Windows 95 auf dem iPhone/iPad unter iOS 5: detailierte Anleitung

Encounter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
517
Hallo,

seit ca. einer Woche setze ich mit diese Thema auseinander. Das Ergebnis ist Windows 95 mit Sound auf dem iPad sowie diese Anleitung :)
Bevor ich das alles wieder vergesse habe ich alles niedergeschrieben. Vielleicht hat jemand vor Ähnliches zu machen...?!

Dazu benötigt Ihr folgende Grundvorraussetzungen:

• Jailbreak (ohne den geht es leider nicht)
Achtung: Der Jailbreak und sämtlich Software ist legal!
• DosPad Beta (Cydia-Quelle: http://www.litchie.net/cydia)
• Windows 95a/b/c Installations-CD & Lizenz
• Bootdisk-Image "622C.img". (http://www.bootdisk.com/bootdisk.htm)
• Grafikkarten-Treiber "S3 864 1.41B5" (http://dl.dropbox.com/u/7801769/s3drivers.zip)
• OSX-Programm "iExplorer" für den Zugriff auf das iPad (Root-Verzeichnis) (http://www.macroplant.com/iexplorer/)
• iPhone, iPad (getestet dem aktuellen iPad 3)
• Zeit (ca. 2 Std.)

1. Erstellen einer virtuellen Festplatte um Windows darin installieren zu können

• Download "DosBox Mod Megabuild" (http://home.arcor.de/h-a-l-9000/)
• legt euch "DosBox" themporär auf Euren Schreibtisch.
• "DosBox" starten und für die Hilfe "imgmake" eingeben.
• für ein 500MB grosse Image "imgmake c.img -t hd -size 500 -bat" eingeben
• auf Eurem Schreitisch wird eine "c.img" und "c.bat" Datei erstellt
• öffnet die "c.bat" mit dem Texteditor und notiert Euch die Zahlenabfolge (z.B. 512,63,16,1015)
• mit iExplorer kopiert Ihr "c.img", "c.bat" und das Bootimage 622C.img in folgenden Ordner /var/mobile/Documents/
• das Programm "DosBox" kann wieder gelöscht werden

2. Vorbereiten des Images für die Installation für Windows 95

• startet auf Eurem iPad "Dospad". Ihr landet automatisch auf Laufwerk C:
• gebt den Befehl "mount" ein um die aktuellen Standard-Laufwerke der DOS-Umgebung zu sehen
Drive C is mounted as local directory /var/mobile/Documents/
Drive D is mounted as local directory /var/mobile/Documents/
Drive Z is mounted as Internal Virtual Drive
• mit dem Befehl "imgmount 2 /c.img -size 512,63,16,1015 -t hd -fs none" mounted Ihr das zuvor erstellte Image als planke, noch unformatierte, Festplatte. Bei der Zahlenabfolge tragt Ihr eure Zahlen aus der .bat-Datei ein.
• bootet mit dem Befehl "boot 622C.img" von Laufwerk A:
• überprüft mit dem Befehl "fdisk" ob ein aktive primäre Partition vorhanden ist
• verlasst Fdisk mit ESC und startet mit dem Befehl "format c:" die Festplattenformatierung
• bestätigt Diese und gebt bei der Gelegenheit der Partionen einen Namen (z.B. w95)
• jetzt habt Ihr eine Fat16 formatierte Partion auf die Windows installiert werden kann
• beendet DosPad komplett, auch den iPad/iPhone-Hintergrundprozess

3. Windows 95 Installationsdateien in das Festplattenimage kopieren

• ladet Euch mit iExplorer das Image "c.img" auf Euren Desktop runter und öffnet es Euch mit einem Doppelklick
• kopiert von Eurer Win95 CD das komplette Verzeichnis mit dem Ordner "WIN95" in das geöffnete Image
• legt außerdem auf der obersten Ebene des Images noch einen Ordner für denn Grafikkarten-Treiber an und kopiert den "s3driver" dort hinein
• werft das Image aus und kopiert bzw. ersetzt "c.img" auf Eurem iPad/iPhone

4. DosPad-Einstellungen

• started DosPad und modifiziert unter den Dospad-Einstellungen die DosPad-Configdatei
• folgendes habe ich unter den Überpunkten, eckige Klammer, ergänzt. Denn Punkt [autoexec] ist komplett neu. Dieser sorgt dafür, dass Windows mit dem Start von DosPad in Zukunft automatisch gestartet wird.

Ein wichtige Einstellung sind die "cycles". Es ist eine, von der Leistung des Gerätes (iPad, iPhone, iPod) abhängige Einstellung, wie schnell bzw. langsam emuliert werden soll. Je höher der Wert, desto schneller kann es laufen, muss es aber nicht. Es können auch Fehler kommen, wenn man den Wert zu hoch setzt. Die Mausbewegungen können haken und der Ton kann abgehakt klingen. Spielt mit der Einstellung ein wenig rum und informiert Euch dazu weiter über Google.

