Wie viel RAM für Mac Book Air 13"? => Parallels Desktop und Windows

Macinterest

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2012
Beiträge
38
Hallo!

Ich möchte mir ein neues Mac Book Air anschaffen (13").
Ich benötige für ein paar Programme aus der Uni auch Windows 7.

Hat jemand mit parallels schon Windows 7 auf dem Laptop laufen? Falls ja, wie viel RAM benötigt Windows 7 denn? Reichen euch 4 GB RAM aus?
Ich möchte hauptsächlich Programmieren mit dem Windows, was nicht besonders rechenintensiv ist.

Wie viel Festplattenspeicher benötigt denn Windows mit dem Parallels Desktop?

Danke!

Viele Grüße!
 

Hadouken

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.12.2007
Beiträge
7
Hi Macinterest,

ich würde dir auf jeden fall dazu raten die größtmögliche Ram Ausbausumme zu nehmen, also bei Air 8GB.
Mehr Ram ist immer gut und gerade wenn auch noch Parallels mit Windows hinzu kommt sind 4GB zu wenig und machen das system unerträglich langsam, das macht dann echt kein spaß mehr.
 

RubberDuck1983

Mitglied
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
317
Hi Macinterest,

ich würde dir auf jeden fall dazu raten die größtmögliche Ram Ausbausumme zu nehmen, also bei Air 8GB.
Mehr Ram ist immer gut und gerade wenn auch noch Parallels mit Windows hinzu kommt sind 4GB zu wenig und machen das system unerträglich langsam, das macht dann echt kein spaß mehr.
Also unerträglich kann ich definitiv nicht bestätigen.

Ich habe ein MacBook Air 2011 mit 4 GB RAM. Nutze zwar VMWare, aber ist ja ähnlich. Mein Mac ist jetzt nicht langsam, auch wenn ich weitere Apps offen habe. Durch die SSD merkt man nicht viel

Aber ich würde für die Zukunft einfach 8 GB RAM kaufen, wer weiß, was noch so alles kommt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

faarikaal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2012
Beiträge
2.288
Kann mich @RubberDuck nur anschliessen. Mein 2011er MBA laeuft unter Parallels 7 mit Windows 7 stabil und absolut nicht "unertraeglich langsam". Unter Windows laufen Buchhaltung und Lohnabrechnung waehrend auf der Mac-Seite des Systems Devonthink, Word, Excel und meist Safari arbeiten. Es spricht jedoch nichts gegen die 8 GB RAM, wenn du die Wahl hast.

Die ganze Windows-Geschichte belegt bei mir rund 15 GB (laut Windows Explorer), ich hab eine 256er Platte im MBA (real 251 GB) von der insgesamt rd. 78 GB belegt sind. Die kleine Variante mit 128 GB koennte also im Laufe der Zeit eher an ihre Grenzen stossen als der RAM.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

mueand8

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2009
Beiträge
248
4 GB-RAM reichen normalerweise vollkommen aus. Meine Dame hat auch ein MBA mit 4 GB und 240 GB-SSD von OWC und arbeitet im Coherance-Modus mit Parallels ohne Geschwindigkeitsprobleme.
Wenn ich allerdings neu kaufen würde, wären mir 8 GB doch lieber als Investition für spätere Windows-Versionen. Zumal ich als Apple-User Dir nicht sagen kann, wie speicherhungrig Win8 sein wird.
 

t3lly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
3.577
Na ja ich hab das 2011er mit 4GB und wenn mein Speicher voll ist (keine VMs und dennoch passiert das gerne mal), dann seh ich den Beachball manchmal kurz. Nicht tragisch, aber ich würde auch zu 8 raten wenn man mit dem Rechner auch ein bisschen arbeitet.
 

faarikaal

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2012
Beiträge
2.288
Das Bloede ist halt, dass man das MBA mit 8 GB nur direkt bei Apple bekommt. Zumindest hier haben die Haendler immer nur die Standardkonfigurationen der jeweiligen Rechner am Lager. Selbst als ich damals die 256er-Variante haben wollte musste ich ordentlich rumtelefonieren eh ich einen Haendler fand, der es vorraetig hatte. Warten ist ja nun nicht jedermanns Sache, jedenfalls nicht meine.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.334
Also ich würde dir auch dringende zu 8 GB Ram raten.
Wenn du denn damit dann auch noch noch arbeiten willst. ;)
Windows 7 läuft zwar auch mit 2 GB Ram-Zuweisung, aber gut und flüssig eher mit 4 GB.

