Wie FLAC als Audio CD brennen mit Mojave

herberthuber

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2018
Beiträge
936
Gibt es eine einfache Möglichkeit mit Mojave direkt FLAC Audio Dateien als eine normale Audio CD zu brennen?
Am besten ohne dass man die FLAC Dateien vorher verlustbehaftet zwischenumwandeln muss?

Habe mir auch die freie Software "Burn" geladen.
Leider kann die anscheinend nicht FLAC Dateien als Audio CD brennen. :hum:

Gibt es kostenlose / werberfreie / gute Alternativen?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
11.815
FLAC-Dateien können von MacOS nicht nativ verarbeitet werden. Du musst die Dateien erst in AIFF/WAV oder so etwas konvertieren. Habe jahrelang dafür XLD benutzt, glaube aber nicht, dass es noch gewartet wird.
 

herberthuber

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2018
Beiträge
936
...na ja - abspielen der FLAC Dateien in Mojave klappt ja problemlos. Nur Brennen geht anscheinend nicht...
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Registriert
01.12.2004
Beiträge
11.815
Echt? Kann Mojave FLAC abspielen? Ist mir neu. :D Ging früher nicht.

Für eine Audio-CD muss FLAC trotzdem erst konvertiert werden. Vielleicht einfach mal mit iTunes probieren, wenn Mojave ja jetzt anscheinend FLAC erkennt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.384
...na ja - abspielen der FLAC Dateien in Mojave klappt ja problemlos. Nur Brennen geht anscheinend nicht...

womit spielst du denn ab? nicht mit quicktime basierten programmen, oder?
als workaroud könntest du FLAC in ALAC (Apple Lossless Audio Codec) wandeln oder wie schon erwähnt wurde unkomprimiert in WAV/AIFF.
bei der wandlung verlierst du nichts.
 

vidman2019

unregistriert
Registriert
10.01.2019
Beiträge
1.720
Habe jahrelang dafür XLD benutzt, glaube aber nicht, dass es noch gewartet wird.
XLD wird noch gewartet und funktioniert klasse (letztes Update 2018-10-19).

Man kann auch direkt aus XLD heraus brennen - habe es aber noch nie probiert. "Ordner als Disk" öffnen und rechts oben auf Brennen klicken.
 

herberthuber

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2018
Beiträge
936
Hab mir XLD gerade geladen, aber so richtig zurecht komme ich damit nicht.

Kann zwar das Einstellungsmenu öffnen, aber wie dann das Konvertieren von FLAC nach ALAC etc. geht, erschließt sich mir nicht.
Muss mal noch ein wenig am Progrmm rumklicken... :confused:

Edit: Geschafft :D
Einfach die zu konvertierende Musikdatei auf das XLD Icon ziehen. Schon konvertiert er es in das vorher eingestellte Format.
Mal schauen ob ich Brennen auch noch hinbekomme...

Danke mal so weit für die Unterstützung und Tipps!:upten:
 
Zuletzt bearbeitet:

vidman2019

unregistriert
Registriert
10.01.2019
Beiträge
1.720
Alle FLAC die du brennen willst in einen Ordner, dann in XLD Ablage --> Ordner als Disk öffnen und dann ober rechts auf das Brennen-Symbol klicken. Funktioniert direkt mit FLAC ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elebato

Mitglied
Registriert
03.04.2017
Beiträge
957
Habe jahrelang dafür XLD benutzt, glaube aber nicht, dass es noch gewartet wird.

Doch, XLD wir immer noch fleißig weiterentwickelt. Die letzte Version ist von Oktober 2018 und mittlerweile sogar 64-Bit:

Version history
2018/10/19
  • Fixed a potential cause for random crash when active task exists in a task window
  • Fixed a graphical glitch when switching between dark and light mode
  • Do not try to load plugins built only for incompatible CPU architecture anymore
  • Fixed a problem that prevented CLI from running on zsh
  • Fixed a problem that -o option in CLI did not work properly under some conditions
  • Updated Opus to version 1.3
2018/10/1
  • XLD has become 64-bit app
    64-bit version requires OSX 10.6 and later. Now XLD is a 3-architecture universal binary, so 32-bit intel and PowerPC machines are still supported (10.4 and later). Note that external plugins should be updated to use with the 64-bit version.
  • Supported dark mode appearance in macOS Mojave (Experimental)
    Disabled by default, but you can enable by choosing "Enable Dark Mode Support" under XLD menu. It requires app restart to switch enabled/disabled state. When it is enabled some graphical glitches may appear (regardless of light/dark appearance).
  • Supported EBU R128 for gain analysis
    Now XLD uses EBU R128 loudness curve with -18 LUFS reference level for ReplayGain calculation. If you still want to use a traditional ReplayGain loudness curve, enter
    defaults write jp.tmkk.XLD XLDGainAnalyzerFormula -int 1
    in Terminal.app. -int 0 uses R128.
  • Supported reading CD-Text
    If XLD cannot get metadata from iTunes, metadata from CD-Text will be used.
  • Fixed a problem when opening audio CDs with long volume name
  • Made TAK decoder compatible with an official Wine app bundle
  • Updated LAME to version 3.100
  • Various small bug fixes
 
Oben