Wer kennt sich mit dem Aufbau einer MBP-Taste aus?

Diskutiere das Thema Wer kennt sich mit dem Aufbau einer MBP-Taste aus? im Forum MacBook.

  1. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14.070
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Blödes Thema. Aber ich hoffe, jemand von euch kennt sich hier aus.

    Nachdem mein MBP mid 2010 in den Genuss eines guten Schlucks Rotwein kam, ist meine linke Shift-Taste nun defekt. Alkoholgenuss wird bei Apple wohl nicht groß geschrieben. :crack:

    So weit so gut, das Problem ist aber nicht, dass sie nicht funktioniert, sondern nun dauerauslöst. Also alles wird dann groß geschrieben und alle Funktionen werden wie bei gedrückter Shift-Taste ausgeführt.

    Unter OS X schafft ein Plugin wie Karabiner (da kann man die Taste einfach deaktivieren) oder eine externe Tastatur Abhilfe. Das nützt einem aber nichts beim Booten, da geht z. B. kein PRAM-Reset und Booten mit gedrückter Shift-Taste brauch ich wohl keinem zu erklären, was das bedeutet (und vor allem, wie lange).

    Ich habe herausgefunden, dass wenn ich FN+CTRL+ALT+CMD+SHIFT_RIGHT+H beim Booten gedrückt halte, das MBP ganz normal bootet. Bei Updates mit Neustart oder Abstürzen mit Neustart ist das aber unmöglich, weil man nicht daneben sitzen und warten kann.

    Ich habe versucht, die Schaltfunktion der Shift-Taste zu verstehen um den Kontakt zu unterbrechen, werde aus dem Ding aber nicht schlau. Wenn ich mit einem Zahnstocher etwas darin herumstochere, schaffe ich es, den Kontakt zu unterbrechen. Aber mehr oder weniger durch Zufall und try&error. Es lässt sich nicht dauerhaft installieren.

    So sieht das bisher aus, wenn ich versuche, den Kontakt zu unterbrechen:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Kann mir jemand den Schaltplan der Taste erklären und mir beim besseren Unterbrechen helfen? Herzlichen Dank! :xsmile:
     
  2. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    4.941
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.185
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Das kannst Du leider vergessen. Das sind Folientastaturen mit sehr kurzen Schaltwegen.
    Wenn da was dazwischen läuft ist Schicht im Schacht. Leider kannst Du auch nicht einfach (wie bei den alten MBPs) die Tastatur abstecken und nur eine externe verwenden ohne das ganze Book zu zerlegen.
    Das ist eindeutig ein Fall für eine Werkstatt und eine neue Tastatur.
     
  3. coffeinum1

    coffeinum1 Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    08.11.2014
    Und was lernen wir daraus? Keine Flüssigkeiten in der nähe eines Laptops... Ich werde das nie verstehen wie man Seelenruhig ein Glas Flüssigkeit neben seine Geräte stellen kann...

    Deine Shift Tast kann du wohl vergessen, wie mein Vorredner schon geschrieben hat. Ich würde es einfach mal bei Apple direkt probieren was die noch machen können oder ob sie was machen können und ansonsten wirds teuer.
     
  4. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    14.070
    Zustimmungen:
    305
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Oha, danke. So was in der Art hab ich mir schon gedacht. Weißt du dazu mehr? Immerhin kann ich den Kontakt ja unterbrechen. Wenn ich dem noch mehr auf die Schliche komme, kann ich vielleicht die Unterbrechung in kleinerem Rahmen als Dauerlösung installieren.


    Vielen Dank für deinen Mut zur Lücke. Aber gerne helfe ich deinem Unverständnis auf die Sprünge, auf das es kein »nie« mehr geben muss.
    Wir sind 6 Personen im Haushalt. Der jüngste Teilnehmer ist 2,5 Jahre alt. Dieses MBP ist alt und dient den Schulkindern als Arbeits- und Spielgerät. Da kann man nie genau kontrollieren, wann dieser Laptop sich wo aufhält, weil er von Zimmer zu Zimmer geschleppt wird. Da kommt es schon mal vor, dass er zugeklappt irgendwo liegt und Flüssigkeiten umfliegen. Ich saß in diesem Fall jedenfalls nicht mit Weinglas vor dem Bildschirm. :)
    Sicher hast du recht, dass man alle Sicherheitsvorkehrungen treffen kann. Aber in unserem Haushalt wäre der Aufwand zeitlich und finanziell in keinem Verhältnis, will man Murphy’s Gesetz umgehen.
     
  5. coffeinum1

    coffeinum1 Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    08.11.2014
    Also was lernen wir wiederum daraus? Kinder sind schrecklich. ;-)

    Deine Kinder greifen also während der Hausaufgaben zum Wein? Na herzlichen Glückwunsch! ;-)

    Auch Kindern kann man verantwortungsvollen Umgang mit technischen Geräten beibringen...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...