Windows 11 23H2 Update ARM Parallels Desktop

danicatalos

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.07.2010
Beiträge
832
Reaktionspunkte
221
Hat jemand von euch das Update schon angeboten bekommen?

Auf meinem M1 MB Air mit Parallels 19.1.1 und Windows 11 ARM 22H2 wird das Update (noch) nicht angeboten.
 
Hat jemand von euch das Update schon angeboten bekommen?
ja.
Man muss meines Wissens nach diese Option aktivieren:
Screenshot 2023-11-16 192128.jpg


Und dann immer mal wieder nach Updates suchen, Microsoft rollt Updates anders als Apple in Wellen aus. Und das kann gelegentlich nerven.

Ich bin allerdings vor drei Tagen auf VMware umgestiegen mit Windows 11 Pro, auch hier wurde das Update nach ein paar Stunden angeboten.
 
Microsoft rollt Updates anders als Apple in Wellen aus
War zumindest auf meinen anderen Rechnern mit native Windows Installationen so. Bei einem Notebook schon am 1.11. bei anderen PCs erst ein, zwei Wochen später.
 
Bei mir läuft seit ein paar Tagen unter Parallels WIN 11 ARM Version 23H2 Build 22631.2506
 
@maba_de Diese Option ist bei mir aktiviert. Auf einem x86 PC konnte ich auch schon auf 23H2 updaten.

@Froyo1952 Frisch installiert oder wurde dir das Update angeboten?
 
Ich habe im Gruppenrichtlinieneditor (gpedit.msc) die Einstellung „Zielversion des Funktionsupdates auswählen“ aktiviert und die Einträge auf „Windows 11“ und „23H2“ gesetzt.
Da ist in Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Windows-Update, Vom Windows Update angebotene…
 
Ich bin auch noch auf der 22H2-Version, neuere Updates bekomme ich nur im Rahmen der monatlichen Fixes angeboten. Ich werde jetzt mal den Gruppenrichtlinientipp versuchen...
 
Ich habe im Gruppenrichtlinieneditor (gpedit.msc) die Einstellung „Zielversion des Funktionsupdates auswählen“ aktiviert und die Einträge auf „Windows 11“ und „23H2“ gesetzt.
Da ist in Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Windows-Update, Vom Windows Update angebotene…
meines Wissens nach bezieht sich der Wert auf die erlaubte Version eines Updates, nicht darauf, das eine Update Suche nach diesem Update erfolgt.
Insofern war die anschließende Installation des Updates vermutlich Zufall.
 
Es war reproduzierbar, auf drei Maschinen kam das Update so bei mir drauf.
 
Es war reproduzierbar, auf drei Maschinen kam das Update so bei mir drauf.
das mag schon sein, das Windows dann im Release Channel nach diesem Update sucht.
Spannend wird es dann beim nächsten Update - wird das auch noch angeboten oder verhindert diese Einstellung das nächste Feature Update, denn es ist ja nicht "freigegeben".
 
Ich habe die Einstellung nach der Installation wieder auf „nicht konfiguriert“ gesetzt, würde sie ggf. auf „24H1“ oder so setzen, wenn das nächste ansteht.
 
Ich habe im Gruppenrichtlinieneditor (gpedit.msc) die Einstellung „Zielversion des Funktionsupdates auswählen“ aktiviert und die Einträge auf „Windows 11“ und „23H2“ gesetzt.
Da ist in Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Windows-Update, Vom Windows Update angebotene…
Bingo, jetzt wird mir das Update angezeigt... Danke für den Tipp!
 
Hm ... mein W11/ARM ist eine Home-Version. Da gibt es keinen Gruppenrichtinieneditor. Geht das auch manuell über die Registry?
 
Schaut mal mit winver welche Version ihr aktuell habt. Ich ärgerte mich warum das Update nicht angezeigt wird und wie ich dann zufällig in die update history schaute, war es dort als installiert bereits eingetragen. Ich nahm es nur nicht war, weil ich mit einem mehrere GB großen Update und langer Installationsroutine rechnete wie es sonst immer der Fall war.

Hab jetzt kurz nachgeschaut warum das so ein kleines Update ist: Der eigentliche Content wurde bereits über vorige Updates eingespielt und nur noch nicht aktiviert, das 23h2-Update legt nur den Schalter um und ist daher tatsächlich nicht mehr als ein simpler Reboot.
 
Hab jetzt kurz nachgeschaut warum das so ein kleines Update ist: Der eigentliche Content wurde bereits über vorige Updates eingespielt und nur noch nicht aktiviert, das 23h2-Update legt nur den Schalter um und ist daher tatsächlich nicht mehr als ein simpler Reboot.
das ist eigentlich schon etwas länger so ;).
 
Zurück
Oben Unten