[dosbox]
memsize=64
[cpu]
core=simple
cycles=2000
[autoexec]
d:
mount -u c
imgmount c c.img
boot c.img

• beendet DosPad komplett, auch den iPad/iPhone-Hintergrundprozess

5. Installation von Windows 95 auf dem iPad/iPhone

• startet DosPad
• wechselt mit dem Befehl "D:" auf Laufwerk D:
• mit dem Unmount-Befehl "mount -u c" gebt Ihr das Laufwerk frei für Eure eigenes Windows-Image
• mit dem Befehl "imgmount 2 c /c.img -size 512,63,16,1015" mounted Ihr "c.img" als Laufwerk C:
• wechselt mit dem Befehl "C:" auf Laufwerk C: und gebt den Befehl "dir" ein
• Ihr seht die beiden von Euch erstellten Ordner "Treiber" und "WIN95"
• mit dem Befehl "cd WIN95" gelangt Ihr in das besagte Verzeichnis
• mit dem Befehl "setup /is" startet Ihr ohne lastiges Scandisk die Installation
• bei der Standard-Installation ignoriert Ihr alle möglichen Fehler
• gebt Eure Seriennummer ein und bestätigt alle Installations-Routineabfragen
• die Installation dauert ca. 1 Std.

6. erster Start von Windows 95 auf dem iPad/iPhone

• bei mir kam sofort ein böser Grafikfehler, dem ich auch nur über den "Abgesicherten Modus" in den Griff bekommen habe
• direkt nach dem Start von DosPad gelangt Ihr mit der Taste F8 in den "Abgesicherten Modus"
• dort löscht Ihr unter den Systemeinstellungen/System/Gerätemanager die Grafikkarte "S3"
• beim normalen Windows-Start kommt dann die Warnung das die Grafikkarte installiert werden muss
• die typische Windows-Treiberinstallation startet. Wählt Euren Grafikkarten-Treiberordner aus um dort noch Treiberdateien zu suchen
• es erscheint eine lange Liste. Wählt dort "S3 864 1.41B5 1024x786 64k SF" aus
• der Treiber wird installiert und Windows startet neu. Dazu muss DosPad einmal komplett geschlossen und neu gestartet werden
• beim nächsten Start müsst die Grafikkarte richtig installiert sein und Ihr hört den wunderschönen Windows-Startton :)

7. Dateien auf Windows kopieren

• das geht am schnellsten über iExplorer und dem Mounten des Images unter OSX, so wie Ihr es unter Punkt 3 schon gemacht habt. Wichtig ist, dass Ihr in jedem Fall das Image vor dem zurückkopieren immer auswerft und DosPad bei dem gesamten Vorgang komplett geschlossen habt.

Anmerkungen:

Ich selbst bin noch nicht zufrieden mit der Performance von Windows 95 auf dem iPad 3. Ich suche noch nach einer Lösung bzw. noch dem Grund, denn in Youtube sind Videos zu finden, wo Windows 95 deutlich "runder" und schneller läuft. Vielleicht liegt es an der Fat16 Formatierung oder an anderen Parametern, ich weiß es leider nicht.
Vielleicht kann man sich dazu hier auch austauschen.

Viele Grüsse und viel Erfolg.

Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.886
Jetzt bleibt nur noch die Frage, warum man Win 95 auf einem iPad installieren sollte. :hehehe:
 

Matrickser

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2011
Beiträge
5.169
Aus welchen Gründen sollte man ein 17 Jahre altes OS auf dem iPad/iPhone installieren?
 

Encounter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
517
Warum auch immer. Ich wollte es einfach zum laufen bekommen. Man kann viele alte Windows Classic-Games spielen...
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.237
Warum auch immer. Ich wollte es einfach zum laufen bekommen. Man kann viele alte Windows Classic-Games spielen...
Ja, genau - weil man es kann. Ich finde das klasse! Hast Du vielleicht das eine oder andere Bild davon oder ein Youtube-Video? Wie schnell läuft das denn? Die damaligen Renner waren Pentium mit ca 100 MHz und 16MB Arbeitsspeicher - damit sollte sich das iPad ja locker messen lassen.

