Wie über Router vernetzen?????

  1. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Madame Planlos ist wieder unterwegs.
    Nachdem jeder meiner Rechner stand-alone im Internet läuft, will ich mehr. Nämlich ein internes Netzwerk.

    Da steht mein Router Speedport W500V, an dem ein Hub hängt. An diesem der PM 9600 (OS 8.6), mein uraltes PowerBook (9.1, Ethernetcard), demnächst noch zwei Rechner mehr - einer dann unter OSX. Aber der kommt erst.
    Was muss ich nun einstellen, damit ich von einem auf den anderen Rechner, dazu noch auf den am PM 9600 hängenden Drucker zugreifen kann? Meine Drucker stammen alle von Canon, USB und haben den speziellen Server-Treiber. Soweit der wichtig sein sollte.

    Jungs, helft ner Doofen, bitte! Es soll doch gehen????
     
    chrischiwitt, 01.08.2006
  2. brotmanschu

    brotmanschuunregistriert

    Mitglied seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    ich weiss nicht wenn du das netzwerk (bandbreiten mässig) ausnutzen willst leg dir einen switch zu verbinde router (freien rj45 port) mit einem crossover cat5. netzwerkkabel) zum switch
    & dann fährst du auf deinem netzwerkchen fixe IPs (intern) & stellst als standard gateway die ip deines routers ein ...

    sonst noch fragen?
     
    brotmanschu, 01.08.2006
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Klar noch Fragen - zumindest die, ob ich das jetzt richtig verstanden habe.....

    Feste IPs - manuell, nicht DHCP - habe ich ohnehin eingestellt und durchorganisiert.
    Ich stell mir das ganze so vor, daß ich mit einem Rechner arbeite und auch mal drucke, mit dem anderen im Internet rumsurfe und da vielleicht auch mal den Drucker nutze. Das wird wohl das Oldie-Book sein, zu später Stunde. Vielleicht hab ich auch auf dem Book MS Office 2001 im Einsatz und gleichzeitig ein Satzprogramm auf einem der Tower.
    Der Switch / Hub - also die Verteilerbox - ist bereits im Einsatz. Aber die Rechner arbeiten jetzt unabhängig voneinander. Tempo ist zweitrangig - ich nutze den Kram eh nur privat.

    Und nun nochmal für Doofe:
    Muß ich alle Ethernetkabel - derzeit reine Verbindungskabel Cat5 - durch CrossOver ersetzen? Oder reicht das eine Exemplar, daß den ersten Rechner mit dem Router verbindet, per LAN-Buchse?

    Eigentlich dachte ich blöde Nuß, ich müsste nur noch Filesharing oder so aktivieren. Naja, bis vor Kurzem war das auch nicht von Interesse........
     
    chrischiwitt, 01.08.2006
  4. jam4ever

    jam4everMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hätte jetz gesagt, hol dir erstmal nen ordentlichen Router...
    Hatte bis jetz nur Probleme mit den Speedport-dingern.
    Hab bei mir den Linksys wrt54g im einsatz, teures ding, aber echt gut und wireless)
    Aber zurück zu deinem Szenario.
    Du würdest jetz den Switch mit dem LAN-Port des W500 per Crossover verbinden.
    und dann die rechner einzeln mit ganz normalen Ethernetkabeln.
    ich hätte dir aber jetz geraten, die rechner per dhcp zu steuern.
    oder unterstützt der w500v das nich? (sollte er aber eigentlich)
    mit dem drucker machen die rechner das dann ja unter sich aus...
    aber so gut kenn ich mich dann auch nich mit den alten mac os aus.
    nur dem, der fragt, kann geholfen werden :)

    mfg j4r
     
    jam4ever, 01.08.2006
  5. brotmanschu

    brotmanschuunregistriert

    Mitglied seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0

    hat dein router intern einen switch?

    2 switche verbindet man mit einem crossovercable (gekreuztes cat.5)

    ein switch ist relativ besser ein hub ein hub broadcastet alle daten parkete an alle rechner n switch nur an jene die die daten auch bekommen sollen ... dh wenn du viel per netzwerk kopierst ist n swicht die bessere wahl
    NWAY switches bekommst du schon für 19€
    hab hier einen der rennt seine 2 jahre den steck ich alle 4-5 monate mal ab/an

    hubs neigen dazu das sie sich bei überforderung aufhängen!

    fixe ips haben vorteile & nachteile wie dhcp ...

    in nem wlan netz mit entsprechender wlankarte im rechner ist dhcp einfacher ..
    aber wenn rechner/mac's sowieso stationär fix im netzwerk integriert sind,
    kann man auch ruhig fixe ips verteilen ... dein router hat weniger arbeit mit dhcp relase zeiten auf die einzelnen clients etc.

