Wie alle Fotos aus der iCloud auf Mac sichern?

Diskutiere das Thema Wie alle Fotos aus der iCloud auf Mac sichern? im Forum iCloud.

  1. toschma

    toschma Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    14.09.2014
    Hallo,

    +++ Vorgeschichte +++
    In meiner iCloud werden nicht alle Fotos geladen und nur teilweise syncronisiert. Auch nicht vom Mac, obwohl alles richtig eingestellt ist und 1,8 TByte freier Speicherplatz bei iCloud. auf iCloud.com sollten 38.000 Fotos sein, sind aber nur 12.000 Fotos.
    Weshalb ich bereits seit 2 Monaten mit dem Apple Support in Kontakt bin. Auch per Bildschirmübertragung! Apple hat bei iCloud ein RIESENPROBLEM, was auch die Supportmitarbeiter so sehen.


    Wie kann ich meine Fotos von iCloud auf meinen Mac speichern?

    1. auf iCloud.com alles markieren und runterladen - geht nicht, da Apple das nicht vorgesehen hat, was selbst die Supportmitarbeiter überraschte.
    2. aus der iFotos Library aus dem Finder kopieren - geht nicht, da keine hochauflösenden Bilder, sondern nur Vorschau heruntergeladen wurde.


    Ich habe von einer Datensicherung per Picasa gelesen, allerdings wurde dies ja von Google eingestellt.


    Danke für eure Hilfe.
     
  2. orcymmot

    orcymmot Mitglied

    Beiträge:
    3.867
    Zustimmungen:
    1.101
    Mitglied seit:
    25.10.2013
    Welche Einstellung ist denn in der Fotos.app hinterlegt?

    Originale auf dem Mac oder "Speicher sparen"
    (Bitte entschuldigt die vermutlich falschen Begriffe, sitze gerade nicht am Rechner)

    Von welchem Gerät kommen denn die originale, welche sich nicht mit iCloud synchronisieren?
     
  3. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.191
    Zustimmungen:
    2.992
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Meine Güte, was hast du dort denn vor? Wie teuer ist denn sowas?
    Ja, das Problem heißt seit Beginn: iCloud. Alle Services von Apple haken.

    Am besten die Originale aus iCloud laden über Fotos http://fieldguide.gizmodo.com/move-your-photo-library-between-apple-photos-and-google-1790790512
     
  4. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Wieso überrascht? Ist doch nix neues.

    In den Einstellungen von Fotos > iCloud wirst du Speicher optimieren aktiviert haben, vermute ich mal... also auf Auf diesem Mac Original laden ändern.

    Also ich bin wahrlich kein iCloud Freund... aber so plakativ als RIESENPROBLEM darstellen ist auch unnötig. Die iCloud ist langsam, unflexibel und umständlich zu bedienen, ja... in Einzelfällen auch mal wirklich kacke. ;)

    1. Wie sind denn 38000, bzw. 12000 Bilder in die iCloud gekommen? Die Original müssen ja noch irgendwo sein... hast du ein Backup?
    2. Deine Internetverbindung ist schnell genug für Upload?
     
  5. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    2TB = 10 Euro im Monat... wo ist da das Problem? ;)
     
  6. toschma

    toschma Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    14.09.2014
    Originale auf diesen Mac laden

    RIESENPROBLEM, da einige meiner Fotos weg sind. Meine Kollegin hatte bereits vor Monaten ein ähnliches Problem. Alle Fotos waren weg und nie wieder auffindbar!

    1. 12.000 vom iPhone und 26.000 vom Mac

    2. 100.000er Leitung. Allein der Upload der ersten Bilder hat mit Hilfe des Apple Supports 9 Tage gedauert. Dabei ging es aber automatisch, weil der Support auch nicht wusste woran es hapert.
    Wir haben natürlich Stunden bis ins Details alles ausprobiert.


    Ach ja, selbst der Fachleister im deutschen Apple Support für iCloud wusste nicht, dass man nicht auf iCloud.com alle Bilder zum Download markieren kann.
    Und selbst wenn, alle heruntergeladenen Bilder werden ja auch gleich auf dem Mac geöffnet.

    Wie hohl!
     
  7. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Sorry, da ist aber auch bissl Unwissen dabei... ;)

    1. Eine 100'000er Leitung hat erst mal nix zu sagen... der UPLOAD ist wichtig.
    2. Dass auf www.icloud.com nicht mehrere Bilder markiert werden können zum Download, muss der Support wissen
    3. Keine Dateien werden nach dem Download automatisch sofort geöffnet, wenn das nicht aktiviert ist.

    Bildschirmfoto 2017-09-06 um 09.35.32.png
     
  8. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Hast du deine 38'000 Bilder im Backup auf einer externen Festplatte?
     
  9. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.601
    Zustimmungen:
    5.799
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    vielleicht habe ich gerade einen großen Denkfehler.

    Aber wenn Du 26000 Bilder auf dem Mac hast und 12000 auf deinem iPhone, dann lade dir die Bilder vom iPhone doch per Kabel auf den Mac, dann hast du alle 38000 Bilder lokal gespeichert.
    In der Fotos.app darfst du die Bilder nicht per Drag and Drop in einen Ordner ziehen (dann werden sie komprimiert) sondern musst sie per Export irgendwo speichern.

    Oder verstehe ich das Problem nicht?
     
  10. scuderia vingst

    scuderia vingst Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    19.11.2010
    Ich hänge mich mal rein, habe ähnliches Problem.
     
  11. toschma

    toschma Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    14.09.2014
    1. im DSL Speedtest hatte ich eben 16.800 Upload
    2. wussten 3 Mitarbeiter, inkl. Abteilungsleiter iCloud, nicht.
    3. Danke , aber dennoch kann ich die Datein nicht runterladen.


    Nein, die sind auf meiner Mac HDD in der iFoto Library.
    Aber auch ja, denn sie sind auch nochmal gesichert ;)
     
  12. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Das Problem, was mit der iCloudfotomediathek auftreten kann ist, wenn erstmals Bilder von mehreren Geräten hoch geladen werden, also von iPhone und Mac. Beim ersten Upload sollten alle originalen Bilder von einem Geräte in die Cloud geladen werden.

    Ich hatte auch mal Probleme mit der iCloudfotomediathek, dann hat mir der Apple Support meine iCloudgediathek auf NULL gesetzt und ich konnte noch mal alle Bilder neu hoch laden... seither funktioniert es.
     
  13. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.656
    Zustimmungen:
    6.066
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Dann lösche die komplette Mediathek und lade noch mal alles hoch... wie in meinem letzten Post erklärt.
     
  14. Snow Apple

    Snow Apple Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    30.03.2013
    Hatte das gleiche Problem und keiner bei der Apple Hotline hatte richtig Ahnung (kommt mir persönlich so vor, als hätten die nachgelassen). Habe es auch so gemacht, wie swissbigtwin.

    - iPhone hatte alles zu Google gesichert
    -- iPhone also alles an Bildern gelöscht
    - einzeln die Alben von Google herunter geladen
    - die Bilder eines Albums in Fotos auf dem Mac importiert
    - dann die zuletzt importierten markiert und in ein neu angelegtes Album in einem Ordner der Fotos App gezogen
    (ist übrigens nichts verkleinert worden dabei. Habe ja schließlich nur die bereits in Fotos importierten in ein Album in einem Ordner innerhalb des gleichen Programme "Fotos" gezogen).

    Nachdem ich also alles von einem Gerät (in diesem Fall vom Mac) automatisch in die Cloud zu Fotos laden lassen habe, gibt es keine Probleme mehr.
     
  15. Shald

    Shald Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    30.08.2008
    Hallo,
    ich kann leider nichts konkretes zum Problem des TE sagen, da ich solche Datenmengen (noch) nicht mit der iCloud synchronisiert habe.

    Ich hatte vor wenigen Wochen auch ein Problem mit der iCloud bzw. mit dem Upload zur Cloud. Ein iPhone war mit dabei im Urlaub und mit diesem wurden etwa 100 Fotos gemacht. Zuhause mit dem WLAN verbunden und gewartet... und gewartet und gewartet... um es kurz zu machen: der Upload hat 16(!) Tage gedauert bis alle Dateien komplett in der Cloud waren.
    Selbstverständlich hatte man zwischenzeitlich das iPhone auch unterwegs dabei, aber es war täglich etwa 10-12 Stunden im WLAN.

    Interessanterweise jedoch nur bei einem iPhone während ein weiteres iPhone und zwei iPads problemlos in die Cloud hochladen konnten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...