Wieso dunkle Rechtecke auf gedrucktem Banner?

Diskutiere das Thema Wieso dunkle Rechtecke auf gedrucktem Banner? im Forum Drucktechnik.

Schlagworte:
  1. KurturK

    KurturK Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.06.2011
    Hallo zusammen.
    Beim Aufbau einer frisch gedruckten Plane staunten wir nicht schlecht, weil über das Layout verteilt vereinzelnd dunklere Rechtecke auftauchen (siehe Bild).

    Zum Hintergrund:
    Layout wurde 1:1 in InDesign erstellt, nur mit Vektordateien, Schriften wurden in Pfade umgewandelt. Ausgabe PDF/X-3:2002, 300 dpi, CMYK IsoCoated v2, Transparenzreduzierung Hoch.
    Der Verlauf im Hintergrund geht von 40,15,0,0 zu Weiß, gleichmäßig von unten nach oben über die Fläche auslaufend. In den offenen .eps-Dateien sowie der InDesign-Datei habe ich nichts gefunden, was Aufschluss darüber geben könnte, weswegen diese Rechtecke dort gedruckt wurden (keine Elemente in ausgeblendeten Ebenen, keine Hilfslinien etc.). Im Freigabe-PDF vom Produzenten ist auch nichts zu sehen.
    Erst dachten wir, dass es ein Materialfehler wäre, aber auffällig ist, dass wie im beigefügten Foto das Layout vor dem Rechteck liegt...

    Hat jemand eine Idee, was da schief gelaufen sein könnte?
     

    Anhänge:

  2. schatzfinder

    schatzfinder Mitglied

    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    1.437
    Mitglied seit:
    09.12.2006
    Leider nein.
     
  3. toonis

    toonis Mitglied

    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    06.03.2004
    Die Datei in Illustrator zu öffnen und dann in Pfadansicht wechseln (cmd-y) könnte auf die Spur führen.
     
  4. Macintom

    Macintom Mitglied

    Beiträge:
    153
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    08.06.2006
    Öffne mal die PDF Datei und wechsle zu Objekte bearbeiten.
    Es scheint als ob PDF-X3 da ein Transparenzobjekt erzeugt hat.
    Dieses müßte als Rahmen in Acrobat sichtbar sein.
    Wenn dem so ist bitte mal mit PDF-X4 testen.
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.668
    Zustimmungen:
    2.802
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Oder das PDF in Photoshop öffnen und dabei „Bilder“ wählen, falls da was in Pixelbilder flachgerechnet
    wurde, wird das dort angezeigt.
     
  6. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    427
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Moin,
    Kachelbildung durch Transparenz. Das oben liegende Element hat z. B. einen weichen Schatten.

    Da gibt es zwei Möglichkeiten:
    1) Unterschiedliche Farbräume bzw. Profile (PDF/X3 erlaubt gemeinerweise auch RGB im Druck-PDF)
    2) Das Rip des Großformatdruckers interpretiert nicht korrekt. Möglicherweise gehen die Druckdaten da noch durch einen „Normalizer“.

    Hinweis: Freigabe-PDFs sind fast immer „niedrig aufgelöste“ PDFs. Da können solche Effekte wahrscheinlich nur in sehr großer Vergrößerung erkannt werden. Z. B. 1200 % Größe und dann in Acrobat Pro die Ausgabevorschau wählen, Farbauszüge! Hier die einzelnen Farbauszüge (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) anklicken und mit der Pipette die %-Werte anzeigen lassen.

    Gruß
    Günther
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...