1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Backup Strategien, welche Programme nutzt ihr?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von turner, 02.07.2005.

  1. turner

    turner Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    2
    Hi Folks!

    Wollte mal wissen welche Programme ihr für DatenBackups nutzt bzw. nach welchen Strategien ihr so vorgeht. Gerne auch ausführlich, z.B. ob gewerblich oder privat, nur vor krassen Neuinstallationen oder regelmäßig, was für Medien?

    Danke im Voraus...
     
  2. LetzterDetektiv

    LetzterDetektiv MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Mit Silverkeeper auf externe FireWire Festplatte, auf der zur Sicherheit auch ein bootbares System liegt. Backup sowohl für meinen User-Ordner als auch den Programme-Ordner. Das dann je nach Benutzung täglich oder alle paar Tage.

    Zusätzlich noch alle neu importierten/gekauften iTunes Songs sobald möglich auf meinen kleinen Heimserver, auf dem noch XP läuft und der eigentlich nix mehr anderes darf als Mediencenter spielen (Remoteverbindung ist was schönes :) ).

    Und dann noch die wichtigen Dokumente immer mal wieder auf das GMX Media-Center aktualisieren.

    Ciao,
    Torsten
    im Backup-Wahn
     
  3. ratpoison

    ratpoison MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    0
    rsync-Skript schickt Nutzerdaten auf den OpenBSD-Fileserver, dd-Skript schiebt kompletten iBook-Inhalt auf externe USB-Platten.
     
  4. henriette

    henriette MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.10.2003
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe eine externe firewire-Platte, auf der ich die ganze interne Platte vom Powerbook ca. alle 10 Tage synchronisiere mit dem Programm Personal Backup X. Läuft im Hintergrund und ist wirklich sehr praktisch :)

    Henriette
     
  5. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Ich mach das mittels Rsync in einem Script und das per cronjob jede Sonntag-Abend um 8. :)
     
  6. SilentCry

    SilentCry MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Software: Personal Backup X, inkrementelles Backup
    Hardware: Powerbook mit 2xFW400-160GB Platten, die in einem Softwareraid verbunden sind (Spiegelung) und eine grosse Containerdatei tragen, die mit einem mehr als 64 Zeichen langen Passphrase abgesichert ist.
    Plus: Eine 2.5" 80GB FW Platte, Cryptocontainer natürlich, für schnelle Backups unterwegs bzw Image der eingebauten Platte des Powerbooks.

    Vorteile: Ausfallssichere Hardware (Raid), Verschlüsselung, kein Abgreifen der Daten über Netzwerk möglich, transportabel. 2.5" Platte kann extern in einen Safe ausgelagert werden.
    Von der externen FW Platte kann bei Plattenausfall gebootet werden und Weiterarbeiten ist praktisch unterbrechungsfrei möglich.

    Nachteil: Da die externen FW Platten sehr laut sind laufen sie nicht permanent, d.h. um ein Backup zu machen, muss man es manuell auslösen, also FW Raid einschalten, Cryptodevice mounten, BackupX starten. Ergo: Kein Automatismus.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.891
    Zustimmungen:
    1.732
    - Gewerblich
    - Sicherung wöchentlich auf 2. interne Festplatte, den
    Stromstecker ziehe ich dann zur Sicherheit ab.
    - ohne Programm, manuelle Datensicherung
    - abgeschlossene Jobs auf CD
     
  8. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Wobei man nicht auf eine zweite interne sichern sollte. Der Blitzschlag laesst gruessen :D
     
  9. der_maks

    der_maks MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SilentCry,

    kannst Du mir bitte erklären, was Du mit Cryptocontainer meinst?
    Wie ziehsts Du denn das schnelles Backup unterwegs, wenn das Medium auf welches Du sicherst, verschlüsselt ist?

    Habe selbst ein PB und mache mir auch so meine Gedanken, wie ich die Daten auf dem Book für andere (im Falle eines Diebstahls) wegschließe. Ich habe da an PGP Desktop gedacht.

    Für Tipps von einem Sicherheits-Experten wäre ich sehr dankbar!
    (Hätte ich dafür einen neuen Thread eröffenen sollen? Wenn ja, bitte ich um Verzeihung!)

    gruss
    der_maks
     
  10. svmaxx

    svmaxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    39
    Ich spiegel auch einfach mit Silverkeeper die kompl. 160er HD meines iMac auf eine gleich große externe USB2-Platte (gibt's ja schon für ca. 99,-). Funktioniert sehr gut.

    bye,Marcus