Benutzerdefinierte Suche

Wer hat im1,8er-G5 Netzteillüfter getauscht?

  1. viento

    viento Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Ich frage das, weil ich irgendwo gelesen habe, dass danach mit irgendeiner Spezial-Software etwas am Lüfterhaushalt neu kalibriert werden müßte.
    Vor dem Austausch gegen temperaturgeregelte (wahrscheinlich von Papst) hab ich keine Berührungsangst...nur das mit der Kalibrierung schreckt mich ab. Vielleicht hat jemand in dieser Sache eigene Efahrung und kanns mir mitteilen.

    Danke!!!!!!!!!!!
     
    viento, 19.05.2006
  2. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Du willst ernsthaft die Lüfter des iMac G5 ersetzen? Ich wünsch Dir viel Spaß dabei, sollte der Lüfter auch nur ein paar Sekunden den CPU nicht kühl genug kriegen ist der G5 im Eimer, aber richtig im Eimer.

    Eine Kalibrierung gibt es afaik nicht (zumindest wird sie auf der ASD CD nicht angeboten).
     
    Artaxx, 19.05.2006
  3. in2itiv

    in2itivMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.121
    Zustimmungen:
    1.635
    ...ich geh mal davon aus, das du nen PowerMac meinst:
    defekter Link entfernt
     
    in2itiv, 19.05.2006
  4. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Huch, wer lesen kann ist klar im Vorteil *grr*, sorry!

    Ja, beim PowerMac G5 kann man mit der Apple System Diagnostics CD den CPU rekalibrieren. Ob man das allerdings machen muss wenn man den Netzteillüfter wechselt weiß ich nicht.
     
    Artaxx, 19.05.2006
  5. viento

    viento Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    dass ich die beiden Netzteil-Lüfter ersetzen "will" ist nicht ganz richtig: mir geht ihr Laufgeräusch auf die Nerven. Das ist alles.
    Die admartinator-Seite ist dabei recht hilfreich, nur hatte ich dort über die evtl. nötige Kalibrierung nichts gelesen...und wenn die mit der Syst.Diagnostics Cd klappt, hätte ich ja den Affen in der Falle :)

    freundlicher Gruß!
     
    viento, 20.05.2006
  6. Emagdnim

    EmagdnimMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    6.115
    Zustimmungen:
    230
    ein freund von mir hat die dinger geölt, werde ihn mal fragen ob das was gebracht hat.
     
    Emagdnim, 20.05.2006
  7. TheMagnificent

    TheMagnificentMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Nur die CPU-Lüfter müssen bei einem etwaigen Ausbau nach dem Einbauen neu kalibriert werden. Bei den Netzteillüftern/Gehäuselüftern ist das nicht notwendig und IMHO auch nicht möglich.

    Gruß
    ::TheMagnificent::
     
    TheMagnificent, 20.05.2006
  8. rgockel

    rgockelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Ich habs gemacht. Uns zwar mit einem Dual 1.8er. Es war nicht ganz so smooth, wie ich es mir gewünscht hatte, der Prozessorabdeckung sieht man auf jeden Fall an, dass ich sie abgenommen habe.

    Neu kalibrieren muss man nur, wenn man die Prozessoren tauscht, habe ich des öfteren gelesen.

    Die neuen Netzteil-Lüfter sind kaum noch hörbar, aber in den letzten Monaten nervt mich meine Maschine sowieso vor allem durch Hochdrehen der Prozessoren-Lüfter, gerade beim Surfen (Safari...).

    Die Anleitung von Admartinator ist gut, aber die Kabelbelegung bei den Papst-Lüftern war bei mir anders. Also gut aufpassen. Ich habe die Kabel mit den Blechkontakten aus den Steckern rausgeholt (mit einer Elektro-Krokozange die Widerhaken gelöst) und in die alten Stecker reingemacht. (verständlich?)

    Und nochwas: Die Prozessoren sind mit ihren vielen hundert (?) Kontakten nur schwer wieder aufzusetzen. Es gibt zwar die Führungsschrauben, aber ich hatte beim Ausbau schon ein ungutes Gefühl. Und tatsächlich ging dann gar nix mehr. Erst als ich beide Prozzies nochmal aus- und eingebaut hatte, lief die Kiste wieder. Ich hatte den Rechner grad neu, also war beinahe Herzinfarkt angesagt...

    Viel Spaß
    Roland
     
    rgockel, 20.05.2006
  9. viento

    viento Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    die Details von rgockel sind mir sehr hilfreich! Ein wenig Überwindung muss ich noch aufbringen, bis ich mich an den Austausch der beiden Netzteillüfter mache. Zuerst werde ich mal die passenden Lüfter rausfinden und sie mir bestellen.Dann kann ich ganz laaangsam die werten Teile herausnehmen.Es wird schon was werden... bei meinem "Nachttischlampen-iMac" hab ich mal die HD gewechselt...nicht ganz simpel, aber ohne große Probleme. Da ich sowieso keine Garantie mehr habe,muß ich auch keine Rücksicht auf Apple nehmen :)
    Wenn die minimacs etwas potenter wären, würde ich den G5er gegen einen tauschen, leiser sind sie allemal.Nur PS liefe damitetwas langsamer, oder?
     
    viento, 20.05.2006
  10. rgockel

    rgockelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2002
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Diethard. Ich kann Dir leider nicht auf die Mail antworten, weil Du Mailempfang deaktiviert zu haben scheinst.

    Zu den Lüftern: Ich würde die Papst-Lüfter nehmen, die auch Admartinator empfielt:
    http://www.ichbinleise.de/product_info.php?products_id=49
    Zusätzlich habe ich die Schwingungsdämfer bestellt. Du musst dann aber die Montagelöcher ein bisschen aufbohren.
    Ob die in diesem Link enthaltenen Lüfter (Papst 612 N/2GML) die sind, die ich auch verbaut habe, kann ich nicht sagen. Ich würde bei MR Computertechnik nochmal genau nachfragen.

    Und prüfe auf jeden Fall nach dem Einbau, ob beide Lüfter laufen und "nach außen blasen". Sie sind so leise, dass man es nicht direkt hören kann.

    Ach ja, alle Kabel beim Zusammenbau schön fest drücken. Bei mir ging USB/Firewire auf der Geräte-Vorderseite nicht mehr, weil ich den Stecker nicht richtig reingedrückt hatte.

    Wenn Du noch weitere Fragen hast - kein Problem.

    Gruß
    Roland
     
    rgockel, 21.05.2006
Die Seite wird geladen...