Welches CDRW-Laufwerk für iMac G3 ?

Hanuta

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2007
Beiträge
12
Ist : iMac G3 - 600-mhz - CD-Rom
---------------
Ich würde gerne ein DVD-Laufwerk oder CDR-/DVD-Laufwerk einbauen. Was kann ich da nehmen?
 

Spock

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.09.2003
Beiträge
1.353
Ich habe mir diesen Einbau auch überlegt. Aber nach dem ich schon bei meinem G5 iMac die (Minus-) Qualität der Slot-in-Lauwerke gesehen habe, entschied ich mich dann doch für ein robustes externes LW.
Einen LaCie-DVD-Brenner mit Firewire für 85 €

Ich glaube, es gibt hier im Forum zu den iMac´s eine Liste von den verbauten Laufwerken. Dort kann man nachsehen.

Spock

EDIT: Ist natürlich eine schöne Sache, das All-In-One.
 

Hanuta

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2007
Beiträge
12
Ich werde diese Liste mal suchen.......
Du hast zwar recht, dass ein externes Gerät sicherlich die bessere Lösung ist, aber so langsam wird mein Schreibtisch übervoll:(
 

Spock

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.09.2003
Beiträge
1.353
Ostfriese schrieb:
Kann nur bestätigen, dass die Leseleistung ziemlich schlecht ist.
Keine Ahnung ob die verbauten LW so schlecht sind oder Apple die LW in den iMacs per Software gebremst hat, um die Lautstärke etwas zu senken oder weil vertikal verbaut.

Für das Einlesen grosser Datenmengen benutze ich immer mein externes LG. Gerade bei sehr vielen kleinen Dateien ist das verbaute LW ein Krampf.

Was das Brennen angeht, so habe ich noch nie ein LW gehabt, was solche Zicken macht und dermassen wählerisch bei den Rohlingen ist. Mein 4 fach LG Brenner ist genauso schnell beim DVD brennen wie das 8 fach "Superdrive" - schon der Name ist ein Witz.

Ich hätte beim Kauf meines iMacs ein internes CDRW Combo nehmen sollen (das ging damals) und für die gesparten >150 Euro den besten externen Brenner den es auf dem Markt gibt. Im Nachhinein ist man immer schlauer...
Die Liste brauchst Du nicht. Ich empfehle Dir auch - wie Blaupunkt - den Pioneer-Brenner. Sind so die besten auf dem Markt.
Das Zitat vom Ostfriese (aus einem anderen iMac-LW-Thread) nochmal zum Disput.

Gruß Spock
 

PsychoMantis

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.07.2007
Beiträge
6
Ich bin etwas verwirrt, was für ein Laufwerk in einen iMac G3 slot-loading eingebaut werden kann.

Zum einen ist das sauteuere SuperDrive von MCE Technologies:
http://www.mcetech.com/dvdrwimacsl.html

Zum anderen dieses von Apple zertifizierte Originallaufwerk (obwohl es nie einen G3 iMac mit SuperDrive gab...dann wohl aus dem Cube!?):
http://www.welovemacs.com/app5659.html

Alle mal braucht man wohl diesen Adapter:
http://www.welovemacs.com/9224027.html

Kurzum die Frage:
Ist ein "normales" Notebook-Laufwerk kompatibel oder sind das Speziallaufwerke (würde mich ja wundern bei einem Consumer-Computer wie dem iMac, bei dem Apple versucht hat möglichst viel Geld bei der Produktion zu sparen)?
Kann ich also z.B. ein Pioneer DVR-K06 SuperDrive nehmen oder nicht?
(http://www.cyberport.de/item/2/0/0/...usminusr-dl-5x-dvd-ram-blk-schwarz-macpc.html)

Ich möchte aus einem alten 600er Snow iMac eine iTunes Jukebox machen, daher muss da mind. ein Combo-Laufwerk rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaupunkt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.02.2005
Beiträge
1.176
Das Problem an der ganzen Geschichte ist, dass die neuen Laufwerke kleiner sind als die alten Laufwerke. Du musst dir eine Einbauschiene basteln. Zusätzliches Hinderniss ist das der Strom/Datenanschluss auf der anderen Seite plaziert ist. Das original Kabel ist zu kurz. Hier zum Nachlesen:This was a really tricky one - not in opening up the case, which is simple in this model of Macintosh, but in getting the electrical connections sorted out and the drive fixed in place.

this drive is smaller than the original drive. Phyical installation was by removing the top cover of a spare broken drive of the correct size, and fixing the new drive to the old top cover (which included the side screw holes). I used double-sided sticky pads to attach the drive to the old drive's top case, and folded paper padding between the new drive and the drive carrier in the imac - the paper supports the weight of the drive, and the sticky pads prevent the drive moving sideways or backwards/forwards.

The electrical problem is trickier - this drive is shorter than the old drive, so the old IDE cable won't reach. In addition, it's 50-pin micro-connector is on the other side of the drive to the original drive in the imac, so the original adaper could not be used.

I obtained a new adapter from the same place as the drive (http://www.netbox.co.uk/) who do parts as a sideline on eBay.

I made up a new IDE cable from an old SCSI cable with a couple of new 40pin IDE IDCs. The tricky part of that is that the adapter's IDE connector isn't keyed, and turns out to be upside down compared to the hard disk. so I have to put a half twist in the cable to make it all work. (The motherboard is 10 lines and then the standard 40 IDE lines, so the ide connectors go on the last 40 wires of the SCSI cable).

I got power from an adapter put in-line with the hard-drive power - make sure you tap the 5V line!

The audio connection come from the first four lines of the motherboard connector - Left, Ground, Ground, Right. The motherboard also supplies power with the remaining six lines somehow, but I didn't get that to work.

Finally, I had to make the hard drive the slave device, as I couldn't find out how to set the combo drive to slave.

It all works - boots Mac OS 9 from the drive, reads and plays DVDs, reads and writes CD-R. I had to hack the Matshita authoring support file (I changed 7122 to 8122), and so far I've only burned at 8x from iTunes, not the 24x that I should be able to, but that might be because I only done audio disks - I think the MP3 decode is the bottleneck.

Summary: It works, but it's very fiddly. Hopefully Mac OS X will offer support for this drive when I get around to upgrading.

Viel Spaß
 

PsychoMantis

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.07.2007
Beiträge
6
Hallo.

Danke für die Antwort.

Hättest Du vielleicht den Originallink zu dem Zitat? Bilder wären ja ziemlich praktisch, wenn es so kompliziert ist.

Der Link, wo es den Adapter geben soll, bringt mich zu irgendeinem PC-Hersteller.
 

PsychoMantis

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.07.2007
Beiträge
6
Danke.

Wobei es mich noch nicht so recht loslässt, dass es dieses
http://www.welovemacs.com/app5659.html
angeblich voll-kompatibles Originallaufwerk gibt.

Das impliziert, dass die Cube und iMac Slot-Loading Laufwerke die selben physischen Maße haben. Somit müsste also auch der im Rechner vorgesehen Platz für das Laufwerk gleich groß sein. Das wiederum würde implizieren, dass diese
http://www.cubeowner.com/classifieds/showproduct.php?product=226
Halterungen, die für den Cube angeboten werden auch in einem iMac passen müssten.

Oder ist diese Schlussfolgerungen falsch? Ich bin durchaus experimentierfreudig, nur völlig ungeplant loszustürmen bring ja auch nichts. ;)
 

kb.bd

Neues Mitglied
Mitglied seit
15.01.2003
Beiträge
19
Hi Hanuta,

Ich hab mir in meinen iMac G3 350 ein Notebooklaufwerk eingebaut (mehr dazu hier), funktioniert bis heute einwandfrei und war vor allem sehr preiswert :D

Gruß Bernd.
 

Hanuta

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2007
Beiträge
12
Hallo Bernd !
Danke für den Tip und die Anleitung. Werde es wohl mal probieren.
Muss nur ein Laufwerk finden...... :)
 

cpg

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2006
Beiträge
185
Moin,

ich habe auch mit Basteleien an meinen G3 IMacs gute Erfahrungen gemacht.
Das Slimlnne CDRW/DVD Laufwerk funktionierte sogar im Imac 333 -
bis ich es dann nun in einem EMac verbaut habe.

Ich hatte allerdings die meisten Teile liegen. Wenn man die extra kaufen muss, sieht die Rechnung schon ungünstiger aus.

Gruß
CPG
 
Oben