Welches Windows für Parallels Desktop?

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Hi, wenn die Frage schon beantwortet wurde, bitte ich um Entschuldigung. Konnte im Forum nichts wirklich befriedigendes finden.

Also. Ich habe das aktuelle MBP 13" (i5) mit 8 GB Ram. Nun bin ich im Studium auf zwei Programm angewiesen, die es für Mac OS X (noch) nicht gibt. Die Systemvoraussetzungen beider sind identisch:

2 GB RAM (4 GB empfohlen)

Microsoft® Windows® XP Professional oder Home Edition (SP3 oder höher) oder Microsoft® Windows® 7 Enterprise, Ultimate, Professional oder Home Premium

Windows XP: Intel® Pentium® 4- oder AMD Athlon™ Dual-Core-Prozessor mit mindestens 1,6 GHz und SSE2-Technologie

Windows 7: Intel Pentium 4- oder AMD Athlon Dual-Core-Prozessor mit mindestens 3 GHz und SSE2-Technologie

Nun weiß ich jedoch nicht, welche Windowsversion am besten wäre. Ich möchte Windows nur für diese Programme nutzen und das System nicht unnötig belasten. Vom Hörensagen, soll XP ressourcenschonender sein. Jedoch weiß ich nicht genau, ob Windows XP 4GB Ram nutzen kann (4GB für Mac OS X und 4 GB für Windows; ich würde gerne mit Parallels "parallel" arbeiten und nicht wie bei Boot Camp mit nur einem System). Oder ist Windows 7 genauso ressourcenschonend wie XP, denn Windows 7 kann ja 4GB annehmen oder nicht?

Hat irgendwer Erfahrungen sowohl mit XP als auch mit 7 und aufwendigen Programmen? Was würdet ihr empfehlen? Vielen Dank im Voraus.

Gruß, Tommy
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
32 bittige Betriebssysteme können nicht die kompletten 4GB an Arbeitsspeicher nutzen.

Vom Preis und der Leistung würde ich XP nehmen, aber auch mit Win/ machst du keinen Fehler.

Unterm Strich bleibts egal, gerade wenn du keine zeitkritischen Anwendungen am Laufen hast.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Hat irgendwer Erfahrungen sowohl mit XP als auch mit 7 und aufwendigen Programmen?
Was würdet ihr empfehlen?

Warum sagst Du nicht einfach, um welche Programme es sich handelt, die Du in einer VM laufen lassen willst? Handelt es sich dabei um ein Staatsgeheimnis?

Wirklich "aufwendige", d. h. Ressourcen fordernde Programme, gehören nicht in eine VM; so was bringt man unter Boot Camp zu Laufen.

Warum muss man immer erst nachfragen?


MfG, Peter
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Kaufst du neu?
Dann nimm 7; XP würde ich jetzt nicht mehr kaufen.

Wenn du noch ein XP rumliegen hast, dann kannste das schon installieren.
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Programme sind natürlich nicht geheim. Dachte nur, dass die Systemvoraussetzungen reichen würden. Es handelt sich um Autodesk Revit, AutoCAD Architecture und Bentley MicroStation (Architekturprogramme). Kaufen würde ich keine der Lizenzen selbst, sondern kann alle über die Hochschule kostenlos beziehen. Also wäre es wohl besser per Boot Camp zu installieren? (Da die Programme ja nicht ohne sind). Per Boot Camp sollte ich dann Win 7 nehmen, weil es dann auch die 8GB nutzt und die 512MB Grafik oder nicht?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Jo, da auf jeden Fall Win7 64Bit per Bootcamp.
Wobei es doch CAD von Autodesk auch für den Mac gibt; oder ist das eine spezielle Version?
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Ja. AutoCAD für Mac gibt es, aber AutoCAD Architecture ist eine spezielle Version. Gut, also Win 7 64bit per Boot Camp?! Dann werde ich mich mal reinlesen, wie Boot Camp funktioniert und wie man das macht. Vielen Dank
 

Hyun_Kook

Neues Mitglied
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
48
Moin.
Falls Du es nicht weißt: Wenn Du eine funktionierende Boot Camp Partition hast kannst Du Parallels so einrichten, dass Parallels das Windows von Boot Camp verwendet. Hat also den Vorteil, dass das gleiche Windows sowohl alleine wie auch unter OSX mit Parallels laufen kann.
 