    ...

    sonst noch fragen?
     
    brotmanschu, 01.08.2006
  6. brotmanschu

    brotmanschuunregistriert

    Mitglied seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0

    hat dein router intern einen switch?

    wenn ned kauf dir einen der es hat vorzugsweise einen linksys wrt54GL
    die kannst auch mit anderer firmware betreiben

    zu switchen
    2 switche verbindet man normal mit einem crossovercable (gekreuztes cat.5)

    ein switch ist relativ besser ein hub ein hub broadcastet alle daten parkete an alle rechner n switch nur an jene die die daten auch bekommen sollen ... dh wenn du viel per netzwerk kopierst ist n swicht die bessere wahl
    NWAY switches bekommst du schon für 19€
    hab hier einen der rennt seine 2 jahre den steck ich alle 4-5 monate mal ab/an

    hubs neigen dazu das sie sich bei überforderung aufhängen!

    fixe ips haben vorteile & nachteile wie dhcp ...

    in nem wlan netz mit entsprechender wlankarte im rechner ist dhcp einfacher ..
    aber wenn rechner/mac's sowieso stationär fix im netzwerk integriert sind,
    kann man auch ruhig fixe ips verteilen ... dein router hat weniger arbeit mit dhcp relase zeiten auf die einzelnen clients etc.

    ...

    sonst noch fragen?
     
    brotmanschu, 01.08.2006
  7. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Um das noch einmal klar zu sagen.
    Zwischen Router und Switch gehört ein Straight-Throug Kabel.
    Gleichartige Geräte verbindet man mit Cross-Over Kabeln, ungleichartige mit Straight.
    Moderne Netzwerkkarten erkennen selbst, mit was für einem Gerät sie verbunden sind um regeln die entsprechende Belegung von selbst.
     
    maceis, 02.08.2006
  8. Capitan Nemo

    Capitan Nemo

    Ich würde jetzt sagen den Router über die IP Adresse via Browser ansteuern und konfigurieren. Wenn der Router dann alle Internet Zugangsdaten hat kann er auch als echter Router und nicht als DSL Modem laufen.
    Ich habe ne Fritzbox. Da war's natürlich super einfach. Jetzt habe ich noch TOR installiert und nun bin ich nicht nur schnell sondern auch anonym im Web unterwegs...

    Timo
     
    Capitan Nemo, 02.08.2006
  9. merowarch

    merowarchMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    5
    Wie hast Du denn den/die Drucker eingebunden?

    Hier hängen 2 Macs und eine Dose, fallweise auch Notebooks am Switch hinterm Router (alles mit Patchkabeln) dazu noch ein Tintenstrahl- und zwei Laserdrucker (alles HP) über externe und interne Printserver (auch HP) ebenfalls am Switch. Läuft über DHCP, wobei die Drucker feste IPs haben (im Router Adreßbereich reservieren d.h. aus DHCP ausklammern - ist aber nur, weil sonst die doofen Dosen die Drucker nach Netzwerkneustart nicht mehr finden) und die Rechner ihre IPs vom Router kriegen. Macs kommunizieren untereinander über Filesharing, mit der Dose über Dave. Billigrouter von Netgear funzt seit Jahren einwandfrei, Billigswitch von ibäh dito.
    USB-Drucker werden schwerer einzubinden sein. Ob sie mit NoName-Printservern oder gar an einem Router mit Printserver laufen, wird unter MacOs (ob Classic oder X) eher Glückssache sein. Gibts von Canon Ethernet-Printserver?
     
    merowarch, 02.08.2006
  10. Generalsekretär

    GeneralsekretärMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal die dumme Frage:
    Kann jeder Rechner, der am Hub hängt, schon ins Internet, sofern der Hub am Router hängt?
    Falls ja, dann passt die Verkabelung bereits, der Rest ist nur SW-Konfiguration.

    Ganz allgemein:
    (i) Physisch koppelt der Hub/Switch alle Geräte, also alle Macs UND den Router (der ist nämlich auch ein Gerät im internen Netzwerk)
    (ii) für diese Kopplung brauchst Du 1:1-Kabel, kein Crossover
    (iii) Falls nicht schon gemacht:
    - Konfigurier das Speedport als Router und häng es an einen normalen Anschluss des Hubs/Switches mit einem 1:1-Kabel
    - häng Deine Macs ran und versuch ins Internet zu kommen.
    Wichtig bei manueller IP-Vergabe: gleiches Subnetz, Gateway=DNS=Router-IP

    Was das Drucker-Sharing betrifft:
    Habe das unter klassischem MacOS leider nie gemacht.
    Kann sein, dass das über AFP(?) geht. Was sagt denn die Doku beim Treiber?
     
    Generalsekretär, 02.08.2006
Die Seite wird geladen...