Wie und wo kauft man am besten Bit-Coin?

pmau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
6.057
Handelt denn auch jemand zu diesem Preis ? Oder klotzen alle nur auf die Angebote ?
Da die Anzahl der Bitcoins nicht schnell steigt, können institutionelle Anleger in den USA die Coins locker aufkaufen.
Nach der Inflation des US Dollar und einer Finanz- und Steuerreform machen sie dann irgendwie alles zu echten Asseets.

Warte mal ab, die USA werden sich da schon was einfallen lassen.
Das bedutet ja nicht, dass man hier daran partizipieren kann.
Es sei denn, man glaubt an den "Wert" des Dollar.
Das ist ja der Grund warum Aktien nicht zu bremsen sind.
Die Inflation sieht man halt am Aktienmarkt und in Bitcoin.
Ein Anteil an Apple ist ein Anteil an Apple. Egal wie viele Papierdollar man gerade dafür hinlegt.

Darauf wird spekuliert. Die USA sind wirtschaftlich quasi am Ende.
Jede Woche 800,000 neue Anträge auf Arbeitslosengeld.
Zeltstädte an den Autobahnen, in Kalifornien und sogar an den Stränden wie Venice Beach.
Einfach mal auf YouTube schauen.

Hier lesen und dann sieht man warum der Kurs da ist wo er ist,
https://cointelegraph.com/news/bitcoin-supply-squeeze-heats-up-as-grayscale-buys-nearly-3x-the-btc-mined-in-december
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.167
Das habe ich noch nie gesehen. Ist mega dezent versteckt, was ich sympathisch finde, da keine nervige Werbung wie bei allen anderen Wallet Apps.
Aber ja ist bei mir auch unter dem Kurs, wenn man ihn antippt. Hatte ich bislang noch nie gemacht, da ich es eben nur als Wallet nutze :)
Seltsam. Auf der Webseite von BitPay steht:
"Copay is a pure cryptocurrency wallet enabling users to store crypto and does not include the features and functionality found in the BitPay wallet app. Only the Bitpay wallet app, not Copay, allows users to do things beyond storage like buy Gift Cards or buy crypto directly from the app. You can get the most recent version of BitPay wallet from the app store of your choice."

Also sollte der Kauf über die App nicht möglich sein.
 

imacer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.216
Handelt denn auch jemand zu diesem Preis ? Oder klotzen alle nur auf die Angebote ?
Öhm, ja ein Handel findet statt, sonst würde sich der Preis ja nicht ändern ;) Aber nur gut 2 Mrd. US$ pro Tag.
Das ist bei den weltweiten Umsätzen mit Aktien, Anleihen, Devisen, Rohstoffen usw wirklich nicht viel.

Bildschirmfoto 2021-01-08 um 20.44.33.png
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
1.039
Öhm, ja ein Handel findet statt, sonst würde sich der Preis ja nicht ändern ;) Aber nur gut 2 Mrd. US$ pro Tag.
Das ist ja der Witz, dass die ganzen Bitcoin-Börsen ihre Transaktionen gar nicht auf der Blockchain durchführen. Das würde auch gar nicht gehen, da die Anzahl der Transaktionen ja limitiert ist. Wenn wirklich versucht würde, jeden einzelnen Bitcoin-"Handel" in der Blockchain zu protokolliert, würden die Transaktionskosten astronomisch steigen.

CoinMarketCap sagt ~86 Mrd. USD, CoinGecko ~80 Mrd. USD am Tag...
Das sind nicht die Transaktionen auf der Blockchain, sondern nur Derivate.
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
17.245
Ich finde den Markt wirklich spannend
Ich finde den Markt seit Jahren spannend, man muss sich nur an eine Regel halten, verabschiede dich von deiner Investition sobald du sie getätigt hast.
Eine von mir persönlich, investiere nur was du wirklich übrig hast. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

darkwood

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
744
Das ist ja der Witz, dass die ganzen Bitcoin-Börsen ihre Transaktionen gar nicht auf der Blockchain durchführen. Das würde auch gar nicht gehen, da die Anzahl der Transaktionen ja limitiert ist. Wenn wirklich versucht würde, jeden einzelnen Bitcoin-"Handel" in der Blockchain zu protokolliert, würden die Transaktionskosten astronomisch steigen.



Das sind nicht die Transaktionen auf der Blockchain, sondern nur Derivate.