123

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2008
Beiträge
1.887
Moin.
Falls Du es nicht weißt: Wenn Du eine funktionierende Boot Camp Partition hast kannst Du Parallels so einrichten, dass Parallels das Windows von Boot Camp verwendet. Hat also den Vorteil, dass das gleiche Windows sowohl alleine wie auch unter OSX mit Parallels laufen kann.
So habe ich das auch und würde dir das auch empfehlen.
So bist du vollkommen flexibel und kannst je nachdem ob du ein Programm nutzt welches die vollen Ressourcen benötigt Windows über Boot Camp oder Parallels nutzen.

edit. Ich würde dir zu Windows 7 64 Bit Home Premium raten. Das habe ich auch und läuft super.
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Wunderbar. Habe mir nun über meine Hochschule Win 7 Prof. 64bit geholt. Die Sache mit Parallels ist natürlich top! Das wusste ich nicht. Ich installiere erst mal Windows per Boot Camp und werde mir dann demnächst Parallels besorgen. Das mit Parallels und Boot Camp klappt also nahtlos und wunderbar?! Das ist ja echt super... Danke ;)
 

Hyun_Kook

Neues Mitglied
Mitglied seit
11.02.2007
Beiträge
48
Das funktioniert super.

Falls es das Budget zulässt: Auf jeden Fall 16GB RAM installieren, wirkt Wunder.
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Passen denn 16GB in das aktuelle MBP 13"? Derzeit habe ich 8GB. Nutzt Boot Camp dann die vollen 8GB und unterstützt Win 7 denn 16GB?
 

123

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2008
Beiträge
1.887
Passen denn 16GB in das aktuelle MBP 13"? Derzeit habe ich 8GB. Nutzt Boot Camp dann die vollen 8GB und unterstützt Win 7 denn 16GB?
Du holst dur ja die 64 Bit version, da ist die Grenze für RAM weit oberhalb von 16GB, damit hast du keine Probleme zu erwarten.
(Ich glaube Home Premium 64Bit kann 16GB verwalten und Ultima und die Pro 64Bit können bis 192 GB .)

Wie viel RAM in deinem MacBoor Pro passer erfährst du hier: https://www.macuser.de/forum/f10/ram-passt-macbookpro-624844/
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
192 GB? Unfassbar. Aber gut. Ich gucke, wie es mit 8GB läuft, und wenn das Kleingeld dann stimmt, dann kommen vielleicht 16GB rein. Vielen Dank für die raschen Antworten.
 

Tommy1990

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2009
Beiträge
102
Da das gestern so gut geklappt hat, klinke ich mich hier einfach nochmal ein:

Also, ich habe gestern versucht Windows 7 Prof. 64bit über Boot Camp zu installieren.
Per Boot Camp-Assistent habe ich die Treiber gedownloadet, auch die Partitionseinteiliung war problemlos. Doch als ich dann auf "Installieren" gekliebt habe, kam nach kurzer Zeit die Fehlermeldung "Die Installations-CD wurde nicht gefunden"

Bildschirmfoto 2012-06-08 um 07.22.05.jpg

Ein wenig im Forum gesucht und gegoogelt, gab es einige Tipps und Antworten, dass es keine .exe-Datei wäre oder Raubkopie oder ähnliches. Jedoch ist meins Original über die Hochschule gezogen und eine "normale" unveränderte setup.exe-Datei, die auf einem PC problemlos erkannt wird und dort sofort zum Installationsmenü springt.

Bildschirmfoto 2012-06-08 um 07.22.36.png

Auch mit Neustart und alt gedrückt halten, wurde mir nur die Macintosh HD angezeigt und nicht die CD im Laufwerk.

Die Installation ohne Boot Camp starten, ist mir auch nicht gelungen, da setup.exe nicht extrahiert werden konnte.

Bildschirmfoto 2012-06-08 um 07.22.56.png

Mache ich irgendetwas falsch? Vielen Dank im Voraus, Gruß Tommy
 
Oben