Virtual pc 7: windows 98 installieren

Manni1306

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
696
Hallo,

ich habe mir jetzt virtual pc 7 zugelegt und dort Windows200 installiert, was auch halbwegs akzeptabel läuft. Jetzt möchte ich aber noch mal Windows98 ausprobieren, da ich noch ein paar Windowsprogramme habe, die unter Win2k/XP nicht mehr richtig laufen.

Als ich es installieren wollte stand ich vor dem Problem, dass der PC nicht von der CD booten konnte, er hat versucht das nicht vorhandene DOS vom neuen Image zu starten , kann mich erinnern, dass ich früher bei der Win98 CD erst DOS mit der Startdiskette starten musste und dann am CD setup starten musste. Eine Win98 Stardiskette habe ich zwar noch, aber was nutzt mir das beim iMac ?

Wer von euch hat win98 unter Virtual pc zum laufen gebracht und kann mir helfen ?

Grüße

Manfred
 

GForce

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
837
hmmm,

zunächst mal beziehe ich alles auf VPC 6.1, ok und los:

unter dem VPC verzeichnins gibt´s einen ordner "Extras", dort gibt es eine datei
"PC DOS BOOT DISK" (Diskettenabbildung), die du mit dem kleinen diskettensymbol im leeren VPC fenster "Erfassen mußt" (Diskettenabb. erfassen auswählen), dann den leeren VPC neu starten.

nun haste MS-CDEX treiber für das CD/DVD ROM drauf und kannst die Win98 CD einlegen und mit E: (kann auch B: oder D: sein) auf die CD wechseln.

dann mal ein "dir" eingeben und nach setup.exe suchen.

falls auf der CD eine "Setup.exe" ist, im leeren VPC Fenster "setup" eingeben und warten, was passiert.

ich hatte einmal den fall, eine upgrade CD (WIN 98 auf WIN 98 SE) direkt installieren zu wollen. habe mich immer gewundert, wieso VPC nicht die installation startet, bis ich´s dann manuell mit "setup.exe" versuchte.

es kam dann die fehlermeldung "This programm requires Microsoft Windows..", bzw. not a dos programm....


greetz
GF
 

Manni1306

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
696
Danke, hat geklappt, wenn ich auch nicht 100% weiß wie und wieso !

Habe mir eine image-Datei runtergeladen, gemounted und unter Virtual PC einen neuen PC installiert, und dann ging plötzlich alles wie von selbst !

Grüße

Manfred
 

GForce

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
837
rrrrichtig! ist eben Microsoft - auf einmal geht´s und man weiß nicht mal mehr warum ;)

schön, dass es gefunzt hat!

dann viel spaß beim emulieren!

greetz
GF
 

pbook

Mitglied
Mitglied seit
19.04.2003
Beiträge
237
Hab das auch vo, soweit ich aber in den M$ FAQs gelesen habe scheint man nur ein Betriebssystem gleichzeitig auf Virtual PC installieren zu können.
Oder liege ich da falsch.
Hab von win2k, xp, & 98, evtl auch linux gleichzeitig zu nutzen.
hab ich da ne Chance?

was ist mit der Lizensierung?
Muss man , ähnlich wie bei xp online registrieren, würde mich nicht wundern.
(schon klar das xp muss ich natürlich..)
;-)
 

iDrops

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2004
Beiträge
831
pbook schrieb:
soweit ich aber in den M$ FAQs gelesen habe scheint man nur ein Betriebssystem gleichzeitig auf Virtual PC installieren zu können.
Oder liege ich da falsch.
Hab von win2k, xp, & 98, evtl auch linux gleichzeitig zu nutzen.
hab ich da ne Chance?
Sowohl VPC 6 als auch VPC 7 kommen mit mehren Betriebssystemen zurecht (auch gleichzeitig). Habe hier für verschiedene Zwecke Win98, Win2K ind WinXP Pro laufen, gelegentlich auch gleichzeitig. Allerdings ist aus Performancegründen immer nur das VPC-Fenster im Vordergrund aktiv, sprich die anderen werden angehalten.

pbook schrieb:
was ist mit der Lizensierung?
Muss man , ähnlich wie bei xp online registrieren, würde mich nicht wundern.
(schon klar das xp muss ich natürlich..)
Virtual PC muß nicht online registriert werden. Bei WinXP gibt es neben Home und Pro auch eine Corporate-Version. Diese muß nicht online registriert werden.

HTH
 

GForce

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
837
hehehe,

hatte mal Debian Linux für x86 auf VPC installiert - lief sogar! ebenso Suse Linux.
windows 2000, 98se, 95 und xp pro - alles no problem.

weiß hier jemand, in wie weit das "Darwine Projekt" VPC ersetzen kann? so wie ich das verstanden habe, ist Darwine ja keine emu, sondern soll es ermöglichen nativ(!) windows anwendungen zu starten - ob das nur ein traum bleibt?

dank fink und x11 sind ja linux anwendungen und KDE oberfläche kein problem mehr. ob das bald auch für windows gilt?

greetz
GF

P.S. ach ja, kann man eigentlich Zeit & Datum unter VPC unabhängig von dem was auf dem Mac eingestellt ist ändern? z.b. MEZ auf Mac und USA zeit auf VPC-Windows?
 

iDrops

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2004
Beiträge
831
GForce schrieb:
kann man eigentlich Zeit & Datum unter VPC unabhängig von dem was auf dem Mac eingestellt ist ändern? z.b. MEZ auf Mac und USA zeit auf VPC-Windows?
Ja, die Zeitzonen sind unabhängig voneinander einstellbar.
 

KoelleAlaaf1

Neues Mitglied
Mitglied seit
22.12.2004
Beiträge
33
Hallo alle die da so mit VPC arbeiten und hoffendlich mir ein wenig helfen können!!!
Habe VPC 7 mit Win XP instaliert...Problem:
1. Kann über VPC nicht das Internet nutzen.
2. Habe schon die Ratschläge der anderen mac :) user befolgt, das heist gemeinsames netzwerg aktivieren...kein erfolg.

3. benutze zur Zeit das mac modem hatte aber mit dsl zuhause das selbe Problem.

Hat noch jemand eine Idee?
 

GForce

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
837
iDrops schrieb:
Ja, die Zeitzonen sind unabhängig voneinander einstellbar.
hmmm,

so bald ich eine andere uhrzeit oder datum in windows einstelle, springt er zurück auf das aktuell auf dem mac eingestellte.....

was mache ich da falsch?

greetz
GF