wie deinstalliere ich?

  1. iMIC

    iMIC Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    sorry, das ist bestimmt die dämlichste Frage, die man stellen kann *duck*
    ich habe aber durch die Suchfunktion nichts gefunden.

    Bei windows gibts ja immer eine deinstallationsroutine, wo er den ganzen müll, der bei der installation kreuz und quer im System verteilt wurde, wieder einsammelt.

    Reicht es bei mac os einfach die sachen aus dem App-Folder in den Müll zu schieben? Habs bislang so gemacht, aber das kommt mir zu einfach vor....

    danke für Eure Hilfe

    jan
     
    iMIC, 11.06.2005
  2. chaos_inc

    chaos_incMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    194
    Hihi, ging mir genau so!
    Rein in Müll und tschüss! Nur Ausnahmen wie Adobe CS müssen deinstalliert werden, da gibt´s dann aber einen Eintrag in den Systemeinstellungen.
    Desweiteren kannst Du die *.app´s auch verschieben wie Du lustig bist, die Pfade passen weiterhin.

    Greetz
     
    chaos_inc, 11.06.2005
  3. nicolas

    nicolasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    1
    wie gesagt, es kommt immer drauf an. meistens reicht das müllen des programmfiles. wenn zum programm allerdings ein deinstaller kommt, sollte man diesen auch nutzen...
     
    nicolas, 11.06.2005
  4. HolyGuacomole

    HolyGuacomoleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Ja ja, die Vorteile des Mac-Welt. Ich gebe zu mir war das zu Beginn auch etwas suspekt (das kann doch nicht so simple sein ;-)), aber nach längerer Beobachtung meines Festplattenvolumens vor und nach Installationen und Deinstallationen und anschließender Kontrollsuche kann ich nur bestätigen: es stimmt, einfach in den Papierkorb schieben.
    habe allerdings nur Erfahrung mit den Standardprogrammen.
    Schönes WE.
     
    HolyGuacomole, 11.06.2005
  5. LukeSky

    LukeSkyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das "Problem" hatte ich auch. Der Typ von Gravis meinte nur dazu, dass es keinen Uninstaller wie bei Windows gibt und man halt schon etwas vorsichtig sein soll bevor man jedes Programm installiert.

    Meistens ist es aber besser als bei Windows. Die Systemdateien werden nicht berührt (was ja jedes Win-Programm gerne macht) und die Daten lagern nur in dem Verzeichnis Programme.

    Allerdings gibt es noch die Preference Dateien. Die sollte man sinnigerweise gleich mit löschen. Findest Du unter Deinem Homeornder/Library/Preferences und dann unter dem Namen des Programms.
    Es ist sinnvoll das dann gleich mit zu löschen, damit Du nicht soviele Preference Leichen mit Dir rumschleppst.

    Ansonsten einfach in den Müll ziehen.
     
    LukeSky, 11.06.2005
  6. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Hm. Alles richtig und doch nicht ganz.


    Unter OS9 da galten diese Regeln, aber unter OSX verwässert sich das, da man das nicht so stringent durchhält.
    Daß Apple keine Paket/Programmverwaltung hat ist schon ein echter Mangel.


    Wenn Du z.B. iDVD trashen willst, oder Garageband oder X11… Dann hast Du trotzdem noch meherere GB an Schrott übrig, der eben NICHT im Programmeordner rumliegt, sondern in /Library/Application Support oder sonst noch wo anders…
    Von den Hilfedateien ganz zu schweigen
     
  7. chaos_inc

    chaos_incMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    194
    Und dafür gibt´s keine Lösung?
    Würde mich jetzt auch interessieren, gerade als Anfänger probiere ich doch recht viel aus und muss deshalb auch wieder viel runter schmeissen.
    Wenigstens muss ich mich nicht mehr um meine Registry kümmern!

    Greetz
     
    chaos_inc, 11.06.2005
  8. nicolas

    nicolasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    1
    das größte "problem" ist höchstens, das platz verloren geht. sachen, die in application support oder in den preferences liegen, fressen kein brot wenn sie nicht benutzt werden.

    da kann man alle halbe jahre mal tabula rasa machen, wenn man zeit und lust hat.
     
    nicolas, 11.06.2005
  9. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Also wie Ihr richtig Tabula Rasa macht, erfahrt Ihr hier:
    Schlankes OSX System -> Speicherplatz sparen

    X11 hat zum Beispiel im Versteckten Ordner /usr/x11R6 80MB übrig, falls man sich entschlossen hat, X11 zu trashen.

    Einfach mal Apfel i tippen und mit dem + Zeichen „sichtbare und unsichtbare Dateien“ mit einbeziehen.

    Dann Suchbegriff, z.b. „Garageband“ oder „IDVD“, und Ihr werdet fündig.


    Garagebandloops haben mehrere GB, die fressen kein Brot aber Platz.
     
  10. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Für die meisten Tools und Progrämmli ausm Netz gilt natürlich die Regel: Programm in Papierkorb und gut is.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - deinstalliere
  1. xscx
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    512
    mactomster
    05.12.2007