Was ist der Vorteil von UTF-8?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von heldausberlin, 28.09.2005.

  1. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.831
    Zustimmungen:
    302
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Sämtliche OSX-Programme codieren erstellte Websites (z.b. Galerie) in UTF-8.
    Wenn man diese dann in eine iso-codierte Website einbettet, gibt's immer Probleme mit den Sonderzeichen.
    Also bleibt einem nichts anderes übrig, als die gesamte Website in UTF-8 zu konvertieren.
    Dann gibt's aber Schwierigkeiten, wenn man z.B. ein Gästebuch hat, dass auf eine iso-codierte Datenbank zugreift.


    ISO hin, UTF her. Was ist denn eigentlich der Unterschied und der Vor- und Nachteil der beiden?
     
  2. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.557
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.789
    Mitglied seit:
    16.06.2003
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Vielleicht weil der Code Müll ist?
    In HTML werden Sonderzeichen als Entities geschrieben oder mit einem Symbol und ihrer Unicode Repräsentation beschrieben. Und nicht einfach reingeschrieben (Annfängerfehler).
     
  4. heldausberlin

    heldausberlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.831
    Zustimmungen:
    302
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    Ich weiß nicht, ob man von einem Surfer erwarten kann, dass er statt Umlaute &...uml; ins Gästebuch einträgt. :rolleyes:
     
  5. konben81

    konben81 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Tja ich würde mich nicht als Anfänger bezeichnen und ziehe es doch vor die Sonderzeichen so einzutippen wie sie auf der Tastatur vorkommen, sonst wird der "Code" unleserlich und bedeutet einen zusätzlichen und eigentlich unnötigen Aufwand.
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Muß man nicht. Die Sonderzeichen werden hierbei sowieso kodiert übertragen, und von der Gästebuchsoftware dann eben als &..uuml abgelegt.

    Ist schon seit Jahrzehnten kein Problem ;-)

    Gibt aber Gästebuch- und Forenprogrammierer, die es bis heute nicht raffen (z.B. bei World of Warcraft)
     
  7. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.282
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Kannst du in deinem GB die Header anpassen? Wenn ja, schreib einfach die ISO-8859-1 Deklaration mit rein. Dann passt es wieder.
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Dann hol dir einen gescheiten HTML Editor, der macht dann beim Abspeichern die Sonderzeichen draus. Oder einen Editor, bei dem du dann Makros auf die tasten legst.

    Die Sonderzeichen an sich haben im HTML nichts verloren, es ist schlichtweg falsch und führt zu Darstellungsfehlern.

    Für den Nicht-Anfänger wird der Code auch nicht unleserlich, da liest man drüber weg, ebenso beim Tippen im einem herkömmlichen Editor. Nach ner halben Seite tippt man automatisch die richtigen Entities (auch bei Latex und Co.). Reine Gewöhnungssache.
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Die Zeiten sind IMHO längst vorbei.
    Ich halte mich auch nicht mehr für einen Anfänger und schreibe Umlaute etc. direkt in den Code - und zwar ohne, dass es zu Darstellungsfehlern kommt.
    Stell Dir nur mal vor, Du musst eine Website in kyrillisch erstellen *äääächz* und pflegen.
    Und das hier muss ja auch irgend einen Sinn haben, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen