Video kodieren, nahezu Verlustfrei

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
Hallo zusammen,

Ich habe ein mpeg 2 kodiertes Format 16:9 720x576 4980kb/s Audio 192kb/s AC-3 Dolby Surround 1,51GB groß
In H264 sollte es doch um einiges keiner werden, zumindest kenne ich HD Video gleicher Laufzeitlänge die wesentlich kleiner sind.

Wie müsste man den Video/Audio Kodierer einstellen um quasi einfach nur den codec zu wechseln um den Vorteil der Größenreduktion zu erzielen?
Kann mir da jemand weiterhelfen

Danke

Gruß
Chris
 

OStBestje

Mitglied
Dabei seit
24.08.2021
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
71
Welches Tool benutzt du denn so in der Regel, um deine Videos zu konvertieren?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
5.999
Punkte Reaktionen
6.414
Besorge dir ffmpeg und nimm diese Kommandozeile:

Code:
ffmpeg -i dateiname.mpg -c:a copy -c:v h265_videotoolbox -q 60 dateiname.mp4

der h265_videotoolbox komprimiert besser. Du kannst die Qualität steuern mit dem -q Paramter. (0 - 100, wobei alles um die 100 unütz ist)
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
Meist nutze ich avidemux da ich damit die TS Dateien meines Satellitenreceivers bearbeiten kann. Handbreak nutze ich gelegentlich. Mit Kommandozeile hab ich keine Erfahrung.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
5.999
Punkte Reaktionen
6.414
Dann stelle in Handbrake den Codec ebenso ein (für audio AC3 Passthrouh) und schiebe den Slider entsprechend auf den gewünschten Wert. Handbrake verwendet intern ebenso die ffmpeg Libraries
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
OK, verstanden.....aber was ist den der gewünschte Wert, klar das ist Optisch. Ich dachte halt es gibt eine Faustregel z.Bs. h264 Video auf 2000kb/s 100% ohne Verlust oder eben h265 Video 1500kb/s ebenfalls 100% vom Original. Das SD Material ist 100% so wie es mal gesendet wurde. Ich möchte die Qualität nicht zusätzlich zum rauschen/klötzchen Bildung bringen. SD in der Qualität ist auf einen 65" 4K e schon keine Okkasion.
 

OStBestje

Mitglied
Dabei seit
24.08.2021
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
71
Darf ich nochmal fragen, welche Länge dein Ausgangsvideo hat, bzw. wie groß/klein der Dateigrößenunterschied zwischen mpeg2 und mp4 ist?
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
Ich habe eine ähnliche Datei diese wurde in h264 kodiert Media Info sagt hier 720x576 16:9 1460kb/s Video 192 kb/s Audio AC/3 unterschied 1 GB soll heißen
die Datei ist gerade mal 516MB groß. Das ist ja mehr als 50% ist das zu viel oder sollten es besser 800MB sein um sicher zu gehen es nicht schlechter zu machen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.915
Punkte Reaktionen
13.075
Nimm doch crf statt fester Bitrate.
Das macht es so groß wie es sein muss.

Aber h265 macht es noch kleiner als h264.
 

OStBestje

Mitglied
Dabei seit
24.08.2021
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
71
Das macht es so groß wie es sein muss.
würde darunter dann nicht die Qualität leiden? Ich bin selbst kein Crack auf dem Gebiet der Videobearbeitung. Habe allerdings jüngst Videos mit ein paar Einstellungen über den Adobe Mediaencoder um jeweils die Hälfte der Dateigröße reduzieren können. Allerdings hat man dann schon ein paar kleine Micro-Klötzchen drinnen gehabt.
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.188
Punkte Reaktionen
10.963
Wenn man komprimiertes Material nochmal komprimiert wird es eben schlechter.
Daher muss er mit den Einstellungen herum probieren und sich dann für eine Einstellung die ihm zusagt
entscheiden.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.990
Punkte Reaktionen
4.263
Eine Verlust hat man eigentlich immer? Man sieht es nur nicht unbedingt.
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
OK Danke, ich werde experimentieren, ich dachte nur es wäre einfacher.

Dankeschön
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
5.999
Punkte Reaktionen
6.414
OK, verstanden.....aber was ist den der gewünschte Wert, klar das ist Optisch. Ich dachte halt es gibt eine Faustregel z.Bs. h264 Video auf 2000kb/s 100% ohne Verlust oder eben h265 Video 1500kb/s ebenfalls 100% vom Original.
probiere es doch einfach aus. Es gibt bei Kompression _immer_ einen Verlust. Die Frage ist, ob du ihn siehst. Mit -q 60 ist das schon sehr gut. Und falls du glaubst, du könntest irgendeine Verschlechterung erkennen, stelle den Regler höher. Je nähere du an 100 gehst desto größer wird die Datei, bis sie schließlich bei 100 deutlich größer ist als das Original.

100 ist für die Leute gedacht, die einen Placebo-Effekt lieben, weil sie glauben, dass 100 das Beste wäre was es gibt und sie niemals gar nie nicht glauben werden, dass eine Einstellung von rund 60 schon visuell nicht mehr unterscheidbar ist. Solche Leute sehen selbst einen Unterschied zwischen 99 und 100.

Also... nimm 60.
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
Also ich habe Handbrake genommen den H265 codec eingestellt die Videoeinstellung auf 1500kb/s und Audio Passthrough also gleich wie das h264 wird die Datei sogar etwas größer 530MB. Mit 900kb/s wird sie 345MB und ich kann in der tat auf dem 5K Display keinen Unterschied feststellen. Das sind quasi 85% Ersparnis..... ne ganze Menge. Das ganze dauert 12min. Dann werd Ichs mal laufen lassen.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.457
Punkte Reaktionen
1.516
5K ist dafür weniger relevant als die Bildschirmgröße.
Was auf 13 Zoll noch gut aussieht, muss es auf 75 Zoll oder so nicht automatisch auch. Daher würde im Zweifel auch noch auf einem entsprechenden TV oder Beamer anschauen.
 

iMacnewbie

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.06.2016
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
8
Ja ich meine den 27" iMac Bildschirm halt, aber ich habs gerade auf dem 65" kontrolliert, Es ist der gleiche Eindruck.
 

OStBestje

Mitglied
Dabei seit
24.08.2021
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
71
Ging mir genau so. Ein Video mit HD-Auflösung (1920x1080p) auf einem 5k-Monitor in Vollauflösung angeschaut, ist zwar weit entfernt von HDR-Standards, aber man kann es sehen. Der Rest ist Kopfsache.
 
Oben Unten