WHOOSH-Spray für iMac - Erfahrungen?

Diskutiere das Thema WHOOSH-Spray für iMac - Erfahrungen?. Liebe Community, auf der Suche nach einem optimalen Reinigunsspray für mein iMac-Display möchte...

macuser85

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
39
Liebe Community,

auf der Suche nach einem optimalen Reinigunsspray für mein iMac-Display möchte ich Euch fragen, ob jemand Erfahrungen mit dem WHOOSH-Spray hat? In einem Apple-Store lobte ein Mitarbeiter den Spray in hohen Tönen und meinte, sie würden damit jeden Tag alles reinigen. Im Netz findet man jedoch diverse Rezensionen zu dem Spray... Kann ich ihn bedenkenlos zum Reinigen meines Retina-iMac-Displays anwenden? Ich will nichts falsch machen, daher wäre ich Euch über das Teilen Eurer Erfahrungen mit dem Whoosh-Spray wirklich dankbar!
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.471
Einen normalen, feinen Stofflappen benutzen. Bei hartnäckigem Dreck kann man diesen SEHR LEICHT anfeuchten. NIEMALS nass! Reinigungssprays sin' alles Ferz mit Krigge, wie de Pälzer sacht. Auf Deutsch: unnütz.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.845
Vor dem Bildschirm ist beim iMac Glas. Das kannst du mit einem feuchten Lappen reinigen. An den Bildschirm selber kommst du doch gar nicht ran.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.486
Feuchter Schwamm und dann mit weichem Tuch trocknen. Keine Sprays oder so...
 

CharlieD

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
4.053
ich nehme Fensterreiniger für alle meine Displays
Mach ich seit Jahren so - egal ob Glasscheibe, Plastikscheibe, Matt, Glänzend. Egal ob Fernseher, Billig-Monitor, High-End Screen, iMac, MacBook Pro oder was auch immer - noch nie irgendwelche Probleme damit gehabt!

Ich höre auch immer: Soll man ned machen, is das schlechteste, etc. Aber Probleme damit sind mir, auch bei Bekannten, Kollegen und Freunden die das so Handhaben keine bekannt!

Viele Grüße
Charlie
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.486
Wozu Fensterreiniger? Mein iMac wird auch so komplett sauber.
 

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
1.890
Viele Glasreiniger sind Polycarbonat „freundlich“ geworden.
Sparsam eingesetzt und sanft gewischt,
gibt es keine Probleme.
Alkoholhaltige Sachen besser nicht verwenden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maulwurfn

Cyv

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2010
Beiträge
787
Mit einem hochwertigen Mikrofasertuch, welches leicht angefeuchtet wurde bekommt man schonend alles ab.
Es gibt PH-Neutrale Detailer im Autopflegebereixh, welche selbst ein Show-Wachs nicht beeinflussen. Sowas kann man auch nehmen. Aber wenn man sich mit empfindlichen Oberflächen, und das sind Displays, nicht auskennt, ist insbesondere mit „Lappen“ und irgendwelchen „Reinigern“ extreme Vorsicht geboten. Staingate lässt grüßen.

Beim Reinigen empfindlicher Oberflächen kommt es darauf an die Reibung zu minimieren sowie PH-Neutrale Reiniger einzusetzen. Dazu auf jedenfall ein hochwertiges Microfasertuch nehmen (am besten mit einem hohen Flächengewicht) und im Idealfall einen Reiniger mit Gleitmittel. Diese gibts nunmal im Autopflegebereich. Bitte nichts aus dem Baumarkt ;)
Für Displaya und Scheiben sind Waffeltücher besonders gut geeignet.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
Mit einem blauen Glas-Mikrofasertuch von Aldi leicht angefeuchtet sparst du dir jeden Reiniger.
 

Westbub

unregistriert
Mitglied seit
24.02.2019
Beiträge
624
Sprühflaschen, die im Müll landen und überflüssige Chemie ... also warum, wenn es genauso gut ohne
das Zeug geht?
Ok, bei der indoor Elektronik ist das ein klares Argument. Allerdings kann man die Flaschen auch nachfüllen( aus noch grösseren Plastikflaschen:confused:). Für fettige Anhaftungen ist der allerdings auch sparsam angewendet schon ganz gut.
 
Oben