Volume kann nicht Repariert werden

Gifdisch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2004
Beiträge
133
Guten Morgen,

seit Zwei bis Drei Tagen hatte ich das Problem bei meinem iBook, dass es nicht mehr Auszuschalten ging. Heute wurde kurz nach dem Start der Monitor dunkelgrau und die Meldung:
Starten sie ihren Computer neu.

Ich habe das ein paar mal versucht. Kommt immer wieder.
Ich habe den Hardwaretest gemacht. Alles gut. Von CD gestartet. Rechte repariert. Volume Überprüft. Meldung: Volume muss repariert werden.
Wenn ich nun das Volume Reparieren will, kommt folgendes:
Katalog wird überprüft.
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Reservierte Bereiche des Kataloges haben falschen Inhalt
Ungültiger Eintrag im Dateiaufbau
Volume-Überprüfung fehlgeschlagen.

Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldet Fehler beim beenden.(-9972)

Könnt ihr mir sagen, wie ich mein iBook wieder zum laufen bringe.
iBook G4 MacOsX 10.4.3
 

jofamac

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2004
Beiträge
2.111
Das Rechte-Reparieren soll unter 10.4.3 nicht richtg funktionieren. Ich denke mal, dass du die Probleme seit 10.4.3 hast, das wäre nachvollziehbar. Auch bei mir läuft 10.4.3 irgendwie schlechter.
 

Gifdisch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2004
Beiträge
133
Wie kann ich das nun Reparieren, wenn es unter 10.4.3 nicht richtig geht?
 

Gifdisch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2004
Beiträge
133
cumber banana carro


PRam reset. Und mein iBook läuft wieder.
 

mac_macintosh

Neues Mitglied
Registriert
14.01.2004
Beiträge
26
Beim Neustart Apfel + S gedrückt halten. Dann Befehl "fsck -f" eingeben (der Bindestrich ist, glaube ich, beim "ß" zu finden). Wenn er durch ist mit "reboot" neu starten...
 

tom555

Aktives Mitglied
Registriert
18.10.2004
Beiträge
1.708
Bei mir gehen weder Applejack, fscheck -f oder PRAM REset. Bei mir lässt sich das Volume seit dem Update auf 10.4.3 nicht mehr reparieren.

bei fscheck und Applejack krieg ich das hier :

I/O-Error, invalid Keylength
diskcheck failed

Beim Festplattendienstprogramm das ganze in Deutsch

Reparieren nicht möglich da der darunterliegende Prozess beim beenden einen Fehler meldet.

Ungültige Schlüssellänge.
Disk muss repariert werden.

Würd sie ja gern Reparieren aber soweit kommt das Programm leider nicht.
Rechte reparieren geht überhaupt nimmer, das Programm belegt alle Ressourcen und kommt nie zum Ende, da hilft dann nur noch ausschalten.

Super update
 

naax

Mitglied
Registriert
20.02.2005
Beiträge
325
wenn du eine sicherheitskopie hast, würde ich die Platte neu formatieren und das system neu aufsetzen.

beim formatieren, so weit ich weiss, werden defekte teile der platte nicht mehr beschrieben.

dann nochmal rechte und die platte prüfen lassen. ist alles ok, die daten vom backup rüber.

gruss

naax
 

BalkonSurfer

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2003
Beiträge
5.252
naax schrieb:
wenn du eine sicherheitskopie hast, würde ich die Platte neu formatieren und das system neu aufsetzen.
Aber wenn Du Dir es dann aufgesetzt hast, bitte nicht U-Bahn fahren - die Leute gucken immer so komsich, wenn man merkwürdige Dinge auf dem Kopf hat :D
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Registriert
07.03.2004
Beiträge
2.256
@gifdisch: bei diesen Fehlern war bei meinem emac die Platte platt. Zum Glück hatte ich den 3-Jahres-Hardwareschutz von Gravis. Die haben die alte 60er kostenlos mit einer 120er getauscht. Jetzt lüppt et wieder. Ich hatte bei der kaputten Platte auf einer partition noch OS9 drauf - nur davon ließ sich bis zum Schluss noch starten. So konnte ich noch eine Reihe wichtiger Daten auf externe Platte sichern.
 

Gifdisch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.12.2004
Beiträge
133
don_michele1 schrieb:
@gifdisch: bei diesen Fehlern war bei meinem emac die Platte platt. Zum Glück hatte ich den 3-Jahres-Hardwareschutz von Gravis. Die haben die alte 60er kostenlos mit einer 120er getauscht. Jetzt lüppt et wieder. Ich hatte bei der kaputten Platte auf einer partition noch OS9 drauf - nur davon ließ sich bis zum Schluss noch starten. So konnte ich noch eine Reihe wichtiger Daten auf externe Platte sichern.

Mein iBook läuft wieder. Hatte auch erst angst das meine Platte kaputt ist.
Wie kann ich ein komplettes image von meiner Platte machen. Alle Programme und Benutzer.

PRAM reset hat geholfen. Reparieren geht immer noch nicht.
 

tom555

Aktives Mitglied
Registriert
18.10.2004
Beiträge
1.708
Ich hab so keine Probleme, das einzige was mich halt bischen nervt ist das sich die Platte nicht reparieren lässt. Wenn die jetzt auch noch kaputt ist war das mein letzter Apple. Auch wenn sie geil sind, war meiner schon einmal wegen einem defekten logic Board beim reparieren. Wenn jetzt wieder was kaputt is reichts mir langsam, mit meinen ganzen PCs hatte ich nicht ein derartiges Problem in 10 Jahren.
 
Oben