Warum Apple jetzt auch böse ist

Diskutiere das Thema Warum Apple jetzt auch böse ist im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. dan_f

    dan_f Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.11.2004
    In den nächsten 1-2 Stunden klingelt der Paketdienst und bringt mir mein kleines feines iBook.
    Da kommt mir aufeinmal folgender Artikel unter die Augen:

    http://ungepl.antville.org/stories/999345/

    Hier wird gelästert, was das Zeug hält.
    Apple wird sogar mit M$ verglichen.

    Was sagen die Apfel-Jünger zu obigem Artikel? :rolleyes:
     
  2. Tut mir leid, die typographische Aufmachung ist derart gruselig, dass ich mir den Artikel nicht durchgelesen habe. ;)

    Übelkeit am Vormittag mag ich nicht! :D
     
  3. virtua

    virtua Mitglied

    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    80
    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Ach du Scheiße... was das? Mehr Schwachsinn kann man sich wohl nicht aus den Fingern saugen? Sieht mir wie der letzte Rettungsanker für die WinDosis aus, jetzt wo 'zu langsam' und 'zu teuer' nicht mehr ziehen...

    Könnte aus dem Stehgreif fast jedes Argument widerlegen, aber ich hab hier auch noch zu arbeiten :D
     
  4. Keule

    Keule Mitglied

    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    29.03.2003
    Irgendwie Schwul - so würde ich das normalerweise bezeichnen.
     
  5. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.218
    Zustimmungen:
    2.795
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Ich habs mir mal angetan ( @Lyn: mir ist noch übel ;) ). Da steht nur das Apple eine ganz normale Firma ist. Besitzstand nachdrücklich wahrt, wie jede andere Firma auch ( so unangemehm das im einzelnen ist) und es steht tatsächlich da, daß Appleprodukte nicht unfehlbar sind. Letzteres ist mir auch schon aufgefallen. Der Rest ist genüßliche Polemik von jemandem, der wohl doch keinen Apple kaufen will und es irgendiwe rechtfertigen muß; habeas!
     
  6. glotis

    glotis Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Hi
    Internet-Klopapier
     
  7. xiron

    xiron unregistriert

    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.11.2003
    Irgendwie doof sowas hier zu posten :) ...denk mal drüber nach ;)
     
  8. djdc

    djdc Mitglied

    Beiträge:
    2.751
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    29.04.2004
    Das ist dem Schreiberling aber früh aufgefallen. :D So falsch ist das nicht, was dort steht. Aber natürlich nur die negativen Sachen.
     
  9. banz

    banz Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.05.2003
    LooooooOOOOOOooooooL
    :rolleyes:
     
  10. ricci007

    ricci007 Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Des ist Muell, Apple rules ;-)
     
  11. SchaubFD

    SchaubFD Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    16.11.2003
    Soll man wirklich darüber schreiben. Wir kennen doch die Probleme die Apple hat und wer vernünftig ist, der kauft halt nicht gleich das aller Neuste und ließt erst mal in Foren wie es um die Produkte bestellt ist.

    Obwohl ich auch einen PC beruflich nutzen muss, kann ich nur jedem raten, soweit möglich die Finger von diesen PC Kisten zu lassen, wenn er keine Ahnung von Computern hat.

    Habe gestern drei Stunden gebraucht, den Laptop meines Bruders von Spyware, Trojanern, Viren zu befreien. Dabei war eine Firewall und ein Virenprogramm aktiv. Aber glaubt denn wirklich einer, dass ein Normal-User wirklich nach diesen Schädlingen sieht und die Software auf dem neusten Stand hält? PS: Er überlegt gerade einen Apple anzuschaffen. Warum wohl?


    Für alle PC Nutzer die es nicht glauben wollen:
    ===================================

    «Nacktes» Windows überlebt vier Minuten

    Die Lebenserwartung eines ungeschützten PCs im Internet beträgt laut einer aktuellen Studie des Unternehmens AvantGarde gerade noch vier Minuten. Danach ist er bereits von einem Virus befallen.

    Die wenigsten Attacken musste bei dem Test eine durch eine automatische Firewall geschützte Linux-Installation aushalten.

    Auch Apples Mac OS X wurde durch die Konzentration der Angreifer auf Windows weitestgehend verschont, ein PC mit Windows XP ohne SP2 war oft nach bereits 30 Sekunden infiziert.
     
  12. Magicq99

    Magicq99 Mitglied

    Beiträge:
    7.035
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Im Internet findet man zu jedem Produkt oder jeder Firma irgendwo Seiten die nur gutes oder nur schlechtes schreiben.
    Das gehört eben bei der freien Meinungsäußerung dazu. Wenn Du Dich aber davon gleich verängstigen lässt bist Du imho viel zu leicht zu beeinflussen.

    Es steht Dir frei Deinen eigenen Verstand zu benutzen und Dir ein eigenes Urteil zu bilden. Hier im Forum kannst Du anfangen, es gibt glaube ich zu jedem Thema in diesem Artikel schon einen Thread mit mehr als genug Argumenten zu beiden Seiten.
     
  13. Lua

    Lua Mitglied

    Beiträge:
    3.144
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Nett gemacht.
    Etwas polemisch, manchmal peinlich, ein paar Fakten und Begriffe fliegen (update=upgrade) bunt gemischt durch die Gegend, werden aufgebauscht oder fallen unter den Tisch, etc.
    Niedlich. Nicht ernst zu nehmen aber hat immerhin einen gewissen Unterhaltungswert.
    Was solls. ;)
     
  14. virtua

    virtua Mitglied

    Beiträge:
    2.692
    Zustimmungen:
    80
    Mitglied seit:
    08.01.2004
    So sieht das aus. Volle Zustimmung!
     
