Welches Kabel für MacBook --> TV

Naron

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.01.2005
Beiträge
2.655
ich suche ein Kabel um das MacBook-Bild auf das TV-Gerät zu projezieren. Welches Kabel brauch ich da. Im Dodenhof meint ein Mitarbeiter das das Laptop so ein Ausgang haben muss wie das Apple iPod Dock hat(keine Ahnung wie das heißt) aber das kann doch nicht sein oder?
Und welches Kabel brauch ich um einen externen Monitor zu verwenden?
 

Maniac82

Mitglied
Registriert
04.02.2005
Beiträge
102
Brauchst sowohl für Video (Composite/S-Video) als auch VGA oder DVI einen eigenen Adapter für ca. 19EUR.

Der Adapter wird dann an den Mini-DVI Ausgang angeschlossen.

Gruß

Maniac
 

kagutsuchi

Aktives Mitglied
Registriert
11.07.2006
Beiträge
1.460

Cadel

Aktives Mitglied
Registriert
23.10.2006
Beiträge
9.467
und da man den store nicht verlinken kann (session ids), hier nochmal:

bild1ml8.jpg
 

CottonIJoe

Mitglied
Registriert
23.01.2005
Beiträge
132
Frage dazu: Ich hab gerade in einer eBay-Auktion gelesen, dass jemand das oben abgebildete Adapterkabel (Mini DVI auf Video) als "Fehlkauf" weiterverkauft, weil es "am Macbook nicht funktioniert".
Ich suche eigentlich nach genau so einem Kabel für mein Macbook, und war jetzt erstmal bisschen verwirrt: warum sollte das Mini-DVI-Kabel am Macbook nicht funktionieren? Und wenn das so ist, was funktioniert denn dann?!?
 

MacBookUser19

Registriert
Registriert
18.06.2007
Beiträge
3
Dieses Kabel funktioniert. Ganz sicher, ich nutze es auch. Vielleicht meint der verkäufer bei ebay dass es nicht an seinem macbook pro funktioniert, das hat nämlich einen anderen port.
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Wer Interesse an einem solchen Adapter hat, ich habe hier noch einen rumfliegen, den ich nicht benötige.
Bei bedarf PN

Gruß
 

CottonIJoe

Mitglied
Registriert
23.01.2005
Beiträge
132
der verkäufer redete von einem Macbook, aber gut möglich dass er das mit dem pro oder nicht pro nicht so genau genommen hat ;)
 

Ben2004

Mitglied
Registriert
26.11.2004
Beiträge
305
ich kann den Adapter NICHT weiter empfehlen - Bildqualität ist sau mies und auch mit Overscan Option wird das Bild nicht vernünftig auf dem TV angezeigt (entweder riesen balken links rechts, oben und unten oder es werden große teile vom bild einfach abgeschnitten (overscan mode))
 

CottonIJoe

Mitglied
Registriert
23.01.2005
Beiträge
132
das liegt aber nicht am adapter sondern an der nich so tollen qualität von composite video...oder? oder gibts bessere adapter mit den selben anschlüssen von anderen herstellern?
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Nein, das liegt nicht am Adapter.
Das ist bei jedem Laptop und PC genauso.

JEDEM, der einen Rechner an einen Röhren TV anschließt sollte klar sein, das es AUSSCHLIEßLICH für Video zu gebrauchen ist.
Arbeiten kann man mit dem Mac damit nicht.
 

Ben2004

Mitglied
Registriert
26.11.2004
Beiträge
305
ich rede hier allg. von der qualität, video kann man mit dem adapter genau so in die Tonne kloppen! Es fehlen Teile vom Bild etc., einfach sau-mies!
 

Bidone

Aktives Mitglied
Registriert
27.05.2006
Beiträge
1.206
Gut das ich den Beitrag nochmal gelesen habe, wollte den Adapter schon kaufen um aufgenommenes Videomaterial, ohne Umweg über eine DVD, auf dem TV wiederzugeben.
Gut nun verzichte es und brenne meine Aufnahmen halt weiter auf eine RW.

Gruß Bidone
 

Cakedrummer

Aktives Mitglied
Registriert
20.06.2006
Beiträge
1.323
ich rede hier allg. von der qualität, video kann man mit dem adapter genau so in die Tonne kloppen! Es fehlen Teile vom Bild etc., einfach sau-mies!

Das ist absoluter Blödsinn. Anständiges Material (DVD) über den o.g. Adapter mit einem qualitativ anständigen S-Video-Kabel an einem Fernseher, der das S-Video-Signal auch akzeptiert, führt zu einem guten Ergebnis.

Natürlich sieht das Bild von einem guten DVD-Player über RGB angeschlossen besser aus, aber mit einem 30€-DVD-Player über S-Video kann das MacBook bei mir locker mithalten.

Bei mir ist es auch scharf genug, um auf einer 70er Röhre aus 2,5m Entfernung die Meldungen bei Spiegel Online lesen zu können. Macht zwar keinen Spaß, zeigt aber eindeutig, dass die Qualität so schlecht nicht sein kann.
 

CottonIJoe

Mitglied
Registriert
23.01.2005
Beiträge
132
@Ben2004: Schon mal an der Auflösung gedreht? An meinem alten G4 Powerbook mit direktem S-Video out gabs da ein Haufen modi, von denen einige auch besser, andere schlechter waren.

Ich brauchs nur zum Filmanschauen, und ob da rechts und links n Zentimeter fehlt oder nicht ist relativ egal... ;)
 

Ben2004

Mitglied
Registriert
26.11.2004
Beiträge
305
der Overscan Bereich ist völlig daneben, Frontrow aufgrund der krassen Beschneidung unbrauchbar. Die einzig sinnvolle Kombination ist ein Macbook + LCD/Plasma Fernseher mit entsprechende Auflösung weil man dort so einen Mist wie Overscan Bereich nicht hat.

für 30 euro bekomme ich einen guten billig dvd player der alle möglichen Formate abspielt und das Bild per RGB und sogar YUV (Komponente) ausgibt.

Ich würd nie wieder 20 Euro für so einen Adapter ausgeben...

Warum Apple es nicht gescheit gemach that (z.b. mit einem Einstellung Programm wo man den Overscan Bereich festlegen kann) wird wohl darann liegen, das viele Leute diese Möglichkeit eh nicht nutzen und wenn dann gleich per DVI/VGA auf einen LCD/Plasma gehen...
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Die einzig sinnvolle Kombination ist ein Macbook + LCD/Plasma Fernseher mit entsprechende Auflösung weil man dort so einen Mist wie Overscan Bereich nicht hat.
Hast Du 'ne Ahnung.
Auch ein sehr großer Teil der LCD/Plasmas besitzt diesen Overscan.

Allerdings lässt sich dort oftmals was mittels SwitchResX dran machen.

Wer wirklich nur einfach mal ab und an ein Video abspielen möchte, kann durchaus mit dem Adapter leben.
Bei FrontRow hat Apple einfach Mist gebaut. Man programmiert kein Mediacenter, wessen Darstellung bis zum Rand geht.
MediaCentral ist in der Beziehung z.B. besser gemacht.
 

Ben2004

Mitglied
Registriert
26.11.2004
Beiträge
305
Hast Du 'ne Ahnung.
Auch ein sehr großer Teil der LCD/Plasmas besitzt diesen Overscan.

das sind dann die, die gerade mal das PAL Bild darstellen können und ganz komische Auflösungen fahren.

Alles ab 720p (und ich glaub auch schon davor) lässt sich Pixelgenau 1:1 ansteuern. Da fällt nix raus weil es keinen Overscan Bereich bei Digitaldisplays gibt...
 

realityking

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2006
Beiträge
1.466
das sind dann die, die gerade mal das PAL Bild darstellen können und ganz komische Auflösungen fahren.

Alles ab 720p (und ich glaub auch schon davor) lässt sich Pixelgenau 1:1 ansteuern. Da fällt nix raus weil es keinen Overscan Bereich bei Digitaldisplays gibt...

Es lässt sich so ansteuern (geht allerdings auch bei PAL), das Problem ist das die meisten Hersteller trotzdem für sämtliche Quellen einen Overscan nutzen.
 
Oben Unten