.Vob files in iMovie & iDVD schneiden und bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Jens Ko., 10.08.2005.

  1. Jens Ko.

    Jens Ko. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Hallo, zusammen!

    Ich habe mit DBoxTV auf ZDF ein Stueck der Tour de France aufgenommen.
    Nun moechte ich das vob File schneiden und bearbeiten.
    Dazu muesste man doch iMovie nutzen koennen, oder?

    Danach moechte ich eine DVD aus dem File erstellen.

    geht das? oder braucht man dazu final cut oder so?

    Greets Jens
     
  2. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Schneiden kannst du die Sachen idealerweise mit MpegStreamClip (benötigt aber die Mpeg2-Komponente von Apple). Aus den elementary Streams kannst du dann einfach eine DVD erstellen (einen kleinen Guide dafür habe ich auf meiner Homepage, siehe Signatur). FC brauchst du dafür nicht.

    Es gibt dann auch Tools wie DropDV, die dir das nach DV wandeln und du das nach iMovie holen kannst. Danach musst du dann nur noch mit iDVD eine DVD erstellen.

    Dirk
     
  3. Jens Ko.

    Jens Ko. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.01.2005
    cool. danke mal fuer die Info.

    Wenn ichs geschafft habe, meld ich mich nochmal (oder wenns schief gegangen ist ;-) )
     
  4. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Hast Du es geschafft? Bin momentan auch an der Sache dran und tue mich etwas schwer. Berichte mal.......
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    MpegStreamClip kann mpeg2 schneiden OHNE das anschließend neu encoded wird? Bzw. nur an den Schnitten neu encoded wird?

    Denn es macht sehr wenig Sinn, das mpeg2 in irgend etwas anderes zu wandeln, nur um es dann wieder zurück nach mpeg2 zu wandeln.

    Wenn es nur um groben Schnitt geht, ist ProjectX noch eine sehr gute Alternative.
    Für Framegenauen Schnitt habe ich aber auch noch nichts gefunden.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen