir von einer frisch aktivierten Installation von XP unter Parallels eine Sicherheitskopie gemacht. Bei Problemen hätte man dann nicht neu installiert, sondern die Sicherheitskopie zurück kopiert. Wäre auch viel schneller und einfacher.
 

marc2704

Aktives Mitglied
Registriert
23.08.2005
Beiträge
10.692
Es gibt aber auch Windows XP, dass man überhaupt nicht aktivieren muss :D
 

Arioch

Mitglied
Registriert
15.11.2004
Beiträge
739
marc2704 schrieb:
Das ist die Prof.-Edition (für Großkunden/Unternehmen).
Aber keine, die nicht modifiziert wäre. :rolleyes:

Achso...ne Volumenlizenz?

Welche Seriennummer? FCKGW ... ... ... ...?

;)
 

marc2704

Aktives Mitglied
Registriert
23.08.2005
Beiträge
10.692
Arioch schrieb:
Aber keine, die nicht modifiziert wäre. :rolleyes:

Achso...ne Volumenlizenz?

Welche Seriennummer? FCKGW ... ... ... ...?

;)
Keine Ahnung, es ist eine original CD (Windows XP professional), die Seriennummer behalte ich für mich :)
 

eppic

Mitglied
Registriert
02.10.2005
Beiträge
139
eintausendstel schrieb:
muss ich da jetzt tatsächlich jedesmal anrufen um für die eine installation eine neue nummer zu bekommen? :(
ich frag mich, wo jetz das problem darin besteht, einfach mal da an zu rufen :confused:
 

goldbeker

Mitglied
Registriert
14.02.2003
Beiträge
453
eppic schrieb:
ich frag mich, wo jetz das problem darin besteht, einfach mal da an zu rufen :confused:
Weil das, angefangen vom Versuch übers Internet zu aktivieren, bis zur telefonischen Aktivierung fast so lange dauern kann, wie eine ganze Mac OS X Installation.
 

carthum

Mitglied
Registriert
31.03.2006
Beiträge
143
...und?

Legale Alternativen hast du nicht. Machs doch wie oben geschrieben: Ein frisches XP klonen und das im Zweifel weiternutzen.
 

Arioch

Mitglied
Registriert
15.11.2004
Beiträge
739
goldbeker schrieb:
Weil das, angefangen vom Versuch übers Internet zu aktivieren, bis zur telefonischen Aktivierung fast so lange dauern kann, wie eine ganze Mac OS X Installation.
Naja... Einzig die Seriennummer durchzugeben dauert ein wenig (Bevor man einen Menschen am Telefon sitzen hat).
Dann wirst du zu einem gelangweilten Supporter durchgeschaltet, der dich nochmals nach der Seriennummer und nach dem Fehlercode fragt, den Windows dir vorher ausgegeben hat.
Du bekommst einen Aktivierungscode - fertig.

Postskriptum:
carthum schrieb:
Legale Alternativen hast du nicht. Machs doch wie oben geschrieben: Ein frisches XP klonen und das im Zweifel weiternutzen.
Man sollte sich in Zukunft den Aktivierungscode notieren. Dann kannst du - vorausgesetzt es wird nichts an der Hardware geändert - jedesmal den selben Code angeben, in dem du Windows sagst, daß du es per Telefon aktivieren möchtest.
 

malariamuecke

Neues Mitglied
Registriert
06.02.2006
Beiträge
6
Versuch mal das:

"Windows XP speichert die Aktivierungsdaten in den Dateien wpa.dbl und eventuell wpa.bak unter C:\Windows\System32\. Nach einer erfolgreichen Aktivierung können Sie diese ca. zwölf Kilobyte großen Dateien auf Diskette oder USB-Stick speichern.

Nach einer Neuinstallation von Windows XP müssen Sie nur noch in den abgesicherten Modus starten und die existierenden Aktivierungsdateien mit den gespeicherten überschreiben. Sofern die Hardware sich nicht zu sehr geändert hat, akzeptiert Windows diese "Aktivierung".


Hoffe das hilft.
 
Oben Unten