Das ist dann ja das gleiche wie die Plastik Chips in der Spielbank. Wenn der Auszahlungsschalter zu macht, können die nur noch in den gelben Sack. Ich denke ich habs jetzt für mich eingeordnet. Wünsche viel Glück.
 

imacer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.216
Ich finde den Markt seit Jahren spannend, man muss sich nur an eine Regel halten, verabschiede dich von deiner Investition sobald du sie getätigt hast.
Eine von mir persönlich, investiere nur was du wirklich übrig hast
Das ist sicher keine verkehrte Regel und wenn das beherzigt wird, ist die Gelassenheit sicher gegeben bzw es lässt einen besser schlafen.
Persönlich habe ich aber auch schon auf Kredit spekuliert (ich weiß, das sollte man niemals machen!) aber bisher ging es gut und für den Fall der Fälle gibt es ja stop-loss Kurse, so dass auch nicht gleich der Ruin droht, wenn sich der Markt oder die Aktie mal entgegen der eigenen Erwartung entwickelt.
Dazu sind die Dividendenrenditen oft höher als die Kreditzinsen, so dass sich vieles aussitzen lässt.

Zitat von Kostolany:
"Wer viel Geld hat, kann spekulieren;
wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;
wer kein Geld hat, muß spekulieren."
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
17.245
Das ist sicher keine verkehrte Regel und wenn das beherzigt wird, ist die Gelassenheit sicher gegeben bzw es lässt einen besser schlafen.
Aktien habe ich noch nie über Kredit gekauft und würde ich auch nie. Um Erfahrungen mit Krypto zu sammeln, hatte ich u.a. vor 6 Jahren mal ca. 200 Euro investiert, den ersten Gewinn rausgezogen und dann diesen nur noch angelegt.
Ich habe das als Spielgeld betrachtet und erfreue mich heute noch darüber. ;)
 

imacer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.216
Gibt halt konservative und spekulative Naturen :)
 

imacer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.216
CoinMarketCap sagt ~86 Mrd. USD, CoinGecko ~80 Mrd. USD am Tag...
Ok, die Quellen weichen deutlich voneinander ab.
80 Mrd$ täglich nur mit Bitcoin sind eine Hausnummer. (29,2 Billionen pro Jahr, wenn man die Zahl einfach mit 365 Tagen multipliziert, wobei es ja weniger Handelstage sind).
Sind damit alle Transaktionen gemeint, bei denen Bitcoin im Spiel sind (also auch als Zahlungsmittel) oder nur der reine Handel mit den BTC selbst?
Zum Vergleich. Aktien werden weltweit jährlich für 120 Billionen US$ gehandelt, Anleihen 80 Billionen und Derivate für 2000 Billionen (2 Billiarden) US$, entspricht täglich ca. 8 Billionen US$.

Da wird einem schwindelig :)
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
2.194
Ok, die Quellen weichen deutlich voneinander ab.
Das ist kein Durchschnitt sondern das 24h Trading-Volume. Also nur die letzten 24h...

Hier kannst du dir die einzelnen Tage durchschauen:
https://www.coingecko.com/en/coins/bitcoin/historical_data/usd#panel
https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin/historical-data/

Wie die teilweise extremen Unterschiede zustande kommen weiß ich nicht. Ich vermute mal dass die beiden Seiten nicht die gleichen Exchanges gelistet haben. Gibt ja auch noch mehr Seiten dieser Art und die haben sicher auch abweichende Werte.
 

artfoto

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
237
Interessant, die meisten haben hier sich gar nicht informiert was Bitcoin ist. Bitcoin wird nicht wie eigentlich konzipiert als Zahlungsmittel nachgefragt, sondern als Wertaufbewahrungsmittel.

Hier sind für mich ein paar Sachen warum ich Bitcoin gekauft habe.

Sicherheit durch die Blockchain! Bitcoin (Schlüssel) gehört tatsächlich mir und keiner Bank wie bei FIAT Geld.
Bitcoin ist völlig dezentralisiert, da man auf keine Dritten angewiesen ist und die Transaktionen komplett innerhalb des Systems laufen.
Bitcoin ist Transparent, man kann jede Transaktion einsehen, von wem sie an wen gesendet wurde.

Natürlich hat Bitcoin auch Risiken.
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
17.245
Bitcoin: „Jetzt wollen alle!“ Zu viele Millionäre, zu wenig Stücke. Spannende Grafik :)

Was für eine Rallye: Der Bitcoin hat sich innerhalb von zwei Jahren verzehnfacht. Und wenn es nach Antony Scaramucci von SkyBridge Capital geht, war das erst der Anfang. Er schreibt auf MarketWatch von einem Engpass an Stücken der Kryptowährung Nummer 1. „Rund 900 Bitcions werden täglich neu gemint, aber die drei Marktteilnehmer PayPal, Square und Grayscale alleine kaufen deutlich mehr als 900 Stück pro Tag.“

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/bitcoin-jetzt-wollen-alle-rein-zu-viele-millionaere-zu-wenig-stuecke-spannende-grafik-20223471.html
 
Oben