Speicherplatz: Win7 mit nem Office und div. Programmen belegt bei mir ca. 30 GB.
Du kannst ja die Zuteilung da dynamisch mitwachsend machen und es auf einen Maximalwert beschränken.
 

iFELIX

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2012
Beiträge
99
Hallo

Um nochmal den Grundgedanken aufzugreifen, ich benötige auch für das gleiche Einsatzgebiet ein MBA.
UNI + UNI-Programme = benötigen leider Windows 7

Meine Frage dabei, hat die Windows Version die ich nun benutzen würde zugriff auf die USB-Geräte die dann am MBA angeschlossen wären?

Bei mir müsste ein Programm auf Windows 7 laufen, welches eine USB to RS323 Schnittstelle anspricht.

Würde das gehen, habe leider zu dieser Frage noch keine Antwort im Forum erhalten können...

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixchen

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2012
Beiträge
521
mit 4 GB machen weder mountain lion, noch parallels spaß! definitiv 8 GB!
 

devo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
1.598
Bei mir müsste ein Programm auf Windows 7 laufen, welches eine USB to RS323 Schnittstelle anspricht.

Würde das gehen, habe leider zu dieser Frage noch keine Antwort im Forum erhalten können...

MfG
Ich hab eine Zeit lang TK Anlagen so programmiert, mit VMWare und einem Macbook Pro, noch vor der Unibody Zeit. Klappte soweit einwandfrei. Ich wüsst nicht, warum das nicht mehr gehen sollte.
 

iFELIX

Mitglied
Mitglied seit
07.06.2012
Beiträge
99
Ich hab eine Zeit lang TK Anlagen so programmiert, mit VMWare und einem Macbook Pro, noch vor der Unibody Zeit. Klappte soweit einwandfrei. Ich wüsst nicht, warum das nicht mehr gehen sollte.
Das wäre sehr schön!
Erstmal Danke für deine Antwort.

Ich bin auf dem Gebiet der Virtuellen Masch. nicht so bewandert, aber es sollte doch ein USB-Stick den man an das MBA absteckt auch im Windows Explorer auftauchen oder?
Dann sollte mit der RS232 Schnittstelle auch gehen :)
 

Derbysieger04

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
141
Hab das MBA 2011 mit 4gb RAM und Parallels Win 7. 256 SSD ist drin und Win belegt ca. 20 gb. Alles läuft vom ersten Tag an bis heute flott. Selbst das ein oder andere Video umwandeln macht keine Probleme. Dennoch würde ich beim Neukauf die höchst mögliche RAM Kapazität nehmen, damals waren es 4 heute 8 gb. Außer du behältst dein MBA eh nur ein Jahr, aber bei längerer Nutzung lohnt mehr RAM immer, da die Programme nicht unbedingt weniger anspruchsvoll werden mit der Zeit.
 

BSDheld

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2009
Beiträge
712
Das wäre sehr schön!
Erstmal Danke für deine Antwort.

Ich bin auf dem Gebiet der Virtuellen Masch. nicht so bewandert, aber es sollte doch ein USB-Stick den man an das MBA absteckt auch im Windows Explorer auftauchen oder?
Dann sollte mit der RS232 Schnittstelle auch gehen :)
Mit einem RS232 Adapter habe ich es nicht ausprobiert, sollte aber auch gehen. Ausprobiert habe ich es natürlich mit diversen USB-Sticks und Platten, aber auch mit zwei GPS-Loggern und zwei UMTS-Sticks, die zum Updaten der Firmware bzw. zum Brauchbarmachen ;) ein laufendes Windows benötigten, das bei mir in einer VMware (Fusion) VM läuft. Ein laufendes Fusion fragt beim Anstöpseln, ob man das Gerät mit der VM oder dem Hostsystem verbunden erden soll.

Gruß B.