Welches Dock für MBP 13" 2019

Iluminatus

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
975
Hallo zusammen,

ich habe ein 2019er MBPO 13" mit 2 Thunderbolt-3-Anschlüssen und von meinem früheren MacPro5.1 noch 2 27" 4K Monitore zuhause. Ich habe schon eine
Reihe an Docks ausprobiert aber ich finde leider keins, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Entweder können diese die Bildschirme gar nicht oder nur gespiegelt
ansteuern, was keine Mehrwert für mich bedeutet. Das MacBook soll im Betrieb mit Dock gerne zugeklappt und per Thunderbolt angeschlossen irgendwo auf dem
Schreibtisch liegen. Das interne Display oder die interne Tastatur / Trackpad möchte ich im Desktop-Modus gar nicht benutzen.
Habt Ihr ähnliche Szenarien in Gebrauch und könnt Ihr mir einen Tipp geben?

Mindestanforderung wäre: (Hersteller ist mir egal, würde auch DELL, etc. verbauen, wenn es funktioniert)
- MacBook wird über das Dock geladen
- 2x HDMI, für den Betrieb der beiden Monitore mit erweitertem Desktop (nicht gespiegelt, nebeneinander)

Optional:
- Weitere USB-Anschlüsse
- ggf. Gigabit-Ethernet

Mehr Anschlüsse benötige ich nicht, da ansonsten alles über Cloud oder Maus & Tastatur (Logitech MX Reihe) über Bluetooth laufen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Iluminatus
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.490
Ich denke mal dass du bis jetzt nur USB-Docks verwendet hast. du musst dir explizit ein Thunderbolt-Dock besorgen, welches teurer ist, aber eben auch mehr schafft. Ich habe eines von CalDigit. Damit klappen zwei Bildschirme mit 4K. Auch deine weiteren Anforderungen sind erfüllt.
 

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.688
Bei den Thunderbolt 3 Docks kommt es aber auch darauf an, welches das ist. Bspw. beim Dell WD19TB kann macOS zwei ans Dock angeschlossene Bildschirme (unabhängig von der Auflösung) auch nur gespiegelt ansteuern, nicht aber als einzelne Bildschirme.
Da es unter Windows problemlos funktioniert, vermute ich hier, dass Dell die Multi-Displayunterstützung nicht via Thunderbolt realisiert hat sonder per DisplayPort MST (schätzungsweise um eine Abwärtzkompatibilität zu USB-C Laptops zu schaffen) und Apple weigert sich ja DisplayPort MST Unterstützung in macOS einzubauen.
Sprich nicht jedes Thunderbolt 3 Dock wird automatisch unter macOS mehrere Monitore unterstützen. Von Dell würde ich da die Finger lassen sondern einen Hersteller wählen, der explizit bewirbt, dass macOS voll unterstützt wird (die üblichen Verdächtigen wären da CalDigit, Elgato und Belkin).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.365
Zu diesem Thema existieren hier schon gute Threats, einfach mal die Forumssuche bemühen. Ich selbst setzte ein TB-Dock von CalDigit ein.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.894
Ich habe auch das Caldigit TS3 und kann es empfehlen.
Sonst auch kann man acuh noch Corsair auf die Liste setzen
 
Oben