wegen iMovie alles futsch???

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von dbrauer, 30.03.2008.

  1. dbrauer

    dbrauer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Hallo.

    Schonmal vorab, falls der Titel schlecht gewählt ist, tut es mir leid, aber ist schon spät...

    Also, eben spiele ich noch mit iMovie rum, wollte einen Film aus Fotos mit Songs unterlegen, dann ist der Akku so gut wie leer. Ich beeil mich also, will grad schnell abspeichern, bevor der Mac in den Ruhezustand geht und schon ist die Kiste aus. Leider mitten im Speichervorgang.
    Dann lässt sich die Kiste, nach dem Anschließen des Netzkabels, erstmal schön viel Zeit bei booten. Dann kann ich mich nicht anmelden, kann zwar mein Passwort eingeben, der Benutzeraccount wird nur nicht geladen. Das fuktionierte erst, als ich den Rechner nochmal komplett ausgeschaltet habe. Als ich dann wieder eingeloggt bin und itunes starten will, sagt mir das Programm, das meine Mediathek beschädigt ist und repariert wird. Ich bekomme einen Riesenschock, dass alles weg ist. Aber anscheinend sind dann doch wieder alle Songs da, manche sogar doppelt, aber die Zähler sind alle wieder auf null und meine Bewertungen sind futsch. Ich suche also mal weiter und finde raus, dass bei iphoto auch hier und da ein Foto fehlt, wirklich blöd, ich könnt heulen.
    Das iMovie-Projekt ist auch hinüber, jedes Mal, wenn ich es starten will, hängt sich iMovie auf und zieht ca. 150% (wie auch immer das gehen soll???) von der CPU.

    Jetzt meine einfache Frage:

    Kann noch mehr im Argen liegen und kann ich irgendwas tun, um die verlorenen Fotos und so irgendwo zu finden???


    mfg dbrauer
     
  2. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.797
    Zustimmungen:
    1.010
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo dbrauer,

    Was ist denn da passiert? Normalerweise behält der Akku so viel Leistung um den Ruhezustand bis Anschluss des Netzkabels zu überbrücken. Nach Anschluss des Kabels kann man den Rechner wieder normal wecken und da weitermachen wo man aufgehört hat...
    Hast Du den Einschaltknopf gedrückt?

    Gruß Andi
     
  3. arona.at

    arona.at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    das liegt darin, dass apple jedem cpu kern 100% gibt, sprich bei 2 kernen (was ja alle intel notebooks von apple haben) hast du bis zu 200% cpu leistung ... beim mac pro sind 400% bzw 800% ...
     
  4. dbrauer

    dbrauer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    danke, hab ich noch nicht gewusst...:thumbsup:

    War ja mein Fehler, hab eben einfach bis zum letzten Quentchen Batteriesaft in iMovie gespielt und dann ging die Kiste während dem Speichern aus. Deshalb ist bestimmt die Datei futsch, naja.:(
    Und es waren eben noch andere Programme an (iTunes, skype, iChat, etc.) und bei denen sind meine persönlichen Einstellungen weg. Hab jetzt soweit alles wieder neu eingestellt, den Film komplett neu gebastelt und werd wohl beim nächsten Mal besser aufpassen und es nicht auf den letzten Drücker rausschieben mit dem speichern.


    Der Rechner ging ja in den Ruhezustand, aber als ich ihn dann wieder aufwecken wollte, kam nix. Er hat kurz "gezuckt", wie wenn er startet, dann blieb der Bildschirm schwarz. Dann hab ich ihn nach zwei, drei Versuchen quasi kalt gestartet (also Powerknopf zum runterfahren, warten, dann wieder Powerknopf zu starten) udn er bootete arg lang und es kam der Anmeldebildschirm. Allerdings ging es nach dem Anmelden nicht weiter, er blieb da hängen und auch die Festplatte blieb still. Als ich dann beim Ausschalten mal 5 Minuten gewartet habe, ging er ohne Probleme an und dann waren leider besagte Probleme vorhanden. Naja, bis auf ein paar fehlende Bildchen, die ich hoffentlich irgendwo als Sicherungskopie rumfliegen habe, ist jetzt wieder alles im Lot.:zwinker:

    Also gute Nacht:sleep:

    mfg dbrauer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen