Was macht mein Mac in der Nacht?

McHennsy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
528
Ich habe mal irgendwo gelesen (finde es aber nicht mehr), dass mein (bzw. alle) Mac während der Nacht irgendwelche Jobs laufen lässt. Was sind das für welche? Was passiert, wenn ich meinen Mac abends immer herunterfahre?

Danke
McHennsy
 

freso

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.09.2002
Beiträge
1.294
ja, in der nacht laufen irgendwelche jobs ab, system check, aufräumen und so sachen (genau weiß ich das auch nicht). wenn du dein rechner runterfährst, werden diese jobs nicht gemacht, soweit ich weiß, werden die irgendwann um 3:00 gestartet, und wenn kiste aus... wird auch nichts gesäubert.

aber ist gibt so ein paar tools, damit du das manuell starten kannst. bsp xupport, macjaniter oder macaroni. mehr dürftest du unter versiontracker.com finden.
 
A

abgemeldeter Benutzer

Täglich 3:15 periodic daily
Samstags 4:30 periodic weekly
Am 1. des Monats 5:30 periodic monthley

Die Shellscripts lliegen in /etc/periodic
 

Hackmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.12.2002
Beiträge
1.052
Wird von den Arbeiten, die ausgeführt worden sind auch in irgendeiner Form ne "Übersichtsliste" erstellt.
Mein Mac läuft oft in der Nacht ("arbeite" damit um die Zeit)...
Frage: Läuft das dann auch ab, oder nur bei Ruhephasen?!
Kann man die Intervalle auch "händisch" verändern (Zeitpunkt, Aufgaben)
Ich mein jetzt ohne Juanitor oder so.

Habe die Ehre,
Hackmac.
 

re_ality

Mitglied
Mitglied seit
10.03.2003
Beiträge
522
Werden die Jobs auch ausgeführt, wenn mein Mac im Ruhezustand ist und schläft?
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von re_ality
Werden die Jobs auch ausgeführt, wenn mein Mac im Ruhezustand ist und schläft?
Nein.

Ruhezustand ist wie aus, nur dass der Arbeitsspeicher erhalten wird.
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von Hackmac
Wird von den Arbeiten, die ausgeführt worden sind auch in irgendeiner Form ne "Übersichtsliste" erstellt.
Mein Mac läuft oft in der Nacht ("arbeite" damit um die Zeit)...
Frage: Läuft das dann auch ab, oder nur bei Ruhephasen?!
Kann man die Intervalle auch "händisch" verändern (Zeitpunkt, Aufgaben)
Ich mein jetzt ohne Juanitor oder so.

Die Scripte werden über cron aufgerufen. Der Zeitpunkt kann also durch Änderung des System-crontab verändert werden (mit crontab im Terminal oder mit GUI z.B. Cronnix). Die Scripte können natürlich auch per Befehl im Terminal direkt ausgeführt werden.
Welche Aufgaben dabei ausgeführt werden, kannst Du durch einen Blick in die Shellscripte herausfinden. (Menü Gehe zu - Gehe zu Ordner: /etc/periodic und dann die Scripte in den Ordnern per Drag& Drop in Textedit öffnen.) Oder Du kannst Dir die manpage dazu ansehen (im Terminal "man periodic" eingeben). Die Scripte werden in jedem Falle ausgeführt, wenn der Mac zu der Zeit läuft und nicht im Ruhezustand ist. Viel mehr, als ein bisschen Festplattenaktivität um Viertel nach Drei ist davon aber nicht zu bemerken.
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Original geschrieben von ._ut
Nein.

Ruhezustand ist wie aus, nur dass der Arbeitsspeicher erhalten wird.
 

Wie wecke ich dann den iMac aus dem Schlaf, damit er seinen Cronjob macht?
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von ThomasK
Wie wecke ich dann den iMac aus dem Schlaf, damit er seinen Cronjob macht? [/B]
Per Zeitplan im Kontrollfeld Energie Sparen, z.B.
Mal davon abgesehen, dass die Cronjobs bei einem Mac, der Nachts ausgeschaltet ist, kaum einen
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Das heisst dann im Umkehrschluss, dass mein iMac, der immer "On" ist, aber bei Nichtgebrauch halt im Ruhezustand, diese Cronjobs nicht nötig hat?
Oder genügen ihm die Optimierungen bei einem Systemupdate schon?
 

M4DM3N

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
1.658
Original geschrieben von ThomasK

Wie wecke ich dann den iMac aus dem Schlaf, damit er seinen Cronjob macht?
verleg die CronJobs am besten an einen Zeitpunkt, an dem Dein Mac garantiert an ist (10 Uhr MacUser-Zeit z.B. ;) ). Die müssen ja nicht zwangsläufig nachts um 3 laufen. Ein schönes FrondEnd wenn man nicht im Terminal werkeln will ist Cronnix...

EDIT: oh, hatte .ut schon erwähnt... :o
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Es gibt keinen festen Zeitpunkt, an dem mein iMac immer läuft....
 
A

abgemeldeter Benutzer

Das sind zwei völlig unabhängige Dinge.
Die "Optimierung" beim Systemupdate stellt die prebinding-Verbindungen zwischen Programmen und externen Librarys her. Dadurch wird der Start von Programmen beschleunigt (weil die Position der Librarys bekannt ist und sie nicht gesucht werden müssen). Wenn das Prebinding mal defekt sein sollte, wird es im laufenden Betrieb von einem Deamon (fix_prebinding) repariert.
Die "Wartung", die in den Periodic-Scripten, per cron aufgerufen, gemacht wird hat damit gar nichts zu tun. Wenn Dein Mac als Desktop-Workstation mit einem oder zwei Benutzern läuft, dann ist diese "Wartung" IMHO nicht nötig. Egal, ob Du den Mac Nachts ausschaltest oder in den Schlafen legst, das macht in dem Falle keinen Unterschied.
 

M4DM3N

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
1.658
Original geschrieben von ThomasK
Es gibt keinen festen Zeitpunkt, an dem mein iMac immer läuft....
dann würd ich sagen, kannst Du bei Lust und Laune ja zwischendurch mal z.B. mit Onyx die Scripts manuellen antreten...
 

TerminalX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.789
ich glaube das der tägliche Cronjob auch nicht "jeden" Tag ausgeführt werden muss, der wöchendliche und monatliche Cronjob sind wichtiger.
 

Oetzi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
4.356
keine Ahnung ;)

Na ich werde ihn mal beobachten!
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von TerminalX
ich glaube das der tägliche Cronjob auch nicht "jeden" Tag ausgeführt werden muss, der wöchendliche und monatliche Cronjob sind wichtiger.
Besonders der Monatliche, der gibt nämlich eine Statistik aus, wie lange welche Benutzer angemeldet waren;)
User ._ut xxxStd, das weiß ich auch so...

Original geschrieben von [MN]n0b0dy
dann würd ich sagen, kannst Du bei Lust und Laune ja zwischendurch mal z.B. mit Onyx die Scripts manuellen antreten...
Oder einfach den Mac alle paar Monate mal über Samstagnacht laufen lassen.
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Ok, Dankeschön, jetzt habe ich es - glaube ich zumindestens - kapiert! :)

Mal wieder typisch Forum: Kaum stellt man eine Frage, schon wird sie kompetent beantwortet, ohne dass man Zeit zum Meckern bekommt... :D