welchen hinter/untergrund für macro aufnahmen?

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von MarkusNied, 03.10.2005.

  1. MarkusNied

    MarkusNied Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    27.12.2003
    ich habe mir heute ein 3er set nahlinsen von hoya gegönnt und bin fleißig am herumexperimentiern wie ich die schönsten macro aufnahmen hinbekomme. welchen hinter/untergrund soll ich wählen wenn ich zum beispiel obst oder andere kleinere gegenstände photografieren möchte?
    die aufnahmen werden schon ganz gut, nur der der untergrund ... stört mich. was könnt ihr mir empfehlen bzw. was verwendet ihr?
    danke schon einmal!!
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2005
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.04.2004
    der schönste hintergrund ist eine relativ offene blende (kleiner blendenwert wie f=2,8). damit erreichst du, dass zwar nur ein geringer teil scharf abgebildet wird, dieser fokussierte teil dafür aber um so schärfer verglichen zu aufnahmen, bei denen alles von vorne bis hinten "scharf" gestellt ist (grosser blendenwert wie (f=32). der hintergrund verschwimmt bei selektiver schärfe in dezenter unschärfe.

    ein beispiel
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.2016
  3. MarkusNied

    MarkusNied Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    27.12.2003
    der schmetterling gefällt mir gut - nur bei der biene ist die tiefenschärfe meiner meinung zu gering. würde mir anders besser gefallen. aber das ist ansichtssache
     
  4. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.01.2004
    Eine weiße oder schwarze Hohlkehle kannst du für Produktaufnahmen verwenden. Die weißen gibt es auch halbtransparent zum Hinterleuchten, dann hast du keine Schatten wie bei deinem Gemüsebeispiel. Ein Insekt kommt m. E. besser, wenn man statt einem neutralen Hintergrund noch etwas "Natur" erahnen kann.

    Für "poliert knackige" Oberflächen von z. B. Tomaten kannst du auch ein paar Wassertropfen aufbringen und einen Sternfilter zusammen mit einer punktförmigen Beleuchtung versuchen, gibt dem Bild den gewissen Kick (funkelt dann frisch wie ein Schmuckstück).

    Ansonsten lohnt ein Blick in das Angebot von Studioausrüstern. Vieles kann man sehr gut auch preiswert selber bauen und die Profiausrüstung gibt einem die nötigen Ideen. Eine Hohlkehle erhält man z. B. ganz einfach durch ein A2 Blatt mit Tesa an einem Stuhl befestigt.

    Links: http://www.brenner-foto.de/download/BrennerFotoZeitung_Kapitel_148_173.pdf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.02.2016
  5. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    Mitglied seit:
    26.04.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welchen hinter untergrund
  1. Dedi
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.419
  2. pelzhose
    Antworten:
    64
    Aufrufe:
    4.739
  3. wissensdurstig
    Antworten:
    127
    Aufrufe:
    4.938
  4. otrsz
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.654

Diese Seite empfehlen