Welches icc-Profil für Canon MP560 unter Mojave verwenden

iHeiko

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
720
Liebes Forum,

mich ärgert da etwas schon seit langer Zeit. Jetzt frage ich euch mal nach euren Erfahrungen.

  1. Ich besitze seit vielen Jahren einen Canon MP560 (Drucker/Scanner/Kopierer) und bin damit auch eigentlich zufrieden.
  2. Bis MacOS Sierra konnte ich im Druckerdialog vieler Programme vieles Einstellen und das Druckergebnis veränderte sich auch dementsprechend. (Bei Einstellung von z.B. hoher Qualität druckte er auch merklich langsamer und besser.)
  3. Seit MacOS Mojave hat sich diese große Zufridenheit geändert.
  4. Canon bietet seit Mojave für diesen Kombidrucker keinen speziellen Treiber mehr an.
  5. Trotzdem kann man im Druckermenü verschiedenes einstellen - siehe Screenshot.
  6. Aber der Drucker druckt bei allen Einstellungen immer gleich schnell und schlecht - Fotodruck unmöglich, was auch immer ich einstelle.

Was mache ich falsch...?
Muss ich möglicherweise ein anderes icc-Profil auswählen...?
Ich habe gerade entdeckt, dass ich da zwischen 9(!) wählen kann.
Als ich das Ausklappfenster öffnete, war das oberste icc, ohne die MP560 ausgewählt.
Wieso gibt es da SOOOO VIELE Profile und wie unterscheiden die sich...?

...*grübel*
 

iHeiko

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
720
Wie... mehr steckt da nicht dahinter? Einfach nur Optimierungen für ein spezielles Papier...?
Dann werde ich dort also nicht das Problem lösen, dass mein Drucker unter Mojave nur noch den Standarddruck (schnell + mäßige Qualität) beherrscht, selbst wenn ich eingebe „hohe Qualität“, „hohe Auflösung“ usw.
Selbst die Einstellung, das dickere Fotopapier aus der hinteren Papierzuführung zu nehmen, wird unter Mojave ignoriert, kann aber eingestellt werden....:confused:
(Das Einstellfenster sieht unter Mojave allerdings auch ganz anders aus als früher.)

Unter einem Reservesystem mit Sierra funzt das alles noch wie früher immer. Am Drucker kann es also nicht liegen...
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.975
Tja, wenn Canon keine Treiber mehr für den MP560 anbietet und er bei Catalina nicht mitgeliefert wird, sieht es eher schlecht aus.

Du könntest folgendes versuchen - ich habe das aber selbst noch nicht getestet:

Über das Webinterface des Drucksystems CUPS könntest du versuchen eine andere Drucker-PPD zu installieren. Eine PPD für den MP560 findest du hier: https://github.com/liberodark/Print-PPD/tree/master/Canon

Das Webinterface aktivierst du indem du im Terminal

Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
eingibst und danach in Safari die Seite

Code:
Inhalt nur für registrierte User sichtbar  Logge dich ein oder registriere dich jetzt.
aufrufst. Dort dann auf Printers gehen und deine Drucker anklicken. Dann die zweite Combobox von "Administration" auf "Modify Printer stellen und mit "continue" weiter gehen bis du auf die Seite hier kommst. Und das weiß ich nicht, ob das bei per USB angeschlossenen Druckern so ebenso ist (mein Drucker hängt an einer Fritzbox)

Bildschirmfoto 2020-01-15 um 22.33.46.png

Dort dann auf "Datei auswählen" gehen und die heruntergeladene PPD hochladen, eventuell die PPD vorher noch entpacken (weiß ich nicht, ob notwendig)

Auf "Modify Printer" gehen und testen ob alles läuft.

Wie gesagt , ich habe meinen Drucker an einer Fritzbox und mittels des Protokolls "HP Jet Direct" angeschlossen. Dort erscheinen dann diese Seiten und man kann eine vorinstallierte PPD wählen oder eben eine selbst hochladen.

Wenn du ne Fritzbox hast, kannst du das ja auch mal so probieren. Sag Bescheid, dann kann ich's beschreiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iHeiko

iHeiko

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
720
Wow... lisanet... Vielen Dank für deine Ausführungen!

Klingt mir etwas kompliziert. Aber ich werde es noch mal in Ruhe „durcharbeiten“, um zu sehen, ob ich diesen Weg gehe. Alternativ muss ich meine Drucke vom Sierra-Reservesystem ausführen.

Ich finde, Hardware sollte mindestens 10 Jahre benutzbar bleiben (mindestens!), auch wenn sich die Software (selbstverständlich) weiter entwickelt. Wir können doch nicht so planen und entwickeln, dass regelmässig funktionstüchtige Geräte auf dem Müll landen...
 

iHeiko

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
720
Das Gerät druckt, scannt, kopiert seit 7 oder 8 Jahren in einwandfreier Qualität.
Für mich ist das kein Murks. Er SELBST läuft doch prima!

Nur nicht mehr unterm neueren Mojave...