Wieviel ist ein Farblaser nach 2.5 Jahren noch wert?

capreolis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
368
Hallo!

Im Zuge eines Quasi-Frühlingsputzes habe ich meinen iMac nun durch ein Macbook Pro ersetzt (Gestern gekauft und glücklich :)) und möchte auch meine sonstigen Peripherie gerne rationalisieren.

Ich besitze einen schon etwas betagten, aber immer noch voll funktionstüchtigen EPSON Perfection 1250 Farbscanner, dessen Scanqualität damals zwar zu der besten gehörte, heute aber wohl nicht mehr viel wert sein dürfte. Diesen würde ich auch eher als kostenlose Beigabe zu meinem Farblaser benutzen.

Meine eigentlichiche Frage: Wieviel ist mein Farblaser noch wert?
  • EPSON AcuLaser C1100 (Heute noch aktuelles Gerät, es gibt noch keinen Nachfolger)
  • Rechnung vom 13.09.2005 von TEC-Company
  • 64MB Werksausstattung wurde mit weiteren 128MB RAM erweitert

EDIT:
Alles Dinge die Preisrelevant sind.
Okay, gerne doch :)

  • EPSON AcuLaser C1100 in der Basisaustattung
  • Erweiterung: Zusätzlich eingebaute 128MB (insg. 160MB anstatt 64MB Standard)
  • Toner Cyan [***---] also 40%
  • Toner Magenta [*****-] also 80%
  • Toner Yellow [****-] also 60%
  • Toner Black [*-----] also 10%
  • Ersatzkartusche (Original EPSON mit 4.000 Seiten Kapazität) Schwarz vorhanden
  • Gesamt Seiten: 1207
  • Farbseiten: 1066
  • S/W-Seiten: 141
  • Photoconductor Unit [******] also 90%
OVP ist natürlich noch vorhanden.

Eine noch ungeöffnete Schwarz-Kartusche (Original EPSON, 4000 Seiten) wurde bereits gekauft (60EUR) und würde mitverkauft werden.

Kaufpreis/UVP des Farblasers: 399EUR

EPSON Produktseite mit Technischen Daten

Ich habe damals den Farblaser gekauft, weil er Farblasertypisch ein "schöneres" Bild druckt und kosten spart (ich habe seit dem Kauf damals noch keinen einzigen Toner nachkaufen müssen). Allerdings ist er mir jetzt, wo ich mehr auf Mobilität setze, doch etwas zu sperrig.

Stattdessen möchte ich auf einen normalen All-In-One Tintensrahldrucker umsteigen. Ich drucke selten und scanne noch seltener Dokumente oder Fotos ein, sodass mir ein All-In-One Gerät immer noch reichen würde, zudem ein solches um ein Vielfaches kleiner ist und weniger Platz wegnimmt.

Wieviel würde ich für das Paket Farbscanner + Farblaser + Ersatzkartusche noch bekommen?

Allerdings stellt sich mir neben obiger Frage auch noch diese: Wie versendet man so ein 28kg Monstrum am Besten?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir hier ein wenig weiterhelfen könntet. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

emmy6331

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
1.016
Schätze mal das Paket bringt noch maximal EUR 70-90.

Versenden würde ich das gar nicht, sondern nur an Selbstabholer verkaufen (was den Preis natürlich auch drückt).
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
1.111
Wenn Du nur selten druckst würde ich das nochmal mit dem Tintenpisser überlegen... Eingetrocknete Partonen waren mein Hauptgrund zum Umstieg auf Laser :)

Bei Hermes geht bis 31 KG und das kann man auch abholen lassen von zuhause, also kein Problem.
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.398
Vor einigen Jahren hieß es, daß Hardware pro Jahr etwa die Hälfte an Wert verliert.

NP = 400 €, nach 1 Jahr 200 €, nach 2 Jahren 100 €, nach 2,5 Jahren rund 75 €.
Dazu die neue Kartusche, dann liegst Du maximal bei 135 €.

