Wie kann ich mein RAM löschen?

lil't.

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2
Ich weiß, dass mein Chef in der ehemaligen Firma ab und zu den RAM gelöscht hat. Ich kann mich nicht mehr an die Tastenkombination erinnern und im Handbuch finde ich auch nichts. Hab ein G4 mit 9.2 System.
Kann mir jemand helfen?:confused:
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
wenn du das PRAM (parameter ram) meinst

mit apfel+alt+p+r beim booten (bevor der Gong kommt).

Die Tasten bitte erst wieder loslassen wenn der Gong zum 2ten Mal ertoent.

Cheers,
Lunde
 

lil't.

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
2
Vielen dank, ist auch ein guter Tipp, hab ich mir gleich notiert.;) Aber ich meine noch was anderes. Der Computer war dabei an, wenn mein ehem. Chef den RAM gelöscht hat.
 

r.tosh

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
765
:confused:
...äääh, blöde frage..:
aber wozu soll das eine, bzw. das andere denn gut sein (PRAM+RAM) löschen??:rolleyes:
ich nix versteh...
 

freso

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2002
Beiträge
1.294
Original geschrieben von r.tosh
:confused:
...äääh, blöde frage..:
aber wozu soll das eine, bzw. das andere denn gut sein (PRAM+RAM) löschen??:rolleyes:
ich nix versteh...
 

viele programme lassen ihren müll nach beenden des programmes im ram liegen... und er wird somit voller und voller (auf der dose ist das so :D). wenn ich also den ram manuell leere haben die zZt geöffneten programme wieder mehr ram... normaler weise macht das das system von selber, aber ab und zu kann man ja auch nachhelfen....

PRAM sagt mir leider auch nichts.
Kürzel habe ich auch keine, weiß nur, dass es für die dose extra tools dafür gibt.
 

Oetzi

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.355
Unter Umständen kommt es vor, dass der Rechner nicht oder nur nach einem Hardware-Reset startet oder sich weigert, ein anderes Startlaufwerk zu akzeptieren. Zunächst solltest Du das Parameter-RAM (PRAM) durch Drücken von Befehl-Wahl-P-R beim Starten löschen, bis der Einschaltton ein zweites Mal ertönt. Hilft dies nicht, öffne die Open-Firmware-Konsole, indem Du beim Rechnerstart Befehl-Wahl-O-F gedrückt hältst, und gibst folgende drei Befehle, jeweils gefolgt von einem zweimaligen Drücken der Eingabetaste, ein:

reset-NVRAM
set-defaults
reset-all


alles klar?

musik
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
RAM und PRAM sind beides sogenannte 'fluechtige Speicher'. Das bedeutet, dass die gespeicherte Information weg ist sobald keine Spannung mehr da ist.

Im PRAM (unter DOS auch als BIOS bekannt) werden je nach System Hardware nahe Parameter abgelegt. Zum Beispiel der AppleTalk Satus, Datum und Uhrzeit, Volumes, Serial Port Status und so weiter. Damit der Rechner diese Info bis zum naechsten Neustart behaelt, gibt es eine Pufferbatterie.

Die Frage ob man sein RAM, also den Arbeitsspeicher 'loeschen' sollte eruebrigt sich. Sobald die Spannung weg ist (kein Strom mehr) ist auch der Inhalt unwiederruflich futsch.

Cheers,
Lunde

PS: Den Arbeitsspeicher im laufenden Betrieb zu loeschen haette unweigerlich einen Totalabsturz zur Folge. Das Betriebssystem laueft ja im RAM.

Es kommt unter Classic vor, dass von Programmen beim Starten reservierter Arbeitsspeicher nach Beendigung des Programms nicht freigegeben wird. Aber meines Wissens nach gibt es nur einen Neustart um das zu fixen. Kann sein, dass Tools wie Memory Manager da eine Moeglichkeit bieten. Habe ich aber nie benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

r.tosh

Mitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
765
aha,
das heisst, ich kann mir das ganze eigentlich sparen, und diese art von arbeit einfach Cocktail überlassen..?;) - oder?

aber ernsthaft, welchen vorteil verspreche ich mir von solchen aktionen?:)

schönes WE an alleclap
 

Siouxx

Registriert
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
4
Also RAM löschen mit System 9.x geht wirklich nur durch einen Neustart. Aber es kommt vor, dass manche Programme nach Beendigung ihrerselbst (nett formuliert, oder? *gg*) den Arbeitsspeicher (RAM) nicht oder nur teilweise wieder freigeben. Mögliche Ursachen: Programmierfehler des jeweiligen Programms oder Fragmentierung des RAM. Das ist dann ähnlich wie bei einer Festplatte. Also z.B. öffnest du ein Programm (X), dann sieht der RAM etwa so aus:
XXoooooooooooooo
Dann öffnest du noch ein Programm (Y):
XXYYoooooooooooo
Jetzt beendest du Programm (X):
ooYYoooooooooooo
Theoretisch wäre dieser Platz also wieder frei - praktisch ist das Betriebssystem aber nicht in der Lage (im Gegensatz zu einer Festplatte, die den belegten Bereich einfach überspringt und auf den folgenden freien Sektoren die Sicherung der Datei[en] fortsetzt), ein Programm dort zu installieren, das größer ist, als das vorher geöffnete (X)! D.h. das Programm braucht einen zusammenhängenden Speicher(RAM)bereich. Öffnest du also ein Programm (Z), das mehr Speicher belegt als Programm (X), wird es ans Ende angehängt:
ooYYZZZooooooooo
Wenn du das jetzt hochrechnest, siehst du, dass der RAM immer kleiner werden kann, je mehr Programme du gestartet hast. Dann hilft nur noch: Alle Programme beenden oder (besser) ein Neustart.

@r.tosh = Cocktail ist, soweit ich weiss, ausschliesslich ein OSX-Tool.
 

mattmiksys

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.942
@siouxx: Programmierfehler sind sicher der Hauptgrund, denn Fragmentierung des RAMs war ja durch Segmentierung und Verwendung von Handles beim Mac immer ein untergeordnetes Thema. Und spätestens seit 68030 gab es ja auch Unterstützung durch den Prozessor.

Viele Programmierer haben sich auf die implizite Speicherfreigabe bei Programmende verlassen, die aber irgendwo, ich glaube im 8er MacOS verändert worden ist, und plötzlich hinterließen auch renommierte Programme wie Photoshop belegte Bereiche.

Wenn "RAM-Löschen" auch nicht ganz korrekt ist: Es gab da mal ein Tool auf einer der unzähligen Macwelt-CDs zur Freigabe belegten Speichers ... aber wie hieß es bloß noch???

Gruß, Matthias
 

sondek

Mitglied
Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge
30
Oh ja, stimmt....

ich hab das damals auf 475ern und 6100ern spaßeshalber regelmäßig benutzt - Effekt war nahezu null... meist so ca. 100 kB mehr freien Speicher. Wurde aber nach mehrmaliger Anwendung manchmal mehr - in der Zeit könnte man natürlich auch neustarten... Wie's hieß, weiß ich leider auch nicht mehr, aber ich such morgen 'mal auf alten CDs - versprochen!

Grüße per ADB

sondek
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.833
Benutzt eigentlich noch jemand "MacOS Purge" unter OS 9 ?