Versteckt eure iPods, Bill kommt

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von OlliHu, 02.02.2005.

  1. OlliHu

    OlliHu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Technologische Vielfalt wird am Microsoft-Campus in Redmond nicht gerne gesehen - "Microsoft-Mitarbeiter kaufen keine iPods, Macs und PlayStations"

    Versteckt eure iPods, Bill kommt ...
     
  2. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    20.09.2004
    und wie arbeiten die dann da, wenn du ihre i und powerbooks zu hause lassen müssen, das erklärt, warum die nix zustande bringen rotfl
     
  3. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    Ist doch schon fast eine Bauernregel: "Monokulturen ziehen Schädlinge an !"

    Und ein Grundsatz beim Militär lautet: "Kenne deinen Feind !"
     
  4. stellan

    stellan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.01.2005
    tja, wenn Microsoft zu blöd ist, vernünftige MP3-Player zu produzieren...
    ich finds gut, wenn die eigenen Mitarbeiter bei der Konkurrenz kaufen! :D
     
  5. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Machen die Mitarbeiter nicht das was M$ immer wollte? Beim Markführer kaufen?
     
  6. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Sehr lustig ^^"

    Aber okay, wenn ich ne Firma hätte, wäre ich auch nicht glücklich, wenn meine Mitarbeiter die Produkte der Konkurrenz kaufen :D" Ob es bei Apple jamden mit Sony Vaio Laptop und Creative Zen Player gibt? Der kann sich die Beförderung dann sicher auch abschminken ;)
     
  7. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.047
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    25.08.2004
    hab's leider nicht gelesen/lesen wollen weil diese F**K -Seite einfach irgendwelchen Werbemist über den Text ballert... nimmt man JavaScript aber raus sieht man die Seite nicht mehr.
    Fazit: verloren - und ich muss weniger lesen ;)
     
  8. crab

    crab Banned

    Beiträge:
    5.321
    Zustimmungen:
    825
    MacUser seit:
    07.02.2004
    Wohin und wozu will er sich dann noch befördern lassen? Entweder er will dann bessere Konzepte vorschlagen - z.B., getarnt natürlich, die der Konkurrenz - das kann er sich gleich abschminken oder er muss entgegen seiner Überzeugung an höherer Stelle weiter Schrott produzieren. Tolle Aufstiegsmöglichkeiten! ;)

    Ich wette, wenn bei Apple eine Mitarbeiter mit einem fremden mp3-Player auftaucht muss er sich auch verstecken. Wenn das der Steve sieht lacht er sich zuerst tot und zweifelt dann an dem Mitarbeiter. Und bei seinen Kollegen ist er automatisch unten durch. :D

    Apple braucht solche Verbote nicht da er Marktführer ist - das ist der Unterschied ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2005
  9. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.415
    Zustimmungen:
    1.909
    MacUser seit:
    19.12.2003
    War auch auf der Seite :D :D :D

    Gekritzel soll Aufschluss über Bill Gates Psyche geben

    "Ein labiler Mann, hat Problem sich zu konzentrieren, leidet unter Größenwahn" – wurde ursprünglich Tony Blair zugeordnet

    Beim World Economic Forum in Davos wurde nach einer Presskonferenz von Tony Blair, Bill Gates und Bono Vox ein Zettel voll mit Gekritzel gefunden. Es wurde angenommen, dass es sich dabei um die Handschrift von Tony Blair handelt. Die Aufregung war groß, Psychologen versuchten einen Blick in das Innerste des britischen Premierministers zu erhaschen.

    Interpretationen

    Die Interpretationen waren dabei für eine Führungspersönlichkeit nicht nur schmeichelhaft. "Kein geborener Anführer, hat Probleme sich zu konzentrieren, tut sich schwer den Überblick in einer verwirrenden Welt zu behalten" bis hin zu "ist ein labiler Mann, der unter großem Druck leidet" und ähnliche Wertungen wurden in der britischen Presse abgegeben, berichtet BBC. Am härtesten war ab wohl die Interpretation der Times, sie konstatierte "Größenwahn".

    Notiz von Bill Gates

    Nun stellte sich heraus, dass das Gekritzel von Microsoft-Gründer Bill Gates stammt. Auch einem Sprecher der Bill and Melinda Gates Foundation zu folge, scheint es sich um eine Notiz von Bill Gates gehandelt haben.

    Amused

    In der Downing Street gibt man sich amüsiert über die Verwechslung, so ein Sprecher von Tony Blair: "Wir freuen uns schon auf die Erklärungen der unterschiedlichen Psychologen und Graphologen, wie die dem Premierminister auf Grund des Gekritzels zugeordneten Charakteristika nun auch auf Bill Gates zutreffen sollen.

    Jetzt fallt über mich her.... :D
     
  10. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Da gabs auch mal ein Foto, auf dem ein Microsoftmitarbeiter eine Lieferung neuer Computer fotografierte - er wurde daraufhin entlassen, als er es ins Netz stellte.

    Das Foto zeigte eine Lieferung neuer Macs.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen