Video auf Mac

alpenrose

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.01.2003
Beiträge
41
Hi,

ganz begeistert von meinem neuen ibook hab ich nun meine alten Platten auf CD kopiert :)
Nun will ich das auch mit meinen alten Videos machen.
Welche Soft und Hardware brauche ich um aus einem normalen vhs video ein z.B. Quicktime zu machen?
Habe leider nur einen alten Videoplayer mit dem normalen Antennenausgang und einem Digital Out.

Hat's schon jemand mal versucht?

so long
phil
 

bonehammer

Mitglied
Registriert
10.03.2003
Beiträge
187
Ich glaube das wird schwer. Das iBook hat nur ein S-Video- und Composite-Videoausgang, leider kein TV- oder Video-In.
Du hast dadurch keine direkte Möglichkeit die VHS-Videos in irgendeiner Weise auf Dein iBook zu bekommen. Es gibt verschiedene externe TV-Adapter, die man über Firewire an Dein iBook und über ein Scart-Kabel an Deinen Videorecorder stecken kann. Dadurch hast Du dann eine Verbindung zwischen Deinem Videorecorder und Deinem iBook.
Diese externen Geräte gibt es glaube ich schon ab 99 Euro (?), sind jedoch von der qualitativ nicht so gut (Bildrauschen, etc.) wie teuerere.
Du hast gesagt, daß du alte Platten hast, hast Du dann vielleicht einen Windows-Rechner/Power-Mac? Dort hast Du die Möglichkeit mit einer internen TV-Karte bzw. Grafikkarte mit TV-Adapter die VHS-Filme auf den Computer zu ziehen.
Ich kenne mich leider nicht mit Mac-Videoprogrammen aus, nur das Quicktime Pro nicht kostenlos ist, dies kann man bei Apple erwerben. Für den PC (falls Du zufällig einen hast) gibt es VirtualDub, das ist das beste Freeware-Prorgamm für Videobearbeitung überhaupt, wandelt jedoch die Filme in AVIs um. AVIs ist ein gängiges Videoformat.

Hoffe, daß ich Dir geholfen habe :D
 

rupa108

Mitglied
Registriert
03.02.2003
Beiträge
392
Hallo,

ein Bekannter von mir macht das ganze gerade am PC. Er hat nach einer möglichst günstigen Lösung gesucht und versucht das nun über die Video in Funktion der TV-Karte zu realsieren. Funktioniert aber alles nicht so wie es soll. Wenn er den mpeg Encoder der Karte verwendet ist die Qualität sch*** und wenn er Rohdaten abspeichern will brauchte er I/O > 40MB/sec welches Ihm nur ein RAID 0 zuverlässig liefert.
Mit einer Hardwarelösung funkioniert das hingegen relativ schmerzfrei.

Ich weis das interssiert dich mit deinem iBook eigendlich alles nicht. Ich erwähne das auch nur um zu zeigen das egal welche Plattform du hast da eine Investition auf die zukommt.
Entsprechende Firewire Lösungen gibt es von Formac, Dazzle,...

Hoffe das hift beim Einstieg.

PS: Hab das ganze auch mal in Erwägung gezogen, aber dann aus Kostengründen wieder verworfen.
 

bonehammer

Mitglied
Registriert
10.03.2003
Beiträge
187
@rupa108: Ein Tipp an Deinen Kollegen. Sage ihm, daß er den DivX-Codec runterladen soll. Die Qualität ist erstaunlich gut und auch auf langsameren PCs (ab 1 GHz) ohne Probleme anwendbar. Am besten mit Virtual Dub. Danach sollte er die erzeugte AVI-Datei in Rohdaten umwandeln (einfach ohne Codec, ohne Probleme mit VirtualDub). Die Datei wird zwar riesengroß, aber die Qualität bleibt. Danach einfach ein Programm nutzen was AVI-Datein in MPG umwandelt und voila gute Qualität und geringe Größe.
 

Tice

Neues Mitglied
Registriert
26.03.2003
Beiträge
12
Hab mir MyTV gekauft ...

... und damit geht es ganz gut. 700MHz müssen aber sein, damit der Ton nicht ruckelt.
Infos gibts hier: http://www.eskapelabs.com/mytv.html

Die Bildqualität ist zwar nicht so gut wie bei einer FireWire Lösung aber eben auch etwas günstiger. EyeTV (http://www.elgato.com/eyeTV/) ist eine andere Alternative, die ich aber nicht kenne.

UserInterface und ein paar Komprimierungstests mit QT Pro gibts hier (von mir):
http://www.tice.de/m4e/mytv/

Gruß Tice ; )
 

rupa108

Mitglied
Registriert
03.02.2003
Beiträge
392
@bonehammer: Danke...,aber ich versteh nicht ganz was das soll vhs->divx->raw->mpeg2 ? Aber ich werde ihm mal sagen das du mit VirtualDub gute Erfahrungen gemacht hast. btw. Er hat sich sowoeso schon ein Raid0 gebaut.

@Tice: Mit was für Signalen kommen die Geräte denn so zurecht? Kabelfernsehn? Analoges Satelitensignal? Digitales Satelitensignal? Atennensignal?

Rupa
 

alpenrose

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.01.2003
Beiträge
41
Besten Dank für die Antworten!

Die Platten hab ich mit dem imic von griffin in den mac bekommen, beim Video überlege ich mir nun einen externen fernsehadapter in den ich dann auch meinen Videoplayer einstecken kann oder eben einen neuen Video mit s-video Ausgang kaufen/ausborgen...

auf jeden Fall wieder ein wenig schlauer :)

phil
 

banz

Mitglied
Registriert
26.05.2003
Beiträge
409
hmmm, was's denn das

ich habe ein ibook 12' 900Mhz.
um dieses als DVD-Player einzusetzen benötige ich ja den VGA-Video-Adapter, ein 3,5 Miniklinke auf Chinch-Stereo Kabel und von dem Videoadapter einweder ein Chinch oder S-Video Kabel.
Können an dem Monitorausgang keine Signale empfangen werden, also eingehen?Wenn ja , müsste eigentlich das unten abgebildete funktionieren. ISt doch ein Scart-in dabei, oder?
 

Anhänge

  • 6402-124_200.jpg
    6402-124_200.jpg
    5,2 KB · Aufrufe: 153

bekazor

Mitglied
Registriert
20.05.2003
Beiträge
636
ne am am monitor eingang kann nix rein....(soweit ich das wort eingang verstehet;)

ich mache sowas schön länger und die moglichkeiten sind leider sehr beschränkt:

1- tv karten intern(ide) oder extern(firewire)
2- mini dv-cam mit analog ind dann per firewire in den rechner
3- inetrviwe (uns-video interfache) aber schlechte qualiti und max 320x240 auflösung

also die dritte variante ist nur fürs netzt zu empfelen da 320x240 sonst keinen spaß macht dafür ist es recht billig.

mit ner mini-dv kann man es endweder auf minidv kopieren oder gleich capturen in voller pal auflösung

mit tv karte sollte man auch ne ruckelfrei pal aufnahme bekommen habe ich aber noch nicht getestet.

zum capturen am rechner würde ich finalcut pro, premiere oder imovie
da mann auch gegebenenfalls schneiden/farbenkorigieren/soundpegeln kann.

imovie ist ja immer dabei und reicht für den consumer eigentlich aus.

hoffe geholfen zu haben

bekazor
 
Oben