Welches iPad ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vividus

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
07.07.2019
Beiträge
65
Reaktionspunkte
27
Hallo !

Kaufentscheidung:

Option 1: iPad WiFi, 9.Gen. (2021) zum Angebotspreis von €333,- abzüglich €50,- Gutschein = €283,- und zusätzlich einen mobilen Router
TP-Link M7450 = €117,- oder TP-Link M7350 = €60,- kaufen. > €400,- bzw. €343,-

Option 2
: iPad 9.Gen. Cellular (2021) zum Angebotspreis von €539,- abzüglich €50,- Gutschein = €489,- kaufen.

Option 3: iPad 10.Gen. (2022) Cellular zum Angebotspreis von €587,- kaufen.

Verwendung (zusätzlich zum Macbook) für unterwegs (mal ein Wochenendausflug oder im Urlaub): insbesondere für Fußgängernavi (im Falle der Option 1 mit App maps.me, also Offline-Karten), Emails, Öffi-Verbindungen, Film im Zug schauen, Musik hören. Es wäre also kein iPad zum täglichen Gebrauch, sondern nur gelegentlich.

Kein iPhone vorhanden und kein Kauf geplant. (Grund ist u.a. eine Sehschwäche. Brauche etwas mit größerem Display, deshalb iPad).

Eure Meinung ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Pad WiFi, 9.Gen. (2021) zum Angebotspreis von €333,-
Das sind alles normale Preise und keine Angebote, auf der Rechnung von meinem 9th gen von 2021 stehen 356 Euro drauf. Würde jetzt nicht mehr soviel bezahlen für Hardware die schon 2021 eher mäßig war, Display und Performance waren schon damals kostenoptimiert. Vor allem der RAM ist winzig, sodass kein Multitasking möglich ist, da sich Apps im Hintergrund schnell schließen.

Das Air 4 ist besser als das 10th gen, gibt es im Apple-Refurb-Store. Würde überhaupt noch abwarten, da nächste Woche neue iPads kommen.
 
Das sind alles normale Preise und keine Angebote
Das mag vielleicht in Deutschland der Fall sein, aber nicht hier in Österreich, wo alles teurer ist. Normalpreis iPad 9 WiFi = mindestens €369,- / iPad 9 Cell. €599,- und das iPad 10 Cell. ist gerade bei amazon um €587,- statt €785,- erhältlich. Neue Modelle, die wohl kommende Woche rauskommen, sind meist auch wieder deutlich teurer. Ich gebe maximal €600,- aus, da es nur ein Zweitgerät nur für unterwegs sein soll (z.B. Wochenendausflug, Urlaub), also kein täglicher Dauergebrauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Von der Auswahl oben, würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall das 10er nehmen, da u.a. USB-C, kein HomeButton, 5G, besseres und größeres Display ...
Zwischen 9er und 10er ist ein merkbarer Schritt.

Sonst möchte ich noch ein iPad Mini 6 ins Rennen werfen.
Ich kann Deine Sehschwäche nicht beurteilen, ob es auch zu klein wäre - aber ist aus meiner Erfahrung für das gelegentlich Unterwegs ideal.



Nur der Vollständigkeit halber - die Gerüchteküche prophezeit neue iPads in Kürze ...
 
Tja, aber neue Geräte starten dann ja meist mit dem hohen Listenpreis. Ein Ipad mini wäre von der Größe her noch gerade so ok. Allerdings ist der Preis mit ca. €600,- ohne Cellular ja recht hoch. Vielleicht sinkt der Preis des iPad Mini 6 ja noch, falls die Gerüchteküche recht hat und es in Kürze neue Modelle gibt. Ich muss generell nicht immer das neueste, schnellste usw. haben, zumal ich aufs Geld schauen muss. Wenn ich erzählen würde wie alt mein Macbook ist, würden wohl einige Nutzer hier mit den Augen rollen. Aber es läuft und läuft wie am ersten Tag, ohne ein einziges Problem in all den Jahren.

Was die Größe und Augen betrifft, hatte ich gerade z.B. ein iPhone 11 und SE getestet. Es ist einfach alles zu winzig.

Soweit danke für alle bisherigen Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich besitze und benutze täglich das iPad 10. Generation Cellular. 😍 Das ist das beste iPad, das ich jemals in der Hand hatte. Ich kann das iPad nur wärmsten empfehlen.
 
Das mag vielleicht in Deutschland der Fall sein, aber nicht hier in Österreich, wo alles teurer ist. Normalpreis iPad 9 WiFi = mindestens €369,- / iPad 9 Cell. €599,- und das iPad 10 Cell. ist gerade bei amazon um €587,- statt €785,- erhältlich. Neue Modelle, die wohl kommende Woche rauskommen, sind meist auch wieder deutlich teurer. Ich gebe maximal €600,- aus, da es nur ein Zweitgerät nur für unterwegs sein soll (z.B. Wochenendausflug, Urlaub), also kein täglicher Dauergebrauch.

1. Wenn neue Modell rauskommen, werden die Vorgänger häufig im Preis gesenkt und abverkauft.

2. Österreich und Deutschland sind in der EU. Was hindert dich daran das Gerät dort zu bestellen, wo es am preiswertesten ist?

