Benutzerdefinierte Suche

Video erstellen (codec)

  1. mailtopp

    mailtopp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    3
    Hi,

    ich muss ein 5-Minuten Video aus Final Cut Pro so erstellen, dass ichs ins Internet hochladen kann (also maximal 10MB) sollten es sein. Welchen Codec, welche Auflösung und welche sonstigen Einstellungen soll ich machen, um das hinzukriegen! ThX
     
    mailtopp, 24.07.2005
  2. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Für sowas eignet sich divx oder xvid in einem avi container. Die Auflösung läßt du am besten so, wie du sie aufnimmst, und die Datenrate zwischen 600 und 1000kbit/s, damit hast du eine gute Qualität und bleibst bei einer größe von einigen Megabyte für die 5min.
     
    Incoming1983, 24.07.2005
  3. mailtopp

    mailtopp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    3
    dabei gibts 2 probleme:

    1. kann ich da nur quicktime movies erstellen
    2. muss ich den divx codec nicht kaufen um damit erstellen zu können?
     
    mailtopp, 24.07.2005
  4. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    die Basic Version von divx ist kostenlos..

    und xvid ist opensource.
     
    Incoming1983, 24.07.2005
  5. norbi

    norbiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    anderer Vorschlag:

    Codec: 3ivx, www.3ivx.com 1. Quicktime-Codec downloaden 2. mit dem dort erhältichen kostenlosen Program "DIVA" kannst Du mpeg2-files in 3ivx-Format umwandeln, sogar in 2-Pass-Verfahren falls erforderlich, wenn Du mit FinalCut nicht ohnehin schon die Möglichkeit hast, auf .mov oder .mp4 zu exportieren.
    Apple's mp4-Codec ist übrigens nicht der Brüller, was Datenrate<->Qualität angeht.

    Video: mit 80-100 kbit/sec kommst Du bei 720xca.480 mit 3ivx locker auf eine ausgezeichnete Qualität
    Audio: 24 kbit AAC
    Container: entweder .mov (Quicktime) oder mittels Quicktime Pro als .mp4

    Diva/3ivx erzeugt mpeg4-kompatible Filme.

    No.
     
    norbi, 24.07.2005
  6. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Vergiss DivX/XVid, braucht man zum Anschauen wieder Codecs.

    Ich schliess mich Norbi an: 3ivX ist gut und erzeugt mpeg4 kompatible Datenströme. Bis auf den QT Player braucht der Client nix.

    FinalCut kann direkt per "QT Konvertierung" mit 3ivX exportieren - alles easy. Vergiss nicht zu deinterlacen.

    @norbi: nicht 80-100 kbit/sec sondern 80-100 kbyte/sec sind gute Qualität ;) Also ab 1000 kbit/s in Quicktime 7.

    Frank
     
  7. Incoming1983

    Incoming1983MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    hä?
    Jeder aktuelle Player spielt divx/xvid ab, bei modularen Playern sind diese wohl auch auf fast jedem System vorhanden..

    Vom QT Player rate ich ab, die kostenlose Version kann kein Vollbild darstellen, und nervt mit Werbung, außerdem muß man dann auch wiederum einen Player installiert haben, der qts abspielen kann.

    Im Netz gibts nicht nur Macs.
     
    Incoming1983, 24.07.2005
  8. norbi

    norbiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Ups, Komma-Fehler....
    Hast recht.

    No. :)
     
    norbi, 24.07.2005
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPreyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    10.463
    Zustimmungen:
    465
    Wenns allerdings darum geht, das möglichst viele Leute sich das Teil anschauen können, würde ich eher zu mpeg1 raten. Das kann man mit jedem Betriebssystem ohne zusätzlich Codec oder DirektShow-Filter installiert zu haben betrachten.
    Ich denke mal die meisten 0815 Windows-User werde sicherlich keinen zusätzlichen DivX/Xvid Code installiert haben.

    Gruß
     
    BirdOfPrey, 24.07.2005
  10. norbi

    norbiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Ein MPEg1 mit 10 MB MUSS zwangsläufig eine sehr schlechte Qualität aufweisen, wenn's 5 Minuten dauern soll.
    Ich denke, ein qualitativ hochwertiges Movie für nicht alle Besucher hinterläßt in Summe mehr Eindruck, als ein "MPEG1 für alle".

    Die H264-Beispiele von Apple sind für meine Ansicht ein sehr gutes Beispiel - wie gesagt, mit 3ivx bekommt man ähnliches in MPEG4 hin.

    No.
     
    norbi, 24.07.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Video erstellen (codec)
  1. keks150
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.478
    blue apple
    05.03.2013
  2. Big Hornet
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.015
    Mitch-Meister
    29.03.2008
  3. Pinguin777
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.209
    mrthomasd
    18.12.2006
  4. marco312
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    520
    unipolar
    27.07.2005
  5. CVCVCV
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    452