Benutzerdefinierte Suche

Wie laufen DVB-TV Karten(PC) auf Mac??

  1. Hackfinger

    Hackfinger Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    wie ihr alle bestimmt mitbekommen habt, ist endlich eine DVB-T Card für den PCMCIA-Slot mit Mac Software raus gekommen.
    Es ist eine Karte von Satelco mit der Software von elgato. Das Ganze nennt sich EyeTV und kostet unverschämte 249 Euro!!!

    Kanns das geben??Die Konkurrenz für den PC Markt verkauft die Teile halb so teuer. Z.B. Technisat für rund 100 Euro.

    Jetzt meine Frage an die Community:
    Wenn man sich das Teil von TechniSat oder anderen kauft (wird nur mit PC Software geliefert), kann man die irgendwie auch am Mac betreiben?
    Mit Software, die man zusätzlich kauft?
    Kann man die EyeTV irgendwo kaufen?
    Wenn man EyeTV hätte, würde das gehen?

    Für Hilfe zu Geldsparen wäre ich sehr dankbar.



    Gruß in die Runde
     
    Hackfinger, 22.11.2004
  2. nobody666

    nobody666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Nein kann man nicht, solange keine OSX-Treiber rauskommen.. Ich habe gehört, es gibt OpenSource Treiber, von denen ein paar auch auf MacOSX protiert wurden, die sind aber nicht für Quicktime, d.h. du kannst nur UNIX-Tools nutzen um Videos aufzunehmen, anzusehen etc. Also falls du kein Linux-Freak bist lass die Finger davon.
     
    nobody666, 22.11.2004
  3. Angel

    AngelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Mich wuerd mal interessieren, wo du eine PCMCIA Karte fuer DVB-T fuer nur 100 Euro gesehen hast.
    Anyway, hier gibts das was du suchst: http://www.defyne.org/dvb/
     
    Angel, 22.11.2004
  4. nobody666

    nobody666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Wau, das hab' ich ja noch garnicht gesehen.. Wie auch immer. Ich hab' mir ne Linux-Kiste zusammengebaut, mit DVB-T-Karte und MythTV(Fernseh/VCR-Software). An den Fernseher angeschlossen und nun hab' ich einen kongenialen Digitalen Videorecorder. Will ich was brennen, geh ich per Web-Interface an den Linux-Rechner, wähle die Sendungen aus und lasse ein DVD-Image erstellen. Das hol' ich mir per Netzwerk ab und brenn' es am G5. Kann' ich nur empfehlen, wenn man noch ne alte DOSe übrig hat (Ab 1GHz würde ich sagen, meins ist ein Athlon 2000+).
     
    nobody666, 22.11.2004
  5. Mauki

    MaukiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    138
    Ist MythTv nicht ne Software für Windows ? Gibt es die auch für Linux, bzw ist die besser als LinVDR ?
     
    Mauki, 22.11.2004
  6. nobody666

    nobody666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Nee, MythTV is linux: http://www.mythtv.org
    Ich find die Software gut, ob sie besser als LinDVR ist, weiss ich nicht, kein Vergleich..
    Kann linDVR die TV-Daten per Internet holen und per suchtext sendungen aufnehmen? War mir sehr wichtig.
     
    nobody666, 22.11.2004
  7. Mauki

    MaukiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    138
    schaut echtg gut aus, fast besser als LinVDR
     
    Mauki, 22.11.2004
  8. nobody666

    nobody666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    nobody666, 23.11.2004
  9. Mauki

    MaukiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.817
    Zustimmungen:
    138
    hört sich sehr interessant an. Wie ist den die Anlaufzeit von dem System ? Dauert das lange oder kann man den in Standby versetzen und bei ner Aufnahme springt er an.

    Hab von Asus zwei Geräte gefunden, die wären nicht schlecht. Aber ob die damit laufen.

    Asus Digimatrix
    Asus S-presso
     
    Mauki, 23.11.2004
  10. Omega01

    Omega01MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2003
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Mit Myth müsste es dann in Verbindung mit einer PowerPC Linux-Distri doch auch möglich sein, den Mac als eine Art "MediaCenter" zu betreiben, oder?

    Ob Myth wohl mit Yellowdog 4.0 läuft?

    Gruß,
    Daniel
     
    Omega01, 26.11.2004
Die Seite wird geladen...