3. Wenn Du zeitlich etwas flexibel bist,würde ich einfach die Preissuchseiten (z.b. geizhals.de, idealo.de)
oder mydealz beobachten und zuschlagen, wenn ein seriöser Händler ein gutes Angebot hat.

Ich würde kein Ipad 9.Gen mehr nehmen, wenn das Budget mehr erlaubt.
Wenn Deine Augen es erlauben, würde ich das Ipad Mini auch in erwägung ziehen, da es im mobilen Einsatz einfach leichter ist.
 
Ich kaufe meine Geräte mit Garantie gebraucht. Das iPad Pro 12,9 first Gen habe ich für 380€ gekauft und nutze das seit 2019. Es hatte 2 Ladezyklen. Für ein iPad 6 kannst Du mit 200-300€ auskommen. Reicht doch dicke.
 
Laut einigen Gerüchten, soll ja morgen schon der Tag der Tage sein und neue iPads vorgestellt werden. Gib dir 24 Stunden als Versuch…
 
Ich würde auch ein iPad Cellular wählen ganz einfach aus dem Grund: Irgendwann braucht man unterwegs Internet und dann stellt man fest, dass man den Hotspot zu Hause vergessen hat. Also rein der Einfachheit halber die Cellular-Version wählen. Je mehr die Komplexität zunimmt desto eher sind halt Fehler wahrscheinlich.
 
Was die Preise und die EU betrifft, ist es wirklich so, dass ich fast alles aus meiner Heimat DE bestelle und immer trotz des hohen Portos viel Geld spare. Versendert der deutsche Händler nicht nach AT oder der Versand kostet z.B. €14,-, nutze ich einen Postweiterleitungsservice in Freilassing, der die Pakete günstig von Salzburg aus weiterleitet. Klappt prima.

Ja, ich bin zeitlich flexibel. Ich habe bisher auch ohne iPad überlebt. Und vielleicht mache ich mir Fußgängernavi zu viele Gedanken. Ich reise nicht ständig in fremde Städte und man kan ja auch mal jemanden nach dem Weg fragen. Oder im Falle einer Nicht-Cellular-Version maps.me nutzen und vorher im WLAN Karten runterladen. Und anders, als in DE, ist das Mobilnetz in AT hervorragend und man hat irgendwo in der Stadt immer einen kostenlosen WLAN-Zugang, z.B. vor Läden, in allen Bahnhöfen und Zügen der ÖBB

Bei einem iPad Cellular käme dann ja auch noch ein zweiter LTE-Vertrag hinzu. Da würde ich wohl den hot.at HoT-Smart nehmen:
Zu Hause nutze ich bob.at Flex bob Unlimited mit einem LTE-Surfstick im Macbook:

Leider kann man ja den Surfstick nicht am iPad nutzen.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2024-03-25 um 08.09.57.png
    Bildschirmfoto 2024-03-25 um 08.09.57.png
    162,5 KB · Aufrufe: 33
  • Bildschirmfoto 2024-03-25 um 08.08.37.png
    Bildschirmfoto 2024-03-25 um 08.08.37.png
    54,3 KB · Aufrufe: 35
Leider kann man ja den Surfstick nicht am iPad nutzen.
Müsste man prüfen.
Wenn ich nicht falsch liege, kann man an einem iPad mit USB-C mit entsprechendem Adapter auch ans LAN anschliessen.
Wenn dem so ist, dann sollte mit Adapter auch der Stick funktionieren können.
Alles sehr Konjunktiv.
Ich rate immer noch zu der Cell Version.
Hättest Du ein iPhone, welches unkompliziert HotSpot bereitstellen könnte wäre es etwas anderes.
 
Also es ist so, dass ich für meinen LTE Surfstick MF833V keine Software auf dem Macbook habe. Stecke ich den Surfstick ins Macbook, erscheint ein CD-Symbol auf dem Desktop. Dann öffne ich einen Browser, tippe den Link ein und bin sofort auf der Seite. Es erscheint also nicht sowas wie ein Button o.ä. um mich mit dem Internet zu verbinden. Will ich irgend etwas am Surfstick ändern, was ich bisher nie tat, dann gebe ich im Broswer die IP-Adresse des Surfsticks ein. Aber auch bei meinem kürzlichen Wechsel von SIMfonie zu bob.at habe ich nur die SIM-Karte in den Surfstick eingelegt, ins Macbook gesteckt und mehr nicht. Ich musste nicht die IP-Adresse des Surfsticks aufrufen, um die Zugangsdaten des neuen Providers einzugeben. Ging alles automatisch.

Die €5,90 für den Zweittarif würden mich jetzt auch nicht umbringen, aber es wäre natürlich nicht schlecht, wenn alles über einen Surfstick laufen würde. Die 5000 Minuten im Monat verfallen übrigens, da ich ja mit dem Surfstick nicht telefonieren kann. Dennoch ist der Tarif super günstig und vor allem von einem super Provider und im sehr guten A1 Netz.

Wenn ich ein iPhone hätte, dann würde das iPad das GPS des iPhone nutzen, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
..
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben Unten