(BTW: Ich habe hier ne virtuelle Parallels-Maschine mit OS/2 Warp ... gleiches Alter)

Grüße, JL7
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Wie steuerst du denn da beim Zocken?
Werden da Tasten eingeblendet oder wie läuft das?
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
13.149
Das wurde ja alles damals im TouchArcade-Forum schon durchgekaut, als man das auch ohne Jailbreak haben konnte, da iDOS ganz offiziell im App Store erhältlich war. Da wurden auch etliche Versuche mit Spielen gemacht und der Konsens war eigentlich, dass ältere DOS-Spiele brauchbar laufen, aber man Windows95-Spiele vergessen kann. Ich hatte seinerzeit zum Spaß Windows 3.11 in iDOS installiert und habe das auch heute noch auf meinem iPad 3. Da ich mich auch beruflich mit Emulationen befasse, ist das immer nett für einen Vorführeffekt, aber mehr auch nicht. Praktischer finde ich da schon iMAME, was ebenfalls kurzzeitig im Store war. Auf dem iPhone - und wir befinden uns ja hier im iPhone-Forum - halte ich beides für Quatsch.
 

asterixxER

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.10.2009
Beiträge
1.386
(BTW: Ich habe hier ne virtuelle Parallels-Maschine mit OS/2 Warp ... gleiches Alter)

Grüße, JL7
und ich dachte ich bin der letzte der das noch verwendet...
 

Encounter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
517
Bilder

Man kann sich aussuchen wie man Dospad und auch Windows steuern möchte. In Dospad selbst gibt eine virtuelle Tastatur oder 2 verschiedene Game-Controller. Alternativ kann man auch mit BT-Tastatur und Mouse steuern. Dann ist es quasi wie ein normaler Rechner. Beides funktioniert im Hoch- und Querformat, wobei das Querformat vom Seitenverhältnis und der Darstellungsfläche schon mehr Sinn macht. Die Onscreen-Steuerung lässt sich verschieben und auf seine Abstände einstellen. Mit der Leistung bin ich noch nicht ganz zufrieden, weiß aber auch noch keine Lösung. Insgesamt für mich ein "just for fun" Projekt. Anbei ein paar Bilder.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoeSixpack

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
489
Sehr cool... :D

jetzt auf der Seite das iPad noch auffräsen, um eine 3.5 Zoll Floppy einzuschieben... :thumbsup:
 

lars_munich

unregistriert
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Technisch schon spannend, aber seitdem ich 2006 komplett zu Apple gewechselt bin, werde ich mich eher kastrieren als jetzt Windows auf dem iPad zu installieren. :hehehe:

iPhone, Mac, iPad, alles Windows frei. Lediglich dienstlich habe ich ein aktuelles Win7 Notebook plus Android Handy, na ja, geht halt nicht anders.

Und auf diesen dämliche. jailbreak stehe ich auch nicht.

Aber, technisch wirklich nerdisch. Glückwunsch!
 
Zuletzt bearbeitet:

robiv8

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
402
Ist zwar schon älter! aber
"imgmake c.img -t hd -size 500 -bat" <--- da fehlt ein d bei hd soll heißen hdd

zu dem hab ich zwei Probleme:
1. wenn ich unter [autoexec] das boot c.img drin lasse kommt eine Meldung ob man mit F1 oder F5 starten will? dann geht nichts mehr?
2. wenn ich windows starte kommt das Startbild von Windows 3.11 und dann die Fehlermeldung "cannot install the 386 enhanced mode Expander memory driver"
Gibts dafür eine Lösung?

Danke Robi

iPad3 iOS 7.0.4, JB :) dospad beta
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Ist mal abonniert. Finde ich 'ne tolle Leistung. :D Wäre ja fast 'ne Weiterleitung an "The Woz" würdig.
 

robiv8

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2003
Beiträge
402
OK
Habs hinbekommen :)
Mit der Bochs Version. Wenn man jetzt noch ne Maus zum laufen bringen würde wäre es Perfekt.
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.436
Tolle Leistung. Respekt!

Vielleicht ist das ja eine Marktlücke, das neue nPad (Nostalgie Pad)
Zumindest für völlig unerschrockene...:crack:

Da schwelgt man ja in Erinnerungen :sick:

Ich glaube ich schmeiß mal gleich den Apple performa an den ich noch aufbewahrt habe, das ist wenigstens nicht so gruselig..:D
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Ich finde das auch total toll. Um den Sinn oder Zweck dahinter geht es überhaupt nicht, denke ich. Sondern einfach nur der Neugier und des Könnens wegen. Windows 95, meine Güte auf meinem Pentium 1 mit 166MHz lief das damals. Werde ich, sofern ich die notwendige Zeit dazu habe, sicher einmal auf einem alten iPhone versuchen. :)
 

Leon1909

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
911
Tolle Idee. Ich bin auch so'n Nostalgiker, der zeitweise gerne mal in die Vergangenheit zurückreist.
Windows 3.11 unter Parallels hab ich auch schon meine Freude mit gehabt.
Wenn ich bedenke, dass ich damals mit meinem 486 DX4/100, Win95 und Adobe Pagemaker meine Hausaufgaben gemacht habe... :)
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Ich habe damals auf dem Pentium 1 in Corel Draw (keine Ahnung welche Version das war) einen Produktkatalog erstellt mit 40MB Größe, das war zum :sick:. Ein Krampf damals.
 
Oben