Welche Mindestkonfig. für DSL Hard/Software

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Nightwing, 17.12.2004.

  1. Nightwing

    Nightwing Thread Starter

    Hallo.
    Ein Bekannter von mir möcht sich (armer Student) einen gebr. Mac auf ebay zulegen. Hat aber wenig Kohle. Was braucht er an Hardware und Software MINDESTENS, um mit DSL surfen zu können???
    iMac oder iBook / Powerbook - v.a. die älteren, die günstig zu kriegen sind...
    Könnt Ihr mir Tips geben, die ich weitergeben kann?
    Gruß
    Frank
     
  2. ernesto

    ernesto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    Ich bin bis März diesen Jahres ohne jedes Problem mit dem Wallstreet und OS9.1 via MacPoET ans DSL Modem.
    Null Probleme.
    Die Mindestkonfiguration dürfte dieses McPoET bestimmen, indem es vermutlich erst ab einer bestimmten version OS läuft.
    Mac´s haben alle(?) eine Ethernet-Karte drinne.
    Zumindest ab einem G3, egal in welcher Kiste, sollten keinerlei Probleme auftreten.

    Schon vergessen: das ging auch vorher mit einem PB 520c von 1994 schon. Den hatte ich in 2000 noch in Benutzung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
  3. Nightwing

    Nightwing Thread Starter

    Das heißt, unter G3 und OS 9 geht nix?
     
  4. ernesto

    ernesto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    Dooooch.
    Wenn die Kiste Ethernet hat und OS9 drauf läuft, gehts mit Sicherheit.

    Wie gesagt, ich weiß nicht, ab welcher version dieses MacPoET läuft.

    www.scanmac.dk/apple_museum/

    Hier kannste schauen, was es alles gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
  5. Nightwing

    Nightwing Thread Starter

  6. jofamac

    jofamac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.048
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.07.2004
    würde von der Hardware gehen, außer dass die CPU sehr niedrig ist. Ich empfehle mind. ein iBook G3 z.b. Tangerine oder aus der Reihe. Die Bekommt man mit etwas Glück für 250€ bie eBay.
     
  7. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Die Gebrauchtpreise für Macs sind echt der Hammer. Außerdem muss man bei denen oft noch Geld für eine größere Festplatte, einen externen oder internen CD-Brenner und mehr Arbeitsspeicher ausgeben.

    Da sollte man gerade als Student mit Studentenrabatt doch mit einem eMac mit 512 MB RAM besser wegkommen. Oder immer mal wieder die Refurbished Stores abklappern, z.B bei Mutliware TN, im Apple Store und bei dem elctronic discount store von cyberport.de . Händlerübersicht: www.mackauf.de
     
  8. ernesto

    ernesto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.372
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    Na ja, für den Preis einer Banane kriegste eben auch nur eine Banane.......
     
  9. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.512
    Zustimmungen:
    353
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Vergiss das PowerBook 1400, völlig ungeeignet. Ich hab ein PowerBook 1400C mit 166 MHz CPU und das einfache Laden einer Seite kann schon mal mehrere Minuten dauern. Unter iMac G3 respektive iBook G3 würde ich überhaupt nicht anfangen, sonst verkauft er das Gerät wieder eher, als er tatütata sagen kann.
    Kannst mir da vertrauen, ich hab selber eine Weile mit einem PowerMac 7300 mit aufgerüsteter G3/450 CPU gearbeitet und selbst da hat das Laden von Internetseiten den Mac teilweise für mehrere Sekunden komplett lahmgelegt. Das ist überhaupt ein Problem bei OS 9, dass es keinen modernen Browser gibt und kein preemptives Multitasking, das heißt eine einzelne Anwendung kann die gesamte CPU-Rechenzeit für sich beanspruchen.

    Mein Tipp, damit er nicht völlig frustriert nach einem Tag aufgibt: Ein iMac G3 oder ein iBook G3 mit mind. 400 MHz, dazu mind. 384MB RAM und OS X 10.3 installieren. Damit kann man bereits sehr flott surfen, darunter ist alles unerträglich langsam. Und damit meine ich nicht etwas langsam, sondern wirklich, so dass einige Seiten (egal mit welchem Browser) mehrere Minuten lang laden und in dieser Zeit den Computer komplett flachlegen.
    Aber auch das kann bis zu 600€ kosten, da würde ich doch eher wie hier bereits auch schon geschehen einen eMac mit Studentenrabatt kaufen - ist günstiger und extrem viel schneller. Oder ein iBook mit Studentenrabatt für 995€, was er an Gurke kauft wird er bitter bereuen und sich mit Ekel von der Macintosh Plattform abwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2004
  10. Nightwing

    Nightwing Thread Starter

    Na, das wird ihn ziemlich schocken. Hatte geglaubt, rein zum Browsen und Text schreiben, reicht ein PB 1400c oder 3400c. Naja, mal gucken. Der arme hat wirklich wenig Kohle, da tut jeder Euro weh.

    Ich danke Euch für Eure Tips!

    Gruß
    Frank

    PS: Kann mir das selber gar nicht vorstellen, ein paar Min. auf eine Seite zu warten. Auf dem PB G4,17" geht alles so schön flott hier :D :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen