Was bringt ein .mac account?

  1. MAR-MAC

    MAR-MAC Thread Starter

    hallo, was bringt ein .mac account eigentlich? Auf der apple Seite gibts da nicht so ne genaue beschreibeun und was mich interresieren würde, wenn kunden von dem .mac einfach mal posten könnten wie sies finden.
    viele Grüße
    Marcus
     
    MAR-MAC, 12.04.2006
  2. m-schmidt

    m-schmidtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    kleiner Tipp, du kannst dir doch einfach einen Testaccount anlegen und es selbst mal testen. Hab auch grad so n 60 Tage Account ....
     
    m-schmidt, 12.04.2006
  3. Mr.Kane

    Mr.KaneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    41
    Alsooooo.
    erstmal vorweg:
    du bekommst .mac billiger als bei apple direkt, bei ebay im auland.
    habe meins aus england für 45 euro.
    Du bekommst dafür:
    einen Mailaccount und Webspace, beides zusammen 1GB
    dann ein Backup Programm, Backup3


    Vorteile vom Webspace, auch genannt idisc ist die komplette Integration in OSX.
    das heißt, isale z.b. läd dort automatisch hoch, und auch iweb etc.

    außerdem kannst du darüber ganz leicht mehrere Macs miteinander synchronisieren.

    ich würde auch sagen, teste das mal mit dem test account und sieh dir die internet seite an, da sind ganz viele beispiel videos.
    für mich war das interessanteste die idisk.
     
    Mr.Kane, 12.04.2006
  4. oSIRus

    oSIRusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2004
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    der größte nachteil von .mac ist, dass es wahnsinnig langsam ist, deswegen kann ich eigentlich nur davon abraten.
     
    oSIRus, 12.04.2006
  5. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    Zu dem Thema gibt es tausende Threads hier im Forum. Einfach mal die Suchfunktion nutzen! ;)
     
    admartinator, 12.04.2006
  6. Kovu

    KovuMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    100
    Apple ist da meiner Ansicht nach sehr geschickt vorgegangen... weil .Mac ist in meinen Augen ein eigentlich sehr minderwertiges Produkt (unverschämt lange Wartezeiten bei E-Mails, langsamer Seitenaufbau, Verbondungsabbrüche, langsamer Upload, wenig Funktionen, etc.). Aber die oben schon angesprochene Integration wiegt diese Vorteile fast wieder auf. Den diese ist sehr gelungen. Von der iDisk bis hin zum vorbereiteten Online-Mail-Account.
     
    Kovu, 12.04.2006
  7. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    das alles kann macnews billiger und besser ... dazu noch eigene Domain und sms vom Mac-Adreßbuch aus um 10ct auch ins Ausland ... und schneller und zuverlässig ist es auch. Zumindest bisher.
     
    tridion, 12.04.2006
  8. m-schmidt

    m-schmidtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Heee, das ist echt ein guter Tipp!! Ich bin zwar fleißiger macnews-Leser, aber den Punkt habe ich mir noch nie so recht angeschaut. Hab mir gerade auch da einen Test-Account geben lassen und meine ersten Eindrücke sind:

    1. es geht auf jeden Fall schneller
    2. ich kann sogar mehr, wie bei .mac. Denn bei .mac kann ich keine freie Mail-Adresse angeben, mit welcher meine Mails versendet werden sollen. Das fand ich sehr schade, weil ich auch als Absenderadresse meine gewohnte Adresse weiter verwenden möchte! Also: clap
    3. fehlen tut wohl die Synchronisation der Mail-Accounts in der Mail.app. Aber darauf kann ich glaube ich auch verzichten.
    4. Grußkarten gibt es auch nicht, aber gut, da gibt es auch genügend andere Anbieter.

    Gibt es sonst noch etwas, was fehlt im Gegensatz zu .Mac?
     
    m-schmidt, 12.04.2006
  9. admartinator

    admartinatorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.283
    Zustimmungen:
    290
    spontan ohne nachzusehen fällt mir da ein:

    - Backup 3
    - iWeb-Anbindung
    - Photocastings
    - .mac-Groups
    - VersionTracker Account
     
    admartinator, 12.04.2006
  10. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    du kannst IMAP verwenden - und dann auch abgleichen.

    iWeb läßt sich sehr wohl integrieren - gibts eine Doku dazu bei macnews. ;)

    Klasse ist auf jeden Fall die eigene Domain (kostet 1€/mon. extra) und die sms-Möglichkeit ins Ausland. Da habe ich schon einen Haufen Geld gespart (sonst: sms von Ö nach D 60ct, hier 10ct).

    Aber das Wichtigste ist wohl der größere web- und mailspace und die Geschwindigkeit. :)
     
    tridion, 12.04.2006
Die Seite wird geladen...