El Capitan Wie löscht ein MacBook eigentlich Dateien? - Papierkorb

Diskutiere das Thema Wie löscht ein MacBook eigentlich Dateien? - Papierkorb. Ich habe mich schon Jahre lang gefragt, was beim Löschen eines Files genau passiert. Denn wenn...

Cinober

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
806
Ich habe mich schon Jahre lang gefragt, was beim Löschen eines Files genau passiert. Denn wenn man sich geirrt hat, kann man die Datei ja wieder zurückholen. Aber wo kommt diese dann wieder her? Wo war sie versteckt?

Das ist besonders wichtig, wenn man z.B. einen Stick hat und darauf eine Datei löscht. Dann zieht man den Stick raus und legt ihn weg. Wo ist in diesem Moment die gelöschte Datei zwischengespeichert, von wo man sie dann wieder zurück "legen" kann. Im Papierkorb? - Falls ja, aber wo ist der Papierkorb rein technisch-physikalisch?

Also ich kapiere das System nicht. Weiß jemand Bescheid?

Cinober
 

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.381
Im Beispiel des Sticks liegt die Datei im Papierkorb, der auch auf dem Stick ist. ;)

Erst wenn du diesen leerst, wird das aufwändiger mit dem 'Zurückholen'. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cinober und dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.685
Das ist eigentlich total simpel.
Jedes Volume und jeder Benutzeraccount hat einen eigenen Papierkorb, das ein spezieller Ordner (.Trash). Im Finder angezeigt werden diese Papierkörbe zusammengefasst - natürlich nur die vom eigenen Account und von den aktuell angeschlossenen Volumes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cinober, dg2rbf und ekki161

Cinober

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
806
Ah, ok. Es gibt also mehrere Papierkörbe. Das ist des Rätsels Lösung. Ich habe mich immer gefragt, wie denn die Tonnen von Daten auf meinem Macbook aufgenommen werden können, wenn die Platte bereits sehr voll ist.

Sehr schön. Wieder was gelernt. Ich danke Euch beiden.

Cinober
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.392
Eine Datei, die im Papierkorb liegt, ist noch nicht gelöscht. Sondern einfach nur in den Papierkorb verschoben. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.271
Hi,
erst wenn der Papierkorb entleert wird, ist eine Datei/Dateien gelöscht.

Franz
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
5.987
Und nebenher sollte die SSD im Mac schon etwas Platz haben (mindestens mehr wie der verbaute Ram), randvoll ist zu viel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.978
was beim Löschen eines Files genau passiert. Denn wenn man sich geirrt hat, kann man die Datei ja wieder zurückholen. Aber wo kommt diese dann wieder her?
erst wenn der Papierkorb entleert wird, ist eine Datei/Dateien gelöscht.
Naja. Je nach Art und Weise des Löschens wird ja gewissermaßen nur der Eintrag über den Namen der Datei und der Verweis auf die Position ihres ersten Dateiblocks im Dateisystem gelöscht. Dort setzen Wiederherstellungsprogramme an. Und daher die Möglichkeit einer »sauberen« Löschung durch Überschreiben der durch die Datei belegten Blöcke mittels Nullen und Einsen.
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.271
Hi,
das funktioniert aber nur bei HDDs, bei SSDs bringt das nicht viel, da ist das System in der SSD anders aufgebaut.
 
Oben