Für einen Drucker mit möglicherweise ziemlich leeren Farbkartuschen wäre das schon viel Geld. Insbesondere, da neue Farbkartuschen 3x65=195€ (bei Cyberport für die 1500-Seiten-Version) kosten.
D.h. insgesamt also ca. 330 €, wobei ein neuer Drucker nur 100 € mehr kostet.
 

emmy6331

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
1.016
Wenn Du nur selten druckst würde ich das nochmal mit dem Tintenpisser überlegen... Eingetrocknete Partonen waren mein Hauptgrund zum Umstieg auf Laser :)
Ist auch meine Meinung. Ich würde den Laserdrucker lieber behalten als ihn fast zu verschenken und mir dafür einen teuren "Tintenpisser" ins Haus zu holen... :D
 

capreolis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
368
Mhh ihr habt Recht... wenn ich wirklich nur noch soviel bekomme behalte ich ihn lieber.

Schwarz neigt sich dem Ende zu, deswegen wurde die Schwarz-Kartusche bereits angeschafft.

Ansonsten:
Gelb 60%
Rot 80%
Blau 40%
Photoconductor 90%

Nungut, dann sollte ich lieber ein wenig Geld für eine professionelle Reinigung ausgeben. Manchmal passiert es nähmlich, dass er bei Farbdrucken etwas schliert an einer einzigen Stelle. Hab eh schon alles probiert, was Handbuchmäßig angegeben ist, hat aber nichts geholfen. Aber wahrscheinlich kostet so ne Reinigung schon wieder soviel, dass ich gleich einen C1100 gebraucht bei Ebay ersteigern könnte ^^
 

gambrinus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
1.111
Auch beim Laser kann man preiswert nachfüllen :) Ich hab hier so ein Samsung ML16irgendwas, Anleitungen dazu gibt es im Netz, aber IMHO geht das nicht mit jedem Laser. Der Toner hat 10 Euro gekostet und die Flasche ist noch halbvoll nach einmal befüllen :)
 
S

skoenig1

Die Druckleistung in Anzahl Ausdrucke ist hier sicher auch interessant. Wie sieht die Entwicklereinheit aus, wie stehts mit den Walzen.

Ist ein Duplexer vorhanden. Hat das Gerät evtl. zusätzliche Papierschächte?

Alles Dinge die Preisrelevant sind.

Grüsse, Steven
 

KonBon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.02.2003
Beiträge
4.733
Ich denke bis zu 150 Euro ist ein realistischer Preis. Es kommt natürlich immer darauf an wie viel Seiten mit dem Drucker schon gedruckt wurden.
 

georgelucas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.689
also dhl nimmt für 31kg 14,90€, dafür musst du es nur bis zur post bekommen :)
bei einem straßenpreis von ca 350€ sind bestimmt noch 200€ drin.
 

capreolis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.05.2006
Beiträge
368
Wow. Von 70 bis 200EUR wurde nun alles genannt. Vielleicht sollte ich ihn wirklich einfach als VHB hier in die Anzeigen reinstellen.

Auch beim Laser kann man preiswert nachfüllen :)
Epson hat da einen Kopierschutz in Form eines Chips in jeder Kartusche. Wenn man in einer leeren Kartusche Toner nachfüllt bleibt die Anzeige auf dem selben alten Status. Und wenn der Chip den Füllwert 0 erreicht hat, druckt er garnichts mehr. Ich bin das Risiko nie eingegangen, dass was kaputt geht, und werde es auch nie eingehen. Aber wie gesagt: Ich verwende die im damals mitgelieferten Kartuschen immer noch und musste noch nichts austauschen :)

Alles Dinge die Preisrelevant sind.
Okay, gerne doch :)

  • EPSON AcuLaser C1100 in der Basisaustattung
  • Erweiterung: Zusätzlich eingebaute 128MB (insg. 160MB anstatt 64MB Standard)
  • Toner Cyan [***---] also 40%
  • Toner Magenta [*****-] also 80%
  • Toner Yellow [****-] also 60%
  • Toner Black [*-----] also 10%
  • Ersatzkartusche (Original EPSON mit 4.000 Seiten Kapazität) Schwarz vorhanden
  • Gesamt Seiten: 1207
  • Farbseiten: 1066
  • S/W-Seiten: 141
  • Photoconductor Unit [******] also 90%
 
Oben