  15. Ölch78

    Ölch78 Mitglied

    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    ich finde solche kommentare von frustrierten windoofs nur arm, ich hab seit ca. 3 tagen mein ibook und bin mehr als zufrieden.

    wenn man einen maci fragt: wie geht das? er sagt dann nur: mach es einfach.

    keine lästige installation, registry oder sonst ein komplizierter mist.

    ach ja, wie schon erwähnt wurde: apple ist auch nur eine firma die gewinn machen will und seine namen und produkte schützt.
     
  16. robat

    robat Mitglied

    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Für manche Personen ist so ein Blog eben genau das richtige Medium. Da kann man einfach mal so unreflektiert und vor allem unwidersprochen einfach mal alles so rausblubbern was man sich so an Weltbildern zusammengereimt hat und normalerweise keinen Menschen interessieren würde. Die Kommentarfunktionen für sowas sind meist nur Zierde... *indietonnetret*
     
  17. Pauermäck

    Pauermäck Mitglied

    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.11.2003
    ...lustich clap
     
  18. jokkel

    jokkel Mitglied

    Beiträge:
    3.792
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Wunderbar dieser Junge! Immer schön Äpfel und Birnen vergleichen und auf die faulen Stellen zeigen. :rolleyes:

    Er hat aber noch nicht verstanden, dass das tolle der Mac und nicht die Firma Apple Inc. ist. Die stellen den nur her.
     
  19. mac.copy

    mac.copy Mitglied

    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    05.10.2004
    Richtig so. Stimme Dir da vollkommen zu.

    Ich denke mal, dass dieser Punkt auf so ziemlich jedes System übertragbar ist. Wer keine Ahnung von Windows hat, sollte halt die Finger davon lassen. Wer nix von Linux weiss, sollte auch dort einen großen Bogen machen. Und wer mit dem Begriff Mac OS nix anfangen kann, der sollte lieber auch nen Mac meiden...
    Oder man lässt sich einfach mal auf etwas ein und arbeitet sich in die Welt von Mac/Linux/Windows/etc. ein ;)

    Billiger für ihn käme ein Linux-Distri zu installieren, da er hier sein PC-System weiter nutzen kann. Aber da kommen wir wieder zu dem Thema: Ich arbeite mich in ein System ein. Wenn er natürlich schonmal einen Mac hatte, dann würde dieser Punkt bei einem Neukauf eines Mac-Systems wegfallen.

    Auch hier sitzt das Problem wohl nicht im verwendeten Betriebssystem sondern vor dem Monitor/TFT ;)
    Wenn man ein OS benutzt, das einen Marktanteil von bestimmt mehr als 90% (die genauen Zahlen kenne ich nicht, wäre mir auch zuviel des Guten, danach zu suchen ;) ) hat, dann sollte einem auch klar sein, dass auch min 90% der Viren/Trojaner/etc.-Schreiber ihre Programme für das besagte OS schreiben.
    Wenn Linux einen Marktanteil von 90% hätte, dann wäre das genauso. Dort hat man nur durch OpenSource, meist schon nach wenigen Stunden einen Fix.

    Es bleibt also nichts anderes übrig, als sich ein minimales Know-How anzueignen, um relativ "gefahrlos" mit einem Mainstream-System im Internet "zu überleben".

    Aber die meisten Probleme dieser Art werden allein schon dadurch gelöst, wenn man sich einfach für ein paar Euros einen Hardwarerouter kauft und über den ins Internet geht. Der fängt, bei richtiger Config, schonmal die meisten bösen Sachen ab.


    Was den Artikel angeht: Ich finde solche Dinger einfach immer wieder komisch. Egal um welches Betriebssystem es sich handelt.
    Als ich gestern ein wenig in der History of Apple gelesen habe, musste ich auch schmunzeln, wie Steve Jobs rumgestichelt hat, weil er die Zahl 2 bekommen sollte... ;)

    Aber vielleicht liegt das auch einfach daran, dass ich meine Mac/PC Systeme auch einfach nur als das ansehe, was sie sind: Gegenstände mit denen man arbeiten möchte. Sie symbolisieren für mich keine Weltanschauung oder lebensweise (wie für manch andere anscheinend schon). Ich kann echt nur jedem empfehlen, sich das System auszusuchen, was für seine Bedürfnisse am Optimalsten geeignet ist. Wer sich ein Gerät aufgrund seines Namens kauft und eigentlich dann überhaupt nichts damit anfangen kann, dem kann man nicht mehr zu helfen.
     
  20. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.112
    Zustimmungen:
    4.242
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Hier die zwei Antworten die er bis jetzt bekommen hat:

    am 12. Dezember, 10:16 schrieb byteguest:
    René
    "jetzt auch böse"? Apple war von allen IT-Unternehmen schon immer die aggressivste Firma, was Klagen anging. Sie gehört auch zu den Firmen mit den meisten Patenten und neigt dazu diese auch gegen Privatpersonen rigoros einzusetzen. Zum Beispiel bei Papierkorb-Icons. Oder bei Dock-Nachbauten.
    Aber wenn man mit seinem Computer vernünftig arbeiten will, bleibt nur der Mac. Alles andere verursacht Brechreiz. That's life.
    link mich


    am 14. Dezember, 10:34 schrieb byteguest:
    odD
    Du bist ja echt der Held... Wenn du fertig bist mit einnässen kannste auch wieder mit dem Virenbaukasten spielen.


    Kein Kommentar meinerseits...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...