Welches WordPress-Plug-In für Cookie-Hinweisbanner?

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Hallo,

gibt es gute kostenfreie WordPress-Plug-Ins, um einen rechtssicheren Cookie-Hinweisbanner zu erstellen?

Das neue EuGH-Urteil vom 01.10.2019, hat ja neue Änderungen mit sich gebracht.

Beispielsweise die Cookies von Google Analytics dürfen nur mit aktiver Einwilligung des Besuchers, gesetzt/eingestellt werden (Opt-In) und der Besucher muss durch eine Art kleinen „Einstellungs-Button/Mini-Menü“, auf der Website, jederzeit die Möglichkeit haben, dass Tracking durch Google Analytics, ausschalten zu können (Opt-Out). Standardmäßig müssen also die Google Analytics Cookies, ausgeschaltet sein.

Welche Plug-Ins, lassen sich empfehlen? Wichtig, dass das Plug-In, auch die Funktion für einen ausdrücklichen Opt-In hat und sich designtechnisch, auch quadratisch an einer Ecke platzieren lassen kann und der Hintergrund nicht abgedunkelt wird.

Gruß,
mcfx
 
Zuletzt bearbeitet:

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Welche Alternative würdest du vorschlagen, die zudem auch noch rechtssicher ist?


Edit: Was ist eigentlich der genaue Vergleich zwischen Google Analytics und der Google Search Console?
 

quixxel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
557
Gegenvorschlag: Rechtssicher Statistik erfassen, ohne Google. Spart Aufwand und Ärger.
Cookies werden auch für andere Zwecke als für z.B. Google Statistiken gesetzt.
Insofern hilft dein Vorschlag mit den »rechtssicheren« Statistiken dem TE nicht weiter.
Und da es um Wordpress und nicht um eine HTML-Seite geht, ist die Frage absolut sinnvoll.

Für eine kleine Website sollte eigentlich das Plugin Cookie Notice ausreichen.
Für einen Shop kann das schon wieder anders aussehen.
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Google Fonts werden nicht geladen und die Logfiles werden automatisch nach 7 Tagen vom Provider gelöscht. Diese fallen ja unter den Begriffen, technisch notwendigen bzw. essenzielle notwendige Cookies.

Angenommen ich würde Google Analytics nicht einsetzen und statttdessen Plug-Ins wie WordPress Popular Posts oder Statify, mit etwas weniger Umfang nutzen, aber keine personenbezogene Daten speichern und auch sonst keine anderen Tracking-Cookies verwende, reicht es dann aus, dass ich nur darauf hinweise, dass Cookies verwendet werden, die für den technischen Betrieb notwendig sind und einen Link zur Datenschutzerklärung?
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Ja, IP-Anonymisierung ist Pflicht.

Würde dann der Cookie-Hinweis, wie oben geschildert, ausreichen?
 

quixxel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
557
Wäre dann der Cookie-Hinweis, wie oben geschildert, ausreichen?
Meines Wissens reicht der Hinweis allein (plus Link zur Datenschutzerklärung) nicht aus.
Die Besucher müssen aktiv ihr Einverständnis geben.
Heißt: sie müssen irgendwo einen entsprechenden Button drücken.
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Für Analyse- und Tracking-Cookies ja inkl. Opt-Out-Möglichkeit.

Ich meinte die (Webserver-)Logfiles, die der Browser an den Server (mit anonymisierter IP) sendet.

Beispiel: Auf dieser Website werden Cookies verwendet, die für den technischen Betrieb der Website, notwendig sind. Erfahre mehr (Link zur Datenschutzerklärung und einen Ok-Button.
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Ja, es gibt noch die Session-Cookies und persistente Cookies. Aber soweit ich weiß, muss man sich dafür keinen Opt-In einholen.
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.337
Inwiefern sind die auf deiner Seite „für den technischen Betrieb der Website notwendig“?
 

quixxel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
557
Ja, es gibt noch die Session-Cookies und persistente Cookies. Aber soweit ich weiß, muss man sich dafür keinen Opt-In einholen.
Streng genommen ist ja jedes Cookie, den deine Seite auf dem PC des Nutzers hinterlässt, ein Eingriff in diesen. Die Datenschutzerklärung ist dazu da, dem Besucher zu erklären, welche Arten von Cookies es gibt und wofür sie da sind. Ein Opt-In in dem Sinne, dass der Besucher, wenn er nicht OK drückt, aus der Seite fliegt, ist nicht nötig. Ein Okay, mit dem der User erklärt, dass er das alles verstanden hat und damit in Kauf nimmt, schon.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.247
Hallo,

gibt es gute kostenfreie WordPress-Plug-Ins, um einen rechtssicheren Cookie-Hinweisbanner zu erstellen?

Das neue EuGH-Urteil vom 01.10.2019, hat ja neue Änderungen mit sich gebracht.

Beispielsweise die Cookies von Google Analytics dürfen nur mit aktiver Einwilligung des Besuchers, gesetzt/eingestellt werden (Opt-In) und der Besucher muss durch eine Art kleinen „Einstellungs-Button/Mini-Menü“, auf der Website, jederzeit die Möglichkeit haben, dass Tracking durch Google Analytics, ausschalten zu können (Opt-Out). Standardmäßig müssen also die Google Analytics Cookies, ausgeschaltet sein.

Welche Plug-Ins, lassen sich empfehlen? Wichtig, dass das Plug-In, auch die Funktion für einen ausdrücklichen Opt-In hat und sich designtechnisch, auch quadratisch an einer Ecke platzieren lassen kann und der Hintergrund nicht abgedunkelt wird.

Gruß,
mcfx
Es gibt Cookie-Notice-Plugins in denen du die Scripte von Analytics bsw. direkt dort einfügen kannst,
und die User im Frontend dann Opt-in und Opt-out haben etc.
Dein Analytics-Script wird somit dann auch nicht ins Template gesetzt und nur bei Erlaubnis "reingeladen".
Musst halt mal nachlesen auf der wp-Plugin-Seite, welche "Cookie-Plugins" das mitbringen.
Gestalterisch sind die aber alle nicht der Burner – mit CSS kannst du aber selbst was machen oder verändern.
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Lassen sich Session-Cookies auch prinzipiell ausschalten, oder sind diese technisch notwendig? Wenn nein, welchen nutzen hätte ich davon? Laufen diese im Zusammenhang mit den Server-Logfiles? Ein Warenkorb oder Log-In-Bereich, ist auf meiner Website nicht geplant.

Gruß,
mcfx
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.247
Ein Warenkorb oder Log-In-Bereich, ist auf meiner Website nicht geplant.
Dann würde deine Site so ohne Session-Cookies laufen. Findet ja dann nirgends eine "Sitzung" im Frontend statt.
Es gibt aber auch durchaus Plugins, welche Cookies setzen.
https://www.cookiebot.com/de/wordpress-cookie-plugin/ schrieb:
Eine Standard Version des WordPress-Codes ohne Plugins setzt keine benutzerbezogenen Cookies.
Es setzt Cookies nur, wenn sich ein Administrator im Backend anmeldet.
 

mcfx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2010
Beiträge
272
Danke. :)