Wie brenne ich unter Toast 6 eine VCD, so daß es auf eine CD passt?

zimperlein

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
491
Mein Kumpel kann am PC unter Nero 890 MB auf eine CD als VCD brennen. Wie funktioniert das unter Toast`? Ich hatte es ausprobiert, jedoch hat er im Toastfenster die doppelte Dateigröße angegeben als überhaupt vorhanden. Woran liegt das denn?
 

macfighter

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2003
Beiträge
121
das problem hab ich auch gehabt. 500MB Daten brennt mir Toast nicht als VCD. Es erscheint immer ein Fenster, dass er mind. 702 MB platz benötigt, jedoch nur 700 Mb zur Verfügung hat. Rohlinge sind aber TOP.

HELP!

MF.
 
J

Junior-c

Ich klink mich auch mal ein. Selbes Problem. Warum stellt sich Toast so blöd an? Hab das Thema schon mal gepostet aber keine Lösung gefunden (Hier). Mir wurden einige andere Programme empfohlen, die aber alle nicht funktioniert haben. Nun brenne ich VCDs und SVCDs immer noch am PC. Seit einem halben Jahr.

Ich liebe mein PB, aber DAS ist ein Punkt wo ich den Mac richtig Scheiße finde! :rolleyes:

Vor allem weil ich niemals damit gerechnet hätte, dass er bei soetwas kapitulieren muss. Ich mein, ne VCD brennen kann schon ein UrAlt PC und an nem TopMac gehts ned? Schwach, schwach, schwach... Oder scheiterts an meiner Unfähigkeit? Was auch schwach, schwach, schwach (von mir) wäre. Am PC kann ichs einfach brennen und muss nicht mal overburn aktivieren obwohl die Zusammenstellung gute 850 MB hat und ich 700 MB Verbatim Rohlinge verwende.

Wenn jemand einen Tip hat - bitte !!! Lasst mich (uns) nicht dumm sterben... ;)

MfG, juniorclub.
 

zimperlein

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
491
juniorclub schrieb:
Ich klink mich auch mal ein. Selbes Problem. Warum stellt sich Toast so blöd an? Hab das Thema schon mal gepostet aber keine Lösung gefunden (Hier). Mir wurden einige andere Programme empfohlen, die aber alle nicht funktioniert haben. Nun brenne ich VCDs und SVCDs immer noch am PC. Seit einem halben Jahr.

Ich liebe mein PB, aber DAS ist ein Punkt wo ich den Mac richtig Scheiße finde! :rolleyes:

Vor allem weil ich niemals damit gerechnet hätte, dass er bei soetwas kapitulieren muss. Ich mein, ne VCD brennen kann schon ein UrAlt PC und an nem TopMac gehts ned? Schwach, schwach, schwach... Oder scheiterts an meiner Unfähigkeit? Was auch schwach, schwach, schwach (von mir) wäre. Am PC kann ichs einfach brennen und muss nicht mal overburn aktivieren obwohl die Zusammenstellung gute 850 MB hat und ich 700 MB Verbatim Rohlinge verwende.

Wenn jemand einen Tip hat - bitte !!! Lasst mich (uns) nicht dumm sterben... ;)

MfG, juniorclub.
#

Ah, dann bin ich ja doch nicht allein. Also, falls jemand mehr weiß, bitte bitte meldet Euch………
 

quack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
6.402
Schon mal das (sehr schöne) Programm VCDBuilder ausprobiert. Voraussetzung ist, dass die Daten schon im passenden MPG-Format vorliegen.
Das Brenner erfolgt hier entweder mit Image Dateien über Toast (keine Ahnung ab dabei auch das Problem mit der Größe existiert) oder über BIN/CUE mit MissingMediaBurner (hab ich noch nicht versucht, ist aber sicherlich mal einen Versuch wert)
Ausserdem kann Toast6 auch Bin/Cue-Daten Brennen. Dies wäre also eine dritte Möglichkeit die vielleicht funktioniert.
(Da ich selbst schon länger keine VCDs mehr gebrannt habe, müsst ihr die obigen Tipps leider selbst probieren, aber vielleicht hilft es ja)

Viel Glück
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

abgemeldeter Benutzer

Steh ich auf dem Schlauch? Wenn ich eine 1,2 GB-Datei aus Motion Picture mit Toast als VCD brenne ist das irgendwie kein Problem …
 

quack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
6.402
bömpfmactobi schrieb:
Steh ich auf dem Schlauch? Wenn ich eine 1,2 GB-Datei aus Motion Picture mit Toast als VCD brenne ist das irgendwie kein Problem …
Ja, weil Toast die erst codiert (ins MPEG-Format) und dabei wird die Datei kleiner. Aber was ist, wenn die Datei schon MPEG-codiert ist, aber größer als 700MB oder dein Project aus Motion Picture eine entsprechende (Zeit-)Länge hat. Toast beschränkt offenbar den zur Verfügung stehen Platz zunächst einmal, so dass man weniger auf die Scheibe bekommt als eigentlich (z.B. auf einem PC) möglich.
 

CommanderL

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
123
Ich habe bisher nur eine Lösung für Euer Problem gefunden: GNU vcdtoolsX 1.1

Damit kann man aus der passenden MPG ein CD-Image erstellen und dann mit beliebigen Brennprogramm brennen.

Gruß!
 
J

Junior-c

quack schrieb:
Schon mal das (sehr schöne) Programm VCDBuilder ausprobiert. Voraussetzung ist, dass die Daten schon im passenden MPG-Format vorliegen. Das Brenner erfolgt hier entweder mit Image Dateien über Toast (keine Ahnung ab dabei auch das Problem mit der Größe existiert) oder über BIN/CUE mit MissingMediaBurner (hab ich noch nicht versucht, ist aber sicherlich mal einen Versuch wert)
Ausserdem kann Toast6 auch Bin/Cue-Daten Brennen. Dies wäre also eine dritte Möglichkeit die vielleicht funktioniert.
Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe das Programm gerade runtergeladen und es hat auf Anhieb funktioniert! :)

Vorgangsweise:
Zuerst habe ich es mit Toast versucht, bin dann aber wieder am Problem mit der zu großen Zusammenstellung gescheitert. VCD Builder gestartet -> neues Projekt -> Datei eingefügt -> Brenne SVCD (wenn man auf dem Button bleibt, steht: Brenne SVCD in Toast). Es kam dann ein Fenster in dem er 3 Schritte abarbeitete (dauerte in etwa 5 Minuten, es kam aber auch eine Meldung dass die Zusammenstellung vielleicht zu groß sein könnte um gebrannt zu werden), dann wurde Toast gestartet und ich musste auf den Brennen-Button drücken. Die SVCD wurde anstandlos gebrannt. Getestet habe ich sie in meinem No-Name-DVD Player am TV, alles wunderbar.

Also Danke nochmal und an die Leute die noch Probleme haben: Probierts VCD Builder aus! (Freeware) ;)

"VCD Builder is a free program for Mac OS X for creating VCD and SVCD disc images from pictures and MPEG movies. The disc images can then be burned onto a CD-R using Toast or MissingMediaBurner. VCD Builder automatically converts your pictures to a VCD compatible format. It does however not convert your QuickTime movies to MPEG; you have to use another program for that. I recommend ffmpegX."

MfG, juniorclub.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

zimperlein

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
491
Kann es sein, das ich bei dem Programm keine AVI-Dateien reinziehen kann? Wie wandele ich AVI-Dateien in MPEG um?
 

quack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
6.402
Das Programm kann nur bereits fertige MPEG-Dateien lesen. Es dient nicht zum kodieren sondern zum zusammenstellen von VCD.
Umwandeln geht z.B. mit ffmpegX, cleaner, Apple-Compressor ...
 
Oben