welcher Scanner?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von keptn, 08.06.2005.

  1. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Hallo!
    Hab von einem Bekanntem einen Heidelberg A3+ Flachbett SCSI Scanner angeboten bekommen, soll ca 2000 Euro kosten, was meint ihr dazu?
    Kenn die Entwicklung am Scanmarkt leider nicht so genau, könnt ihr mir helfen. Würdet Ihr etwas anderes kaufen?
     
  2. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.767
    Zustimmungen:
    876
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Kommt ganz darauf an, was Du damit machen willst und ob der Scanner treibermäßig noch unterstützt wird. Wenn es für den keine OSX-Treiber gibt, würde ich generell die Finger davon lassen! Denn ich denke, daß die ganze Druck-Branche langsam endlich umsteigen müssen wird. Kommt auch darauf an, wie alt das Gerät ist, da sich in den letzten Jahren doch einiges getan hat.

    Da man zur Zeiten der Digitalfotografie immer weniger einen Scanner benötigt, wäre es wichtig zu wissen, wie da Dein Bedarf ist. Im A4-Format gibt es mittlerweile sehr gute Scanner mit Firewire unter 1000,– €. Wir haben in der Firma z.B. den Epson 3200 Photo und der stellt fast alles in den Schatten mit dem ich bisher gearbeitet hatte. Wenn Dir ein A4-Scanner reicht, würde ich Dir den Nachfolger empfehlen.

    Und wenn es mal richtig Gut sein soll (z.B. Dia-Scan für Plakate), würde ich eher bei Bedarf die Druckerei Deines Vertrauens nach einem günstigen Trommel-Scan fragen!
     
  3. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Danke vielmals,
    mit Treibern ist das kein Problem,
    ich befürchte nur daß das Ding eben mit seinen 4 Jahren schon nicht mehr so on Top ist....
     
  4. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.588
    Zustimmungen:
    1.505
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Selbst wenn du ständig A3 Scans brauchst, sind die 2000 EUR wohl zuviel,
    mit SCSI und Treibern gehen viele Scanner schon seit OSX nicht mehr, wie
    mein UMAX Powerlook II zum Beispiel.

    Mir reicht eig. ein A4-Scanner, zur Not scan ich eben auf 2x und bau in Photoshop wieder zusammen.
     
  5. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.767
    Zustimmungen:
    876
    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Seh ich genauso!

    Guck Dir mal die Epson-Modelle an. Gibt sogar ein A3-Modell: Epson Expression 10000 XL

    Der 4990 Photo dürfte gemessen an Daten und Design wohl der Nachfolger vom 3200 Photo sein:
    Epson 4990 bei guenstiger.de
     
  6. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    ja, den hab ich mir grade angesehen, klingt ja sehr vielversprechend, hat den wer?
    Welche Vorteile hab ich da eigentlich noch mit dem Trommler? Ausser nat. höhere Vergrösserungsstufen, ich meine rein qualitativ? Sieht man zBsp. im direkten Vergleich beim flachen mehr Farbrauschen bei Durchsicht (Kann ich mir noch am besten vorstellen...)
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.588
    Zustimmungen:
    1.505
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beim Durchsicht-Scan liegt der Trommelscanner in allen Belangen weit
    vor einem Flachbett-Scanner.
    Aber wer hat einen Trommelscanner zuhause?

    Ich nutze für größere Dias die Durchlichteinheit, für normale Dias oder
    Filme oder Negative einen Extra Dia-Scanner mit 4000 dpi, was bisher immer
    ausgereicht hat.

    Denke das ist eine bezahlbare Kombination.
     
  8. Mit einem Heidelberg-Scanner habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, was die Haltbarkeit angeht. (Hat Heidelberg die Scanner-Sparte nicht auch schon vor 2 Jahren aufgegeben?) Generell würde ich von gebrauchten Scannern die Finger lassen wegen der Menge an beweglichen Teilen und der Alterungsprozesse der Abnehmer. Man kann bei ehemals teuren Profigeräten auch von einer hohen Zahl von Einsätzen ausgehen.
    Ich selbst benutze noch einen Mikrotek A3 Scanmaker mit SCSI, der läuft unter 10.3 problemlos und liefert hervorragende Ergebnisse. Ich mache damit meine Druckvorlagen, und die sind von der Qualität her für offsetgedruckte Magazine absolut ausreichend. Sein Nachfolger (ich glaub er heisst 9800) hat meines Wissens auch schon Firewire.
    Und wenn es dann mal ein optimaler Scan für ein hochwertiges Druckerzeugnis sein muss, lasse ich ihn von Profis mit einem Trommelscanner erledigen.
     
  9. keptn

    keptn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Vielen Dank!
    Weiss vielleicht auch jemand eine technisch einleuchtende Antwort auf den Grund für die bessere Darstellung im Trommler
     
  10. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Ich habe den Epson perfection 4990 - er kostet ca. 500 euro. Er funktioniert sehr gut unter Panther (Tiger habe ich noch nicht). Praktisch der Negativ-Aufsatz - und im Vergleich zu den früheren Flachbett-Scannern mit Durchlicht-Aufsatz bringt dieser hier hervorragende Scanergebnisse.

    Grüße, tridion
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen