Wer wird im Unix/Linux Markt das rennen machen?

hanop

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.08.2001
Beiträge
26
Linux und Unix war immer für eine bestimmte Gruppe von Insidern!Dank der Firma Apple wurde das System wirklich für jeden zugänglich !Bislang war auf dem PC Markt mit Linux nur auf Basis von Servern sehr gefragt und bei den
User die keine Lust sich noch mehr blaue Screens anzuschauen.
Jetzt bringt Apple seit März eine Unixplattform heraus und auch die Spielehersteller kommen zwanghafterweise aus dem Arsch.Ich freu mich
da ich seit einem Jahr ein großer Anhänger von PPC bin und Linux schon immer mochte.Einen Verschmelzung die ich mir besser hätte nicht vorstellen
können.Was bringt die Zukunft und wann hört dieses Format C: endlich auf ?Der Ursprung der OS Entwicklung ist das Beste was je geschaffen wurde. Das Rad zweimal zu erfinden ist wirklich zu blöd!Wir sind auf dem Weg der Weiheit,oder zweifelt jemand?
 

macandi

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.08.2001
Beiträge
11
Ohne jetzt gleich als Apple-Jubelperser zu gelten :
Apple.
Bis Jahresende wird Apple zahlenmässig der Hersteller mit den meisten installierten *nix Systemen sein. Das ergibt eine einfach Hochrechnung der bis Jahresende mit OS X ausgelieferten Hardware. Man darf nicht verrgessen, dass Apple und Microsoft die Einzigen sind, die Betriebssystemen in großen Stückzahlen verkaufen. Und klein ist Apple nicht - nur im Vergleich zu M$oft, aber die machen ja seit Ultrix kein *nix mehr.

Andi

PS : Wenn einer einen ANS mit A/UX oder A/IX rumliegen hat und ihn verschenken möchte, bitte bei mir melden ....
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
UNIX / LINUX ??? --> MACOSX!!!

Ich denke, daß Apple im Unix-Markt die besten Chancen mitbringt, da MacOSX meiner Meinung nach die erste wirklich benutzerfreundliche Unix-Variante ist, die mir untergekommen ist.

Ich habe Linux (seit Suse 5.3) auf PPC und PC probiert, aber dieses Betriebssystem ist trotz aller Entwicklungen (noch!!!) nicht für den Endanwender geeignet. Wenn man Zeit und Lust hat, sich damit zu beschäftigen, mag Linux eine interessante Möglichkeit sein, sein persönliches System zu gestalten, aber es gibt für den Endanwender zu viele Hürden, die er überwinden muß, bevor er in die Nähe dieses Systems kommt.

AIX (Unix für die RS/6000 Serie von IBM) ist schon ziemlich schnuckelig, aber leider vom Funktionsumfang nur für Servereinsatz gedacht. Keine Spur von Bereichen, die ein Privatanwender benötigt bzw. verlangt.

MacOSX ist der erste wirklich geglückte Versuch ;-), Unix im Bereich der Endanwender zu etablieren. Die Installation funktioniert auf geeigneten Maschinchen fast perfekt. Selbst auf PowerSurge-Macs (Oldworld wie 7300 bzw. 9500) läuft dieses Betriebssystem, wenn man dort bei der Installation etwas nachhilft. Wenn dann noch mit der Version 10.1 endlich die gewünschte Geschwindigkeit geboten wird, dann hat Apple gewonnen...

Das was Linux seit Jahren versucht, hat Apple auf seiner Hardwareplattform beinahe geschafft...

Gruß, Vevelt.
 

bondiblue

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2001
Beiträge
259
erst gehen dann laufen

ich denke diese frage gewinnt mehr relevanz wenn sich große softwarehersteller endlich dazubewegen ihre software auf osx zu portieren sonst sehe ich schwarz denn classic ist doch nur eine nette notlösung...
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
Office v. X

Ich stimme dir fast vollständig zu, jedoch denke ich, daß diese Software langsam, aber sehr sicher kommt...
Wenn Office v. X als komplettes Office-Paket für den Mac kommt, dann besitzt der Mac eines der besten Office Pakete, die es bis jetzt gibt. Lt. erster Tests soll dieses Office weit besser als die XP-Variante sein...

Und dieser Softwarezug fährt weiter und so wird es in naher Zukunft sicher ein gutes, ausgereiftes Softwareangebot für X geben...

MacOS 9 wird über kurz oder lang nicht mehr nötig sein... :D
 

MilchKaffee

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2006
Beiträge
798
Ist das tatsächliche der erste Thread in der Bar?

Aber was war davor? Der Urknall?
 

Nicoletto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
2.352
Alter.. :faint: ich hab jetzt nich aufs Datum geschaut und war kurz davor
die Menschheit aufzuklären...

Da blick ich doch mal so :Waveyib: in die Vergangenheit
 

rutzel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
1.644
Ich glaub, du hast einfach den Bezug zur Realität verloren. :D
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.688
Den hab ich wiedergefunden, ist ja auch schon was her das ganze :D
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Oh Mann ihr Leichenfledderer. Laßt die alten Threads doch ruhen. ;)
 

Lukas the brain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Also dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben:

Meine Eltern habe mir ja mein PB genommen und da habe ich dann mein altes Pentium III ausgebudelt. Beim erstem Benutzen habe ich mir Win 98 zerschossen. Nun habe ich Debain drauf.

Ich war wirklich überrascht wie super das läuft und es ist auch sehr stabil. Andere Distris kenn ich leider nicht.

Aber Debian, da war ich wirklich überrascht, wie leicht man da den Einstieg findet etc.
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Lukas, der Thread ist :alt: So alt daß du damals noch im Kindergarten warst.
 

Nicoletto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
2.352
Ich find auch schön, das sich Apple entschlossen hat
für das neue OS, was ab März kommt,einen Unix-Unterbau zuverwenden... :hehehe:
 

Manni1306

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
700
Oh Mann, hab auch erst bei #5 gemerkt wie alt der thread ist :eek:
Das mit dem classic kam mir dann schon etwas komisch vor :suspect:

ich finde man sollte für threads, die seit mehr als 5 jahren ungenutzt vor sich hinstauben, eine automatische Leichenruhensperre einbauen :D
 
M

mac*beth

Irgendwie so, als haette man eine grosse Hoehle gefunden, an derer Waende fremdartige Zeichnungen zu erkennen sind.

Haaaalooooooo… hm, kein Echo.




_________________________________________
Edit: Mir faellt nur auf, dass dieser Barthread heute auf absoluten Fachforums Niveau waer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ceekay

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2004
Beiträge
865
Sind die Macuser, die an diesem bedeutendem, historischen Ereignis teilgenommen haben, eigentlich noch aktiv?

Oder überlebt man dieses Forum nicht über einen so langen Zeitraum? :hehehe:
 

junicks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
2.271
ich sage, RedHat und Novell machen das rennen ;)
 
Oben