Wichtig: Dringende Hilfe - G4 bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von LisaMarie, 23.02.2007.

  1. LisaMarie

    LisaMarie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2007
    Hi an Alle!

    Sorry, habe akutes Problem. Mein G4 ist von jetzt auf gleich hängen geblieben und zeigt - statt zu booten - nur noch wechselnde Ordner-Symbole mit Fragezeichen...
    Hab gestern zusätzlich zum OS 9 das OS X installiert bekommen.
    Lief auch alles wunderbar.
    Habe zum Neustart das altes System eingestellt und ein paar Sicherungs-CD´s gebrannt. Dann blieb er hängen.
    Nach dem Kaltstart läuft jetzt nix mehr... Was kann ich tun?:confused:
     
  2. Z-Kin

    Z-Kin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    13.01.2003
    Hallo LisaMarie und willkommen im Forum!

    Du hast hier leider im falschen Forum gepostet. Du wärest besser im Hauptforum aufgehoben unter Hardware PowerMac G3/G4 etc.

    Zu deinem Problem: anscheinend findet der G4 das Bootvolume nicht. Halte beim Start mal die 'alt' Taste gedrückt und warte, ob er dir die verschiedenen Volumes anzeigt. Dann kannst du das entsprechende auswählen. Andernfalls mal beim Start die Tasten alt+Apfel+P+R gedrückt halten, bis der Startgong 3x ertönt ist.
     
  3. Z-Kin

    Z-Kin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    13.01.2003
    Eine weitere Alternative wäre es, von der Installations-CD/DVD zu booten (Taste C gedrückt halten beim Start - CD/DVD muss im Laufwerk liegen - und warten, bis der G4 von der CD/DVD bootet), dann im Menü oben das Startvolume auswählen und neu starten.
     
  4. LisaMarie

    LisaMarie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.02.2007
    Danke schon mal vorweg!
    Habe auch im Hauptforum gepostet - da ist aber nicht so viel los:)
    Das mit der InstallationsCD habe ich bereits gemacht und erschreckende Meldungen erhalten: Gravierende Fehler... und anderes. Leider konnte das Hilfsprogramm die Fehler nicht reparieren.
    Lasse jetzt gerade noch mal die Festplatte auf Fehler durchlaufen.
    Sollte das auch nichts bringen versuche ich es noch mal mit die Kurzbefehlen.

    Das so ein fuck auch immer passieren muss, wenn´s brennt!
     
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    1.131
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Am besten startest Du deinen Rechner mit gedrückten Tasten Apfel+S. Der Rechner startet jetzt in einem Textmodus, nicht erschrecken! Da kannst du dann eintippen

    fsck ßfz

    was auf dem Bildschirm als der korrekte Befehl fsck -fy angezeigt wird (liegt an der amerikanischen Tastaturbelegung aber egal hier). Return drücken und warten. OsX repariert jetzt die Festplatte. Wenn die Reparatur abgeschlossen ist, tippst du das gleiche nochmal ein und lässt die Reparatur nochmal laufen. Am Ende muss "ok" stehen. Wenn es ein schwerwiegender Fehler ist, kann sogar ein dritter Durchlauf des Reparaturprogramms notwendig werden. Wenn das Programm fsck "ok" zeigt, tippst du ein

    reboot

    und der Rechner startet "normal" hoch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen