Welche AW5 für anschließenden Verkauf ?

Diskutiere das Thema Welche AW5 für anschließenden Verkauf ? im Forum Apple Watch.

  1. qquuhh

    qquuhh Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.07.2010
    Hallo zusammen,

    Ja, meine Frage ist etwas seltsam :) Mein Arbeitgeber wird mir innerhalb der nächsten Wochen eine Apple Watch zur Verfügung stellen. Da ich bereits eine der dritten Gen. besitze, benötige ich keine Neue und möchte die neue AW daher gerne verkaufen. Wir bekommen das preisgünstigste Modell und können das Band wählen.

    Welche Variante/Band würdet ihr wählen um möglichst problemlos wieder zu verkaufen ? Einfach die Uhr in schwarz + schwarzes Sportarmband ? Oder eher das Sport Loop Armband ? Oder die Nike Version ?
    Danke schonmal.
     
  2. mastaplan

    mastaplan Mitglied

    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    357
    Mitglied seit:
    24.06.2010
    Oh man.......
    Alles was du bekommst ist doch ein Gewinn.
     
  3. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    333
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Dazu müsste man Statistiken kennen was am meisten und am teuersten verkauft wird. Keine Ahnung. Eine Standardausstattung sollte es tun.
     
  4. SirVikon

    SirVikon Mitglied

    Beiträge:
    6.702
    Zustimmungen:
    665
    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Wenn der Arbeitgeber eine Watch "zur Verfügung stellt", dann darfst du die verkaufen ...? ein New-Work Betrieb? Immer mit Motivation unterwegs?
     
  5. sutz2001

    sutz2001 Mitglied

    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    482
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Zur Verfügung stellen klingt wie ein Diensthandy. Beim verlassen des Betriebes oder nach Ablauf der Zeit x musst du die zurück geben.

    Oder ist hier schenken gemeint?
    Wäre da sehr vorsichtig und würde mir vorher genau die “Bedingungen” durchlesen.
     
  6. HannesMac

    HannesMac Mitglied

    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Wenn ich eine Runde AW5 ausgebe und dann verkauft einer die: Da wäre ich sauer! Ich gab einmal eine Runde Leberkassemmeln aus. Und einer meinte: Die letzte nehme ich für meinen Hund! Da war ich sauer!
     
  7. lars_munich

    lars_munich Mitglied

    Beiträge:
    5.666
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.543
    Mitglied seit:
    11.01.2007
    Ich würde an Deiner Stelle die Apple Watch Series 3 verkaufen und mich über die neue Uhr Deines Arbeitgebers freuen.

    Und er freut sich vermutlich auch nicht so ganz dolle, wenn du das Geschenk gleich wieder für nen paar Kröten verhökerst..
     
  8. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    613
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Ja, ja, die liebe Belegschaft...

    Eventuell hat sich der AG etwas dabei gedacht....
    Abgesehen davon, nehme ich mal an, dass hier keine 500 MA bedacht werden, sondern eher ein kleiner Kreis von MA.
    Meist bleibt so ein "Verhalten" und die dahinter stehende Attitüde nicht verborgen...
     
  9. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.056
    Zustimmungen:
    2.851
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    ok
    Gehts noch? Als Arbeitgeber würde ich dafür abmahnen, da du hier Firmeneigentum verkaufst.
     
  10. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.898
    Zustimmungen:
    8.025
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Und dich geht das was genau an? Manche spielen sich hier auf, sagenhaft ...

    @TO
    Völlig egal. Nike Version kommt ein paar Tage später auf den Markt. SpaceGrey verkauft sich im Normalfall besser (warum auch immer) aber grad zu Beginn ist das eher irrelevant.
     
  11. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    21.163
    Zustimmungen:
    3.313
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Was würdet ihr denn raten, wenn er schon eine bessere/neuere oder größere uhr hätte als die vom Arbeitgeber.

    soll er sie originalverpackt liegenlassen?
    Soll er zwei Uhren tragen?


    Wenn es ein Geschenk ist das du nicht brauchst finde ich verkaufen in Ordnung.
    Dass es arbeitsmittel sind will ich mal nicht annehmen.


    ich denke mal der Arbeitgeber will dafür sorgen, dass man gut organisiert ist.
    Das fällt dann ja meist auch positiv auf den einzelnen mitarbeiter und damit auf das unternehmen zurück.
    Da du privat schon für organisation gesorgt hast finde ich verkaufen ok.

    wir hatten etwas ähnliches. Einige haben die geschenke (in firmenoptik) weiterverkauft.
    viele haben sich aufgeregt.
    andererseits waren die die sich aufgeregt haben auch überwiegend in höheren gehaltsklassen - die hatten es also nicht nötig irgendwas zu verkaufen. In den unteren gehaltsklassen kann das ganz anders aussehen.

    Der Arbeitgeber sollte da einfach drüber stehen.

    Zumindest ab einer gewissen Firmengröße wird es immer jemanden geben, zu dem so eine Aktion nicht passt.

    (ich persönlich würde vermutlich die eigene watch verkaufen und die neuere behalten)
     
  12. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    370
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    Hat er doch gar nicht. Er hat ein älteres Modell.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...