Welchen Mac kaufen?

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
Hallo, nach Jahren ist es soweit, dass ich mir einen Jugendtraum erfüllen will.
Ein Mac muss her.

Hauptgrund ist momentan eigentlich das tolle Angebot von iTunes und die extrem schicke Oberfläche von MacOS X.

Natürlich ist mir momentan ein neuer Mac aus dem Store zu teuer, daher sollte es eine gebrauchte Maschine sein. iMac ist auch nicht geeignet, da ich keinen eingebauten Monitor möchte.

Aufgrund der Gehäusebauform wäre die Generation ab G3 B&W optimal, und ausserdem wäre die Hardware noch einigermassen aktuell (PCI, USB, FireWire...)

Also was sollte ich maximal auf dem Gebrauchtmarkt für einen 300MHz G3 B&W ausgeben, kann ich später eventuell noch einen schnelleren Prozessor nachrüsten und welche Aufrüstmöglichkeiten habe ich bei einem solchen Gerät überhaupt?

Ich würde mich über Antworten freuen... :)
 

CharlesT

unregistriert
Registriert
07.05.2002
Beiträge
4.014
meine Richtschnur...

... ist da immer, auch wenn einige sich jetzt vor Schmerzen krümmen, ebaY. Dann soll es noch sehr faire Angebote bei MacGadget geben.
 

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
Einer der mich interessiert haette, G3 350 mit 192MB und 60 GB Platte ist jetzt für 360 weg. Ist das ein reeller Wert oder wäre der eigentlich zu teuer gewesen?
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Hallo grommit,

du schreibst, der
Original geschrieben von grommit
...Hauptgrund ist momentan eigentlich das tolle Angebot von iTunes und die extrem schicke Oberfläche von MacOS X.
Dir schwebt ein
vor.
kann ich später eventuell noch einen schnelleren Prozessor nachrüsten und welche Aufrüstmöglichkeiten habe ich bei einem solchen Gerät überhaupt?
Ich an deiner Stelle würde noch ein bisschen länger (oder mehr) sparen, und mir einen schnelleren Rechner mit mehr Leistung und (vor allem) mehr RAM holen, um OSX wirklich genießen zu können. Das Geld würde dann beim Aufrüsten eh wieder drauf gehen....

Dylan
 

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
Warten ist mir zuwider... :)

Ich suche eigentlich gerade einen sanften Einstieg in den Mac. Es ist nicht gesagt, dass nicht eventuell nächstes Jahr statt der nächsten x86 Evolutionsstufe ein frischer Mac anteht um den Einsteiger zu ersetzen.
Aber als alter Bastler muss ich auch an eine Zwischenaufrüsung denken :)

Um meinen Jugendtraum wirklich zu erfüllen müsste es eigentlich ein richtiger 68k Mac sein, so wie die allerersten Teile mit eingebautem s/w Monitor. So einer war es mit dem ich 1984 (? Beim Jahr bin ich mir nicht 100 pro sicher, aber es muss einiges vor meinem Atari ST gewesen sein) erstmals Kontakt aufgenommen habe :)
 

Apfel-Lover

Mitglied
Registriert
20.12.2002
Beiträge
860
Hi grommit,

also wenn Du partout einen ganz alten Mac willst, dann kann ich Dir gerne meinen PowerMac 6500(?) aus dem Jahr 1997 anbieten, der in der Abstellkammer verstaubt. Er hat zwar nicht mal einen s/w-Monitor, aber immerhin ist er schon alt...:D

Im Ernst: ich hab Angst, dass Dein Mac-Einstieg für Dich alles andere als "sanft" sein wird, wenn Du Dir einen nur unter grossen ( finanziellen ) Umständen aufrüstbaren Apple holst, der unter Jaguar nur bedingt oder überhaupt keinen Spass macht.
Wenn schon Mac-Einstieg, dann aber gleich MacOSX ;)
Und am besten ( wenn Du einen Desktop willst ) gleich einen G 4 - muss ja kein nagelneuer Dual sein.

Um Dylan's guten Ratschlag zu befolgen, musst Du u.U. vielleicht gar nicht mehr so lange warten. Wenn sich alle Gerüchte, die hier in einigen Threads gepostet sind, bewahrheiten, gibt's ja bald "neue" Power-Macs: entweder als "aufgemotzter" G 4, oder schon mit dem neuen Prozessor.
Jedenfalls würde das für Dich die Chancen erhöhen, einen "alten" G 4 günstiger zu kriegen.

Und zur Verwirklichung Deines Jugendtraumes: der alte PowerMac steht immer noch bei mir rum ! :D
 

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
OK, überredet. Ab welchem Takt und mit wieviel Speicher läft Jaguar denn "vernünftig"?

Ich denke mal nicht, dass die XP Regel "mit halb so viel Speicher ist es doppelt so langsam" bei Mac OS auch gilt :)

Soll ich drauf warten, dass die Quicksilver bezahlbar werden oder sind die Vorgänger schon für meine Zwecke brauchbar.

Ich wäre für konkrete Produktvorschläge dankbar mit etwa erwartetem Preisrahmen. Sonst nehm ich das Geld und hol mir doch eine SGI Octane und schmeiss meine Indigo2 raus :)
 

rupa108

Mitglied
Registriert
03.02.2003
Beiträge
392
Ich denke mal nicht, dass die XP Regel "mit halb so viel Speicher ist es doppelt so langsam" bei Mac OS auch gilt

Doch genau so ist es.
Hab bei mir 768MB. Das reicht eigendlich. Manchmal wäre ich jedoch froh ich hätte 1GB.
BTW:. Ich bin auch nur "Home User".

Rupa
 

muggooz

Mitglied
Registriert
08.06.2003
Beiträge
120
Das OS X richtig funzt ist eigentlich auch Quarz Extreme Pflicht. Grafik beschleunigung des Betriebssystems, die leider erst ab einer bestimmten Grafikkartengeneration unterstützt wird. Ich glaube ab der Radeon AGP.
 

hellhound

Mitglied
Registriert
21.05.2003
Beiträge
124
ja, Quartz Extreme muss schon sein, nen G3 Powermac würd ich nich empfehln, da es dort mit Aufrüstmöglichkeiten schlecht aussieht, z.b. kein AGP, wodurch schonmal Grafikkartenmässig viele Karten wegfallen! allso G4, aber dann auch keiner der alten Generation, die ersten G4`s fand ich selber schrecklich. Sowas is ok und damit lässt sich auch unter mac os x arbeiten
 
Zuletzt bearbeitet:

Akoran

Mitglied
Registriert
04.03.2003
Beiträge
135
Der eMac wäre doch ein günstiger Einstieg :)

Der hat auch genug Power für OS X
 

Oetzi

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2002
Beiträge
4.359
also ich würde dir einen quicksilver empfehlen.
schau doch mal bei www.macgadget.de (kleinanzeigen) nach!

dort habe ich bisher immer was gefunden! besser als ebay ;)
 

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
Original geschrieben von Akoran
Der eMac wäre doch ein günstiger Einstieg :)

Der hat auch genug Power für OS X
 

Alle Monitormacs fallen eben wegen des eingebauten Monitors aus, da ich den Mac als Zweitcomputer an einen der TFTs auf meinem Schreibtisch anschliessen will. Ich hab keinen Platz für 3 Monitore :)

Danke für die vielen Tips, dann werde ich das Budget etwas aufstocken und einen nicht ganz so alten G4 suchen...
 

aralka

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2002
Beiträge
2.286
vor der Frage stand ich auch ein Jahr lang

.. heute habe ich einen 17" TFT iMac. Die Nutzung ist eine völlig andere als die des PC. Das ergibt der sehr variable Bildschirm. Beim Leistungsvergleich hilft mir www.mactechnews.de ,dort die Speedtests. Mein Rechner hier hat 166 Gummipunkte erzielt, ich möchte mal behaupten, dass unter OS 10.2.6 mit weniger als 120 es bereits bei der Bildbearbeitung sehr geruhsam wird.
Nach den Mitteilungen hier und anderswo reicht fürs Internet und Office wohl deutlich weniger.
Hätte ich jetzt Geld über, würde ich unseren Rechnerbestand um einen 15 " iMac 800 Combo ergänzen, tlw. bereits für 1100 ? mit 768 MB im Rennen.

Gruß
aralka
 

Jörg

Aktives Mitglied
Registriert
06.09.2001
Beiträge
2.799
Ab nächster Woche, Grommit, sollte das Angebot an Gebrauchtmacs spürbar größer werden, da auch das allgemeine Verlangen nach einem neuen PowerMac970 signifikant ansteigen wird ab Montag abend ;)

Jörg
 

grommit

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.06.2003
Beiträge
10
Kann ich mir vorstellen :)

Ich stehe selbst gerade kurz davor den Kauf so weit zu verschieben, dass es ein 64bit Mac wird.
Ich liebe 64bit Architekturen. :)
 

whooshki

Mitglied
Registriert
21.05.2003
Beiträge
315
So ein 64Bit Gerät ist schon was feines :)
Ich hoffe nur, dass die nicht die Preisklasse eines Kleinwagens haben werden. :rolleyes:
Ansonsten kann man z.b. mit den jetzigen Powerbooks auch nichts falsch machen